Getagged als - Coaching

Circle Songs – ein Highlight für Ihr Event!

Erleben Sie, wie Ihre Gäste mit Leichtigkeit und Begeisterung gemeinsam singen:

Unter Anleitung von Johanna Seiler baut sich dieses nachhaltig freudvolle Sangesereignis aus musikalischen Kurzphrasen auf, die sie jeweils improvisatorisch direkt aus dem Moment schöpft und zum nachsingen an die Anwesenden vergibt. Mehrstimmig geschichtet verweben sich diese zu einzigartigen, stilistisch variationsreichen  Chorimprovisationen.

Weiterlesen »

HeilSang erlernen, wie geht das?

Um mögliche Missverständnisse und Unsicherheiten gleich vorab auszuschließen: Während des HeilSangs hat niemand die Macht, andere Menschen „aktiv zu heilen“ oder gar, sie „irgendwie zu verhexen“. HeilSang vermag „nur“ die jeweiligen Selbstheilungskräfte, gemäß der individuellen seelischen Bereitschaft, zu aktivieren und über die Kraft der Klänge, die sich zeigenden Prozesse zu beschleunigen.

Das Lernen dieser Stimmanwendung in meinem Beisein geschieht in einem sicheren, geschützten Rahmen.

Bevor sich die Übenden in einer Gruppe gegenseitig besingen, schaffen wir über Erdungs-, Feinwahrnehmungs- und Anbindungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition, dem sich dann vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule ist – neben der Verfeinerung der stimmlichen Möglichkeiten – ein wichtiger Bestandteil des HeilSang-Ansatzes. Denn je ausgeprägter die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen zu singen und agieren, desto wirkungsvoller erlebt der Besungene die Anwendung. Stetes Wiederholen prägt diese Fähigkeit immer stärker aus und macht sie vor allem verlässlicher abrufbar.

Während der Übungs-Klangreisen sorge ich über mein Mitsingen sowie auch über verbale Interventionen für Ausgleich und Balance. Es ist meine Aufgabe, auch etwaige während des Coachings angestoßene größere Prozesse zu „halten“ und zu einem runden Abschluss zu bringen. Zusätzlich stehe ich je nach Notwendigkeit für Nachbesprechungen oder Folgebehandlungen zur Verfügung.

Meine profunde und stetig gepflegte Erfahrung mit emotionaler Prozessarbeit, Seelenarbeit, Feinwahrnehmungs- und Anbindungstechniken, sowie als systemisch-mediale Supervisorin stehen mir beim Unterrichten und Anwenden von HeilSang zuverlässig zur Seite.

Individuell zugeschnittene Workshops: In Ihrer Stadt bzw. für Ihr Team, Ihren Chor…

Möchten Sie mich für einen Kurs für Ihr Team, Ihren Chor, Ihr Event, etc. buchen?

Ein Kurs für eine feste Gruppe von Teilnehmenden, z.B. ein Arbeits-Team oder die Gäste eines Events, organisiert sich folgendermaßen:

Absprache des Rahmens:
– Kurs-Location: Logistische Notwendigkeiten.
– Kurslänge: zwischen 3 Stunden und 6 Tagen – auch möglich:
kurze 30 Minuten als Circle Song Event
– Kursinhalte in Zusammenhang mit Kurslänge und Teilnehmerzahl:
Mögliche Themenschwerpunkte

Absprache des Honorars:
Pauschalpreis, je entsprechend Arbeitsumfang und veranstaltender Organisation:
Schreiben sie mich gerne an!

 

Möchten Sie mich für einen Kurs in Ihre Stadt holen? 

Es stehen mehrere Organisationsmodelle zur Auswahl.
Schreiben sie mich gerne an, um den gewünschten Rahmen sowie die gewünschten Themenschwerpunkte zu besprechen.

Beispiel eines bewährten Organisationsmodells:
Sie übernehmen die Vor-Ort-Organisation eines Wochenend-Workshops und nehmen kostenfrei an diesem Kurs teil.

Kursformat: 2 mal 6 Std. Unterricht + Pausen: Z.Bsp. Sa & So, je 11 bis 18 Uhr.
Teilnahmegebühr: Pro TN & je nach Stadt zwischen 195 und 280 Euro

Rahmeninformationen:

  • Terminfindung: Entsprechend gegenseitiger Absprache.
  • Kosten: Ihnen als Organisator vor Ort entstehen keinerlei Kosten.
    Ihre Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. – Die Aufwendungen für Raummiete, Flyerdruck (& gegfls. Distribution), Inserate, Reise, evt. Ausfallgebühren usw. übernimmt die Kursleitung.
  • Der Kurs kann ab mindestens 10 TeilnehmerInnen stattfinden.
    Angestrebt ist eine Gruppengröße von idealerweise 15 – 21 Personen.
    Mehr als 21 TeilnehmerInnen werden nicht zugelassen.

Ihre Organisationsarbeit vor Ort:

  • Raumorganisation:
    Finden eines „singbaren“ Raums, Vorabsprachen mit dem Vermieter.
    (Checkliste für benötigte Eigenschaften der Räumlichkeiten liegt vor.)
  • Übernachtungsorganisation:
    Finden oder Bereitstellen (= z.B. gern ganz unkompliziert auf Ihrer Schlafcouch) einer kostenfreien Übernachtungsmöglichkeit für die Kursleitung.
  • Werbungsorganisation:
    a) Kursankündigung/-empfehlung über Ihren Emailverteiler verschicken & auf Ihre Website stellen (falls vorhanden)
    b) Sie bekommen 1000 Flyer zugeschickt.
    Diese können gern (teilw. oder ganz) selbst verteilt werden oder es kann einE StudentIn o.ä. beauftragt werden, diese zuverlässig in der Stadt auszulegen.
    (Eine Liste von erfahrungsgemäß „guten Auslageorten“ liegt vor.)
    c) Bei Freunden, Bekannten und „Multiplikatoren“ anfragen, ob diese bereit wären, in Ihren Räumen / bei Ihren Veranstaltungen Flyer auszulegen und/oder persönlich, per Email und auf deren Websites auf den Kurs hinzuweisen.
    (Eine Ideenliste zu „potentiell tolle Multiplikatoren“ – wie z.B. Yogaschulen,
    Chöre, Laientheater, Institute für Persönlichkeitsentfaltung & Spiritualität, etc. –  liegt vor.)
    d) Falls sehr schleppender Zulauf, evt. zusätzliches Inserieren in einschlägigen Stadt(teil)magazinen oder ähnlichen Zeitungen.
    (Die Anzeigentexte bekommen Sie fertig zugeschickt.)
  • Anfragen-Organisation:
    Ihre Telefonnummer & Emailadresse würde als „Erstkontakt“ zur Verfügung gestellt.
    Erfahrungsgemäß laufen nur ca. die Hälfte aller Anfragen und Anmeldungen zuerst bei Ihnen auf (die andere Hälfte landet über Websiteausschreibung & Newsletter direkt bei der Kursleitung). Sie würden die bei Ihnen eintreffenden Anfrage-/Anmeldungs-Emails beantworten (Anrufe kommen extrem selten vor) – und diese Kontakte dann direkt an die Kursleitung weiterleiten, die sich um alles Weitere (wie Klärung inhaltlicher Fragen, Buchungsvorgang, Ratenzahlungs- vereinbarungen, etc.) kümmert.
  • „Umsorgen der Kurstage“: Unterstützung der Kursleitung bei der Raumvor- und nachbereitung, TN-Einlass, Tee zubereiten,…