.

Stand 15.12.21

 

Liebe Improfans,
kurz vorab: Die wirren Zeiten sind noch immer nicht überstanden, ächz 🙂 …
das heißt: Kurse gibt es bei mir nach wie vor nur unter Einhaltung der je aktuellen offiziellen Covid-Bestimmungen.
Viele von Euch freut es, durch dieses Vorgehen ein möglichst gesundheits-sicheres Umfeld zu haben.
Anderen wiederum gefällt es gar nicht, dass ich mir und somit Euch solche Maßnahmen aufnötigen lasse.
Euch bitte ich herzlich um Euer Verständnis, dass ich mich in der juristisch relevanten Rolle der Veranstalterin zum Schutz meiner Existenz an den gesetzlichen Auflagen orientieren muss. Vielen Dank!

:::::::::::::::::::::::::::::::::

.

1.) Bucht Euren Kursplatz – auch in diesen etwas unsicheren Zeiten – bitte wie gewohnt rechtzeitig vor Termin. Denn nur wenn die Mindestanzahl an TN – die ein Arbeiten in sinnvoller Gruppengröße garantiert – „wie immer“ einige Wochen vor Kursdatum gebucht hat, findet der Workshop statt.

.

2.) Eine frühzeitige Anmeldung ist auch deshalb empfehlenswert:
Die Max-TNzahl meiner Gruppen wird zur Zeit zwingend über die Covid-Bestim-
mungen (erlaubte Zahl bei Zusammenkünften zu Fortbildungszwecken) geregelt.
Sollten neue Bestimmungen diese Max-Zahl kurzfristig vor dem Kursdatum auf eine kleinere (als vorher erlaubte) Zahl einschränken, bleibt mir leider nur, denjenigen „überzähligen“ Angemeldeten wieder abzusagen, die ihre Plätze chronologisch als Letzte gebucht hatten.
Sollte das passieren, würde Euch natürlich die entrichtete Gebühr unverzüglich rückerstattet.

.

3.) Muss ein von Euch gebuchter Kurs aufgrund verunmöglichender Corona-Bestimmungen von meiner Seite her abgesagt werden,
wird Euch die entrichtete Gebühr unverzüglich rückerstattet.
(Reise- oder Hotelkosten können von mir leider nicht erstattet werden = bucht sicherheitshalber Stornierbares! 🙂 )

.

4.) Covid-Maßnahmen gemäß der gesetzlichen Auflagen:
* Zu Kursbeginn muss bitte Euer Zertifikat einer vollständigen
(2x) Impfung bzw. das einer Covid-Genesung (innerhalb zulässigen Zeitrahmens) vorgelegt werden
und/oder alternativ die Negativ-Bescheinigung aus einem an offi-
zieller Stelle ausreichend zeitnah gemachten (je aktuelle Bestimmungen) Covid-Test.

Betreffend ungeimpfter Menschen könnte allerdings leider sein, dass die Gesetze für Gesangsveranstaltungen  in manchen (Bundes)ländern/Städten über den Winter eine Teilnahme verkomplizieren oder ihr ganz entgegenstehen – z.B. könnte passieren,
A) dass zum Kurszeitpunkt für Gesangsveranstaltungen nur noch negative PCR-Testergebnisse gültig sind (und keine Antigen-Schnelltests mehr)
B) dass im härtesten Fall die 2G+ Regel implementiert werden muss.

In jedem Fall informiere ich Euch bei Anfrage / vor Buchung über den aktuellen Stand der Bestimmungen für Euren Kurs und halte jede Kursgruppe über etwaige gesetzliche Änderungen auf dem Laufenden. 

* Wir singen ohne Maske. Sollte ein gemeinsames Singen ohne Maske zum Kurszeitpunkt gesetzlich ganz verboten sein, muss der Kurs abgesagt werden. (Macht kein‘ Spaß mit Maske…)
* Zur Zeit biete ich im Kurs covid-auflagenmäßig keine Getränke und Snacks an. Bitte bringt Euch also eigene Getränke (in verschließbaren Gefäßen) & Snacks mit. 

.

5.) In meiner Rolle als Veranstalterin bemühe ich mich siehe oben um ein sicheres Kursumfeld, kann aber keine Verantwortung für etwaige gesundheitliche Restrisiken übernehmen: Die Verantwortung für die Entscheidung zur Kursteilnahme inklusive des in Kauf Nehmens eines potentiellen gesundheitlichen Restrisikos verbleibt bei der/dem TeilnehmerIn.