September 2021

Event Icon HeilSang VeranstaltungAbendkurs HeilSang – Vokalimprovisation mit Thema & Widmung – über 4 Termine: 27.9., 1.11., 29.11., 10.1.; ganzer Kurs sowie auch Einzeltermine buchbarBerlin (D)27.09.2021 – 10.01.2022

Dieses Angebot von 4 Abendterminen ist so ausgerichtet, dass das HeilSangthema im Verlauf der Abende von unterschiedlichen Seiten her beleuchtet und insgesamt immer tiefer erforscht werden kann.
Entsprechend ist sehr zu empfehlen, an allen 4 Terminen teilzunehmen.
Siehe rechte Spalte ist aber auch möglich, einzelne Termine zu buchen.

.

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregt, unterstützt und begleitet.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

.

Dieser Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen
für das erfahren, erforschen, vertiefen und genießen
dieser Art des widmenden Singens.
Er ist für alle Interessierten mit und ohne Vorerfahrung geeignet: Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Neben des Experimentierens mit den Möglichkeiten
improvisiert-musikalischen Stimmausdrucks lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe immer wieder neu für abwechselnde TeilnehmerInnen singen. Die Empfangenden können diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

Ort:
Georgensaal Berlin
Klosterstraße 66
10179 Berlin

Anfahrt & Lage:
S & U Alexanderplatz (8-10 MIn. Fußweg)
oder U Klosterstraße.
Toreinfahrt rechts neben Parochialkirche:
Geradeaus bis zum Kirchgarten hineinlaufen.
Rechts: Haus mit Glastürvorbau, EG rechts.

Termine: 
Montag, 27.09.2021: 18.30 bis ca. 22.00
Montag, 01.11.2021: 18.30 bis ca. 22.00
Montag, 29.11.2021: 18.30 bis ca. 22.00
Montag, 10.01.2022: 18.30 bis ca. 22.00

Teilnahme:
Ganzer Kurs =4Termine: 220 € (55 €/Termin)
3 von 4 Terminen: 180 € (60 €/Termin)
2 von 4 Terminen: 130 € (65 €/Termin)
Einzeltermin: 70 Euro

TeilnehmerInnen:
MinZahl 5, MaxZahl 12 – bzw.
MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Oktober 2021

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro, inklusive CirlceSong-PraktikaGlücksburg, Raum Flensburg23.10. – 24.10.2021

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Avalon Medimaris Raum
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 23.10.2021: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 24.10.2021: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 23.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
220 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Glücksburg, Raum Flensburg23.10.2021

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (23. & 24.10.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Avalon Medimaris Raum
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

Ablauf:
Samstag, 23.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro, inklusive CircleSong-PraktikaMünster (D)30.10. – 31.10.2021

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 30.10.2021: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 31.10.2021: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 30.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
220 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Münster (D)30.10.2021

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (30. & 31.10.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Samstag, 30.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

November 2021

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin (D) 27.11.2021

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des Kurswochenendes Experimentiertage Vokalimprovisation  (27. & 28.11.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

2. Hinterhof links, 2. Stock rechts

Ablauf:
Samstag, 27.11.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungExperimentiertage A Cappella Impro, inklusive CirlceSong-PraktikaBerlin (D)27.11. – 28.11.2021

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

2. Hinterhof links, 2. Stock rechts

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 27.11.2021: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 28.11.2021: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 27.11.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
220 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Januar 2022

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro, inklusive CircleSong-PraktikaKöln (D)15.01. – 16.01.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 15.01.2022: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 16.01.2022: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 15.01.2022: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Köln (D)15.01.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (15. & 16.01.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Samstag, 15.01.2022: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
35 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

März 2022

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro, inklusive CircleSong-PraktikaMünchen12.03. – 13.03.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
München
Genaue Location: Coming soon…

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 12.03.2022: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 13.03.2022: 11.00 bis ca. 17.30
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 12.03.2022: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
235 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!München12.03.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (12. & 13.03.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
München
Genaue Location: Coming soon…

Ablauf:
Samstag, 12.03.2022: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
40 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Oktober 2022

Event Icon LehrveranstaltungJAHRESKURS 2022/23: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATIONAT - AT - D01.10.2022 – 30.07.2023

Dieser Jahreskurs Vokalimprovisation ist eine umfassende Fortbildungszeit für Improviser, die die Welt der A Cappella Improvisation ausführlich ausloten möchten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 115+ „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander – allgemein, wie auch zur individuellen (Selbst-)Erfahrung, zum Performanceleben & zur Lehrarbeit.

Bei Teilnahmeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Für letzteres stehen Coachings (auch über Skype) bzw. auch die als Vorbereitungsmaßnahme kostenlose Teilnahme an einem meiner Workshops in 2021/22 zur Verfügung.)

Die Anmeldephase zum Jahreskurs endet am 1.06.2022!

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmelden ist deshalb sehr zu empfehlen.


WOCHE 1 –
REICHENAU/RAX, ÖSTERREICH:
Reine Kurszeit: 39 Stunden

Während dieser ersten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem weiterentwickeln und verfeinern individueller musikalischer Fähigkeiten, sowie auf dem tieferen erforschen der der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer sorgfältig und gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..
Außerdem im Paket ist das „improvisieren zu Akkordfolgen & über eine Songform“.


WOCHE 2 – REICHENAU/RAX, ÖSTERREICH:
Reine Kurszeit: 39 Stunden

Während dieser zweiten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem tieferen erforschen der improvisatorischen Inspirationsquellen, auf dem Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise von musikalischer Interaktion und Kommunikation sowie auf dem Aspekt des „Verschenkens“ von Musik & dessen heilsamer Wirkung.
Die Übungsformate aus Woche 1 werden vertieft, neue Übungssettings kommen dazu:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, z.B. unsere verschiedenen Sinne, und erleben den Einfluß, den Geschichten, die wir lesen & hören, sowie Plätze in der wunderbaren Winternatur, die unseren Seminarort umgibt auf unsere Musik haben.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns nicht nur gegenseitig besingen (HeilSang), sondern auch für Menschen und Situationen singen, die uns während der Woche begegnen.


WOCHE 3 – BERLIN, DEUTSCHLAND:
Reine Kurszeit: 37 Stunden + Performance.

Diese dritte Kurswoche fokussiert auf die Integration der Inhalte & Erfahrungen aus den beiden ersten Kurswochen. Neu dazu kommen die Themen Performance-Arbeit und Kollaboration mit Improvisations-Künstlern anderer Sparten.
Neben der weiteren Verfeinerung musikalischer und intuitionsbezogener Fähigkeiten befassen wir uns mit dem Thema Performance: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten bleiben?
Außerdem bekommen wir in dieser Woche Besuch von 1-2 Profis anderer Improvisations-Sparten (Instrumental-Impro, „Körper-/Bewegungs“-Impro, …) und werden in Cross-Over-Kollaboration gemeinsam proben.

 

DIE ZEIT ZWISCHEN DEN TREFFEN:
Neben individuell abgestimmter „Hausaufgaben“ bekommt die Gruppe Zugang zu einem kursinternen Web-Portal, das ein Übungsangebot bereitstellt.

Der Jahreskurs Vokalimprovisation
ist eine in sich geschlossene Fortbildung und kann nur als Ganzes belegt werden.

Kursgebühr:
2600 € – Ratenzahlung möglich


TeilnehmerInnen:

Mind. 12 –  Max. 20

.
TERMINE:
.

Woche 1 – Österreich
Seminarhaus Flacklwirt
Hinterleiten 12
2651 Reichenau/Rax
Österreich

Kostenloses Shuttle von/zum
Bahnhof Payerbach/Reichenau
.

Anreise: SA, 01.10.22 ab 14 Uhr
Willkommenstreffen:
SA, 01.10., 19.30
Kurs:
SO, 02.10., 10.00 – SA, 08.10.22, 18.00
Abreise: ab SO, 09.10.22 vormittags
Kost & Logis: (Nicht in Kursgebühr enthalten)
Im Flacklwirt wartet ein Zimmerkontingent verschiedener Preiskategorien auf uns.
Ebenso Vollverpflegung mit 3 Mahlzeiten, Kaffee & Kuchen & Getränken.
(Vegetarisches & veganes sowie allergieverträgliches Speisen möglich.)
Die Preise sind hier einsehbar:
(Tagungspauschale p.Person/Tag)

.

WOCHE 2 – Österreich
Seminarhaus Flacklwirt
siehe Woche 1

Anreise: SA, 25.02.23 ab 14 Uhr
Willkommenstreffen:
SA, 25.02., 19.30
Kurs:
SO, 26.02., 10.00 – SA, 04.03.23, 18.00
Abreise: ab SO, 05.03.23, vormittags
Kost & Logis: Im Flacklwirt – siehe Woche 1

.

WOCHE 3 – Berlin-Wannsee
Schülerinnenruderverband am kleinen Wannsee e.V.
Bismarckstraße 70/72
14109 Berlin-Wannsee

Unser „Spezial-Ort“ liegt direkt am Ufer des Wannsees. Der Saal blickt aufs Wasser. Schwimmen gehen, paddeln, Tischtennis sowie Spaziergänge im angrenzenden Wald sind möglich.
Das „Wohnen“ dort ist im Jugendherbergsstil: Die Zimmer sind einfach und sauber, Mädchen und Jungs haben je ein Gemeinschaftsbad mit mehreren sichtgetrennten Duschen und WCs.
Wer lieber im nahegelegenen Hotel oder einem Airbnb „um die Ecke“ nächtigen möchte, kann das tun.

Anreise: SA, 22.7.2023
Willkommensdinner:
SA, 22.7., 19.30
Kurs:
SO, 23.7., 10.00 – SA, 29.7., ca. 17.00
Performance: SA, 29.7., 18.30 – 19.45/20.00
Dinner/Feiern: SA, 29.7., 20.30 (Selbstzahler)
Abreise: SO, 30.7.2023
Logis im Ruderhaus:
(Nicht in Kursgebühr enthalten)
MBZ-Pauschale (zu 2t) p.P.: 165 Euro
MBZ-Pauschale (zu 3t) p.P.: 145 Euro
(MBZ-als-)Einzelzimmer-Pauschale: 195 Euro
Pauschale „Wohnung“ (zu 2t) p.P.: 220 Euro
Pauschale „Wohnung“ (allein): 440 Euro
Kost im Ruderhaus:
(Nicht in Kursgebühr enthalten)
Wir werden als Gruppe mit vegetarischer Vollpension verpflegt.
Über die genauen Kosten hierfür kann erst zeitnäher vor Termin informiert werden.
Erfahrungsgemäß ist für die gesamte Aufenthaltszeit mit einem Preis von ca. 280 Euro p.P. zu rechnen.
Betreff Getränke bei diesem Preis inklusive:
Ganztags: Kaffee,Tee, Milch – zu Lunch & Dinner: Stilles Wasser mit Ingwer/Beeren. Zusätzliche Getränke aller Art können zu moderaten Gastronomiepreisen (oder auch im Supermarkt) zugekauft werden.

.

Berlin-Downtown und Potsdam sind vom Seminarort aus für Abendaktivitäten oder Sightseeing am kursfreien Nachmittag/Abend per S-Bahn schnell zu erreichen.

Die Gruppe verbringt die gesamte Kurszeit am Wannsee – mit einer Ausnahme:
Nach dem Frühstück am Sa, den 29.7., fahren wir geschlossen nach Berlin-Prenzlauerberg und verbringen den Tag zwecks Performance-Training in unserer dortigen Performance-Location. Abgesehen vom Frühstück ist an diesem Tag selbst für Verpflegung zu sorgen. Die vielen verschiedenen Restaurants/Cafés/Imbisse günstiger Preisklasse „direkt vor der Tür“ auf der Kastanienallee machen das leicht.