Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Das besondere Konzept dieses Kurses beleuchtet das Genre Vokalimprovisation aus einem erweiterten, ganzheitlichen Blickwinkel:
Welche Ingredienzen braucht es, damit das gemeinsame improvisierte Singen durch uns, mit uns, zwischen uns diesen besonderen Zauber entfalten kann? Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die dieser Alchemie den Boden bereiten?

Und selbstverständlich ist auch in diesem Workshop Ziel, Ihre Stimme, deren individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken, zu erleben und weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.

Während wir die Freude am gemeinsamen Singen genießen
üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:

(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending, usw.
und erforschen die den Effekt unserer inneren Einstellung auf die Musik:
Innere und äußere Wahrnehmung
Intuitionsschule und Ausrichtung
Mögliche Inspirationsquellen
„Sternstunden-trächtige“ Art der Interaktion
und last but not least:
die Auswirkung der Widmungsabsicht – das Verschenken von Musik (in meinem Sprachgebrauch HeilSang genannt).

.
Der erste Kursabschnitt, SA 10.30 – 13.30 widmet sich den wichtigen Basisthemen der Vokalimprovisation:
Die hier erforschten Formate und Übungen aus der choralen Improvisation (CircleSongs & co) sowie aus der Kleinsensemble-Improvisation sind ideal auf ein „Eingrooven“ und „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration zugeschnitten und machen uns mit den musikalischen Themen, Rollen und Grundstrukturen der Vokalimprovisation vertraut.
Um den für diese Einführungsphase erwünschten, genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, sind zu diesem ersten 3-Stunden-Abschnitt zusätzliche Stimmen eingeladen, die an nur diesem Kursabschnitt als Einstiegserlebnis in dieses Vokalgenre  teilnehmen.
Ab Samstag Nachmittag begibt sich die Gruppe des Wochenendkurses dann in kleinerer Runde auf den tiefergehenden, weiterführenden Erlebnisweg ins Thema Vokalimprovisation hinein.

 

Ort:
Seminarraum
Paxisgemeinschaft Kreyer/Dietrich

Bonner Talweg 87
53113 Bonn

Ablauf:

SA, 25.01.2025:
10.30 – ca.13.30 Uhr & 15.00 – ca.18.30 Uhr
SO, 26.01.2025:
10.00 – 13.00 Uhr & 14.00 – ca.16.30 Uhr

Teilnahme:

245 €: Normalpreis
220 €: EarlyBird (bei Buchung bis 15.10.24)
195 €: EarlyBirdExtreme (bei Buchung bis 15.8.24)

TeilnehmerInnen:

Mind.Zahl 12, Max.Zahl 23