Kursmodelle

Buchveröffentlichung: „Die Stimme im pädagogischen Alltag“ – Kapitel 17: Vokalimprovisation by Johanna Seiler

Zum 11. Band der Schriftenreihe Kinder- und Jugendstimme, „Die Stimme im pädagogischen Alltag“, durfte ich Kapitel 17 beisteuern:
„Vokalimprovisation im pädagogischen und therapeutischen Kontext“:

Ich beschreibe darin das vielschichtige Entfaltungspotential dieser Arbeit sowie – en détail – den Prozess des Improvisierens selbst, schlage vor, in welcher Weise Vokalimprovisation vermittelbar ist – speziell für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, für angehende oder professionelle Musik-Interpreten & im therapeutischen Zusammenhang –  und zeige Übungsansätze & Improvisations-Formate für verschiedene Settings & Situationen auf.
Außerdem beigefügt ist ein Link zu meinem Online-Artikel „Vokalimprovisation im Lichte eines professionellen künstlerischen Anspruchs“ & ein Link zum PDF-Download: „Übungsformate Vokalimprovisation“.

Wie alle Bände dieser Schriftenreihe wurde es von Prof. Dr. Michael Fuchs, Leipzig, herausgegeben und ist im März 2017 im Logos Verlag Berlin erschienen.

Da in diesem Buch – neben meiner Abhandlung – diverse großartige Autoren eine Vielzahl hochinteressanter (neurophysiologischer, akustik-betreffender, klinischer und pädagogischer) Themen rund um Stimme, Singen, Sprechen und Hören abdecken, erlaube ich mir, eine klare Kaufempfehlung auszusprechen:

Online-Shop Logos Verlag Berlin

J.S.

 

 

Vertiefungskurse für Workshop-Gruppen, optional mit Performance

Viele Workshop-Gruppen möchten nach ihrem Kennenlernen bei einem ersten Wochenende in gleicher Formation mit mir weiterarbeiten:
Kurslänge (mind. 4 Std.), Inhalt und Termine für die Folgekurse (je in der Stadt des Erst-Kurses) werden mit den Kursteilnehmern abgesprochen.

Ab einer Vertiefungskurs-Länge von 2 Tagen (bzw. für weit fortgeschrittene Gruppen auch bei kürzerer Kurslänge) organisiere ich – falls Auftrittsinteresse vorhanden – im Rahmen dieser Aufbaukurse für die Teilnehmer gerne die Möglichkeit einer Workshop-Performance, bzw. eines Workshop-Konzerts.

Abendkurse A Cappella Improvisation: Auf Anfrage

Auf Ihre Anfrage hin biete ich für alle „Wochenend-Dauerverhinderten“ in Berlin von Zeit zu Zeit einen Abendkurs A Cappella Improvisation an:  In 4 Abend-Terminen à je 3 Stunden wird während eines Zeitraums von 4 Wochen der gleiche inhaltliche Bogen geschlagen, wie in meinen Wochenend-Workshops.

Termine: Sobald einige Anfragen bei mir eingetroffen sind, werden die Termine in gemeinsamer Absprache festgelegt.
Teilnahmegebühr: 190 Euro (Ermäßigung nach Vereinbarung).

Längere Kursformate: Jahreskurs, 10-Tages-Fortbildung, 4-Tages-Intensiv, Masterclass

Die Fortbildung: Jahreskurs Vokalimprovisation findet jährlich (abgesehen von einem Pausenjahr ab und an) statt.
Sie besteht aus 3x 7 Tagen Kurszeit mit 2 Skypekonferenzen zwischen den Präsenzphasen & beinhaltet neben der „regulären Impro-Kursarbeit“ auch einzelne Unterrichtstage in & in Bezug auf die Natur sowie Kollaborationsarbeit mit Impro-Profis anderer Genres (InstumentalistInnen, MalerInnen, TänzerInnen, Theater- & Körper-Improviser).
Die 3 Phasen finden je in unterschiedlichen Städten bzw. Seminarzentren „auf dem Lande“ statt & werden von einer öffentlichen Abschlussperformance gekrönt.

Die 10-Tages-Fortbildung Vokalimprovisation findet jährlich einmal in Berlin statt.
Neben der „regulären Impro-Kursarbeit“ beinhaltet auch sie einen Unterrichtstag in & mit Bezug auf die Natur sowie einen Unterrichtstag zum Erfahren von Kollaborationsarbeit zus. mit einem Impro-Profi anderen Genres (InstumentalistIn, MalerIn, TänzerIn, Theater- oder Körper-Improviser). Auch diese Kurszeit wird von einer öffentlichen Abschlussperformance gekrönt.

Die Kursformate 4-Tages-Intensiv & Masterclass (5 Tage) finden jährlich 1 bis 2 mal statt – in Berlin und/oder Bielefeld.
Sie bieten ein kollektiv wie individuell intensives Eintauchen in die Impro-Arbeit & werden ebenfalls von einer öffentlichen Abschlussperformance gekrönt.

 

Bitte informieren Sie sich über den je konkreten Rahmen dieser Fortbildungen im Kalender. Sie finden dort, nach einmaligem Klicken auf die Kursbezeichnung Ihrer Wahl, die jeweilige Ausschreibung mit Termin & Ort, Kursrahmen & Kursinhalt sowie die Teilnahmegebühr & weitere Details. 

 

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen während dieser intensiven Fortbildungen ausführlich(er) in tiefere Schichten der Improvisation hineinzuführen –
betreffend (gegenseitigem) musikalischen Vertrauens,
betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch),
betreffend Kollaborationsarbeit (zusammen mit Instumentalisten, Malern, Tänzern & Bewegungsimpro-Profis)
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik und Stilistik, Rhythmik und Phrasierung, harmonisches, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit, Vocal Percussion, u.a.)

Besonders diese längeren Seminare bieten natürlich außerdem einen inspirierenden Austausch mit anderen Improvisern, die sich bereits vorausgehend mit dieser musikalischen Arbeit beschäftigt haben.

Für die Teilnahme sind Vorkenntnisse meiner Arbeit erforderlich bzw. das Einsenden eines Kurzvideos mit 3 sich im Stil unterscheidender Improvisationen (nach Vorabsprache).

 

Workshop-Trilogien: CirlceSong Practica, A Cappella Improvisation, HeilSang

Die 3 Kurs-Segmente dieses Trilogie-Formates mit den Themen CircleSong Practica, A Cappella Improvisation und HeilSang finden üblicherweise an aufeinanderfolgenden Tagen statt.
Als Ganzes belegt sorgen sie für einen empfehlenswert besonders runden Einblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.
Je nach Interessenslage können sie aber auch einzeln belegt werden.

Das 1. Modul (3 Stunden), die CircleSong Practica, erforscht die chorale Improvisation und schult dabei automatisch das Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, das Gefühl für Struktur und Phrasenbildung, sowie Ausdruckspräsenz und Entscheidungs-Spontaneität.

Das 2. Modul (6 Stunden), der Kurstag A Cappella Improvisation, beschäftigt sich mit struktur-gerahmten bis hin zu ganz freien Formaten der Ensemble-Improvisation. Trainiert werden dabei alle relevanten Themen musikalischer Interaktion und improvisatorischen Know-Hows.

Das 3. Modul (6 Stunden), der Kurstag HeilSang, fokussiert neben dem sängerisch-improvisatorischen Aspekt hauptsächlich auf das Finden und Folgen der individuellen und kollektiven musikalischen Intuition. Mit ihr als übergeordnetem Leitfaden werden je einem Anwesenden aus dem Moment heraus entstehende Klangreisen gewidmet.

Bitte entnehmen sie ausführlichere Beschreibungen, Termine und Veranstaltungsorte dem Kalender.

 

Teilnahmegebühr: Je nach Stadt variierend zwischen 195 und 280 Euro, siehe je Termin im Kalender
(Ermäßigung nach Vereinbarung möglich)

Wochenend-Workshops A Cappella Improvisation & HeilSang

Diese Kurse zum Thema A Cappella Improvisation oder HeilSang empfehle ich als idealen Einstieg in meine Arbeit sowie zur wiederholten Auffrischung. Sie finden in Berlin wie auch in diversen anderen deutschen, österreichischen, etc. Städten statt. Bitte entnehmen sie die Termine und Veranstaltungsorte dem Kalender.

Das zweitägige Format hat sich ganz besonders bewährt:
Mit seinen 2 mal 6 Stunden Experimentierzeit und der Nacht „zum Überschlafen“ dazwischen schafft es ein inhaltlich rundes Übungspaket und sorgt für eine bleibend verankerte Erfahrung und dauerhaften Lernerfolg.

Viele meiner Klienten besuchen diese Workshops mehrfach und über Jahre hinweg. Jeder Kurs verläuft anders, jede Gruppe zeigt andere Lernthemen. Diesen entsprechend schneide ich den Übungsinhalt zu und stehe darüber hinaus den Teilnehmern individuell bei deren nächsten Schritten zur Seite.

Teilnahmegebühr: Je nach Stadt variierend zwischen 180 und 280 Euro,
(Ermäßigung nach Vereinbarung möglich), siehe auch Kalender.

Individuell zugeschnittene Workshops: In Ihrer Stadt bzw. für Ihr Team, Ihren Chor…

Möchten Sie mich für einen Kurs für Ihr Team, Ihren Chor, Ihr Event, etc. buchen?

Ein Kurs für eine feste Gruppe von Teilnehmenden, z.B. ein Arbeits-Team oder die Gäste eines Events, organisiert sich folgendermaßen:

Absprache des Rahmens:
– Kurs-Location: Logistische Notwendigkeiten.
– Kurslänge: zwischen 3 Stunden und 6 Tagen – auch möglich:
kurze 30 Minuten als Circle Song Event
– Kursinhalte in Zusammenhang mit Kurslänge und Teilnehmerzahl:
Mögliche Themenschwerpunkte

Absprache des Honorars:
Pauschalpreis, je entsprechend Arbeitsumfang und veranstaltender Organisation:
Schreiben sie mich gerne an!

 

Möchten Sie mich für einen Kurs in Ihre Stadt holen? 

Es stehen mehrere Organisationsmodelle zur Auswahl.
Schreiben sie mich gerne an, um den gewünschten Rahmen sowie die gewünschten Themenschwerpunkte zu besprechen.

Beispiel eines bewährten Organisationsmodells:
Sie übernehmen die Vor-Ort-Organisation eines Wochenend-Workshops und nehmen kostenfrei an diesem Kurs teil.

Kursformat: 2 mal 6 Std. Unterricht: Z.Bsp. Sa & So, je 11 bis 18 Uhr.
Teilnahmegebühr: Pro TN & je nach Stadt zwischen 180 und 280 Euro

Rahmeninformationen:

  • Terminfindung: Entsprechend gegenseitiger Absprache.
  • Kosten: Ihnen als Organisator vor Ort entstehen keinerlei Kosten. Ihre Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. – Die Aufwendungen für Raummiete, Flyerdruck, Inserate, Reise, evt. Ausfallgebühren usw. übernehme ich.
  • Der Kurs kann ab mindestens 10 Teilnehmern stattfinden. Angestrebt ist eine Gruppengröße von idealerweise 14 – 19 Personen. Mehr als 19 Teilnehmer werden nicht zugelassen.

Ihre Organisationsarbeit vor Ort:

  • Raumorganisation: Finden eines „singbaren“ Raums mit Teeküche. Vorabsprachen mit dem Vermieter.
  • Mittagspausenorganisation: Finden eines fußläufig schnell erreichbaren Restaurants. Tischreservierung.
  • Übernachtungsorganisation: Finden oder Bereitstellen einer kostenfreien Übernachtungsmöglichkeit für die Kursleiterin.
  • Werbungsorganisation: Inserieren in Stadt(teil)magazinen oder ähnlichen Zeitungen, Werben über E-Mail-Verteiler und Web-Foren.
  • Teilnehmerorganisation: Annahme von Anrufen und Emails der potentiellen Teilnehmer. Vergabe der inhaltlichen Basisinformationen. Beantworten logistischer Fragen. – Weiterführende inhaltliche Fragen der Interessenten sowie das Anmeldeprozedere selbst übernimmt die Kursleitung.

 

Fortlaufende Kurse: Impro-Gruppen in Berlin

In meinem Berliner Studio SafePlaceMusic finden 2 fortlaufende Impro-Gruppen statt:

Offene Gruppe, 14-tägig – Beginner und Fortgeschrittene:

Zur Teilnahme ist jeder herzlich eingeladen, der über einen Workshop oder Einzelcoaching(s) die Grundlagen meiner Arbeit kennengelernt hat.
Alle Interessenten, die vorher noch kein Coaching dieser Art in Anspruch genommen hatten, sind gebeten, sich vorab hier zu melden – und können anschließend gemäß Absprache passiv oder aktiv schnuppernd teilnehmen.

Die Gruppe beschäftigt sich mit den diversen Formaten und musikalischen Themen der Ensemble-Improvisation. Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang mit einbezogen werden.

Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl empfehlenswert – nicht erforderlich.

Termine & Adresse: 14-tägig donnerstags, 19.30 – 21.30  Uhr, je siehe Kalender.

Teilnahmegebühr: 25 Euro pro Mal, Ermäßigung nach Vereinbarung

 

Festes Ensemble, wöchentlich – Fortgeschrittene und Semi-Profis:

Die Aufnahme neuer Improviser in diese wöchentlich probende Gruppe erfolgt über eine 2-monatige Schnupperzeit mit anschließender Abstimmung der Mitglieder. Es empfiehlt sich, vorher Erfahrung in Workshops, Einzelcoachings und/oder der offenen Gruppe zu sammeln.

Dieses Ensemble, die Berlin ImproVoices, treten auch regelmäßig öffentlich auf – z.Bsp. im Rahmen der Abendveranstaltung „Performance & OpenStage“, die ca. 2-monatlich im Studio SafePlaceMusic stattfindet. Termine siehe Kalender.

Proben: Je freitags, 10.30 – 12.30 Uhr

Teilnahmegebühr: Monatsbeitrag, ganzjährig durchbezahlt: 75 Euro,
für Coaches im Bereich Stimme/Improvisation/Chor/Therapie*: 95 Euro
Ermäßigung nach Vereinbarung

* = bei Nutzung des Unterrichts mit Fortbildungsaspekt für die Verwendung im eigenen Lehrberuf

 

 

Coaching per Skype (Einzel, Duo, Trio)

Für diejenigen, die zum Coaching nicht oder nicht sooft wie gewünscht in mein Berliner Studio kommen können, biete ich Unterricht über Skype an.
Voraussetzung für störungfreies Gelingen sind eine schnelle Internet-Verbindung und ein video/audio-fähiger Computer auch auf Ihrer Seite.

Einzelarbeit sowie auch Gruppenarbeit für bis zu 3 Teilnehmer haben sich über diesen Weg bestens bewährt.
Behandelt werden je nach Wunsch, Notwendigkeit und anstehenden Schritten die relevanten Themen rund um Stimme und Vocal Improv:
Stimmanatomie und Improvisation  im allgemeinen:
Freilegung der individuellen Stimmkapazität über die Lösung stimm-anatomisch, physisch und psychisch bedingter Knotenpunkte, sowie durch Entwirrung hinderlicher Glaubenssatzverknüpfungen im muskulären, emotionalen und feiner-stofflichen System – und im besonderen:
Volle Entfaltung der individuellen Authentizität musikalischer Ausdruckspräsenz, Training aller relevanter musikalischer Aspekte, wie Puls und Rhythmik, Harmonik und Stilistik, Struktur und Phrasierung, Melodie- und Sologestaltung, Begleittechniken, Vocal Percussion, Story Telling, etc. –
sowie auch das weiterführende Erlernen von Sound Healing, HeilSang.
(HeilSang erfordert vor der Fortführung des Unterrichts über Skype zumindest einen vorausgehenden Präsenz-Termin zum Etablieren einer ersten Basis.)
Außerdem per Skype:
Coaching Komposition und Song-Writing für Vokalisten und Instrumentalisten und die, die es werden möchten.

Mein Unterricht wird aus verschiedenen Gründen in Anspruch genommen: > Mögliche Motivationsgründe

Gebühr (Einzelarbeit) à 60 Minuten: 80 Euro, erste Probestunde 65 Euro
Für Coaches im Bereich Stimme/Improvisation/Chor/Therapie*: 100 Euro

* = bei Nutzung des Unterrichts mit Fortbildungsaspekt für die Verwendung im eigenen Lehrberuf

Einzelcoaching

In dieser intensiven Arbeit zu zweit behandele ich je nach Wunsch und Notwendigkeit die relevanten Themen rund um Stimme und Vocal Improv:
Stimmanatomie und Improvisation  im allgemeinen:
Freilegung der individuellen Stimmkapazität über die Lösung stimm-anatomisch, physisch und psychisch bedingter Knotenpunkte, sowie durch Entwirrung hinderlicher Glaubenssatzverknüpfungen im muskulären, emotionalen und feiner-stofflichen System – und im besonderen:
Volle Entfaltung der individuellen Authentizität musikalischer Ausdruckspräsenz, Training aller relevanter musikalischer Aspekte, wie Puls und Rhythmik, Harmonik und Stilistik, Struktur und Phrasierung, Melodie- und Sologestaltung, Begleittechniken, Vocal Percussion, Story Telling, etc. –
sowie das Erlernen von Sound Healing, HeilSang.

Außerdem:
Coaching Komposition und Song-Writing für Vokalisten und Instrumentalisten und die, die es werden möchten, sowie
Liederarbeitung und -interpretation. Hierbei korrepetiere ich am Klavier.

Mein Unterricht wird aus verschiedenen Gründen in Anspruch genommen: > Mögliche Motivationsgründe

Gebühr à 60 Minuten: 80 Euro, erste Probestunde 65 Euro
Für Coaches im Bereich Stimme/Improvisation/Chor/Therapie*: 100 Euro

* = bei Nutzung des Unterrichts mit Fortbildungsaspekt für die Verwendung im eigenen Lehrberuf