Juni 2024

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Köln08.06. – 09.06.2024

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Tajet Garden
Yoga Raum
Alteburger Str. 250
50968 Köln

Ablauf:

SA, 08.06.2024:
10.30 – ca.13.30 Uhr & 15.00 – ca.18.30 Uhr
SO, 09.06.2024:
10.00 – 13.00 Uhr & 14.30 – ca.16.30 Uhr

Teilnahme:

EarlyBirdExtreme:
200 €
(Buchungsseingang bis 31.12.23)
EarlyBird:
220 €
(Buchungsseingang bis 1.3.24)
Normalpreis: 

240 €
 (Buchungseingang ab 2.3.24)
Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

Mind.Zahl 12, Max.Zahl 23

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Köln08.06.2024

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (08. & 09.06.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Tajet Garden
Yoga Raum
Alteburger Str. 250
50968 Köln

Ablauf:
Samstag, 08.06.2024: 10.30 bis ca. 13.30(+)

Teilnahme:
45 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16, Max.Zahl offen

April 2024

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Nürnberg27.04. – 28.04.2024

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzliche Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Parabindu Seminarraum
Wilhelm-Marx-Str.9
Rückgebäude, 3.Stock
90419 Nürnberg

Ablauf:

SA, 27.04.2024:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -18.30 Uhr
SO, 28.04.2024:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -17.00 Uhr

Teilnahme:

EarlyBirdExtreme:
195 €
(Buchungsseingang bis 15.12.23)
EarlyBird:
215 €
(Buchungsseingang bis 15.2.24)
Normalpreis:
235 € 
(Buchungseingang ab 16.2.24)
Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

Mind. 12, max. 23

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Matinée Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Nürnberg27.04.2024

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser
und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (27. & 28.4.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Parabindu Seminarraum
Wilhelm-Marx-Str. 9
Rückgebäude, 3.Stock
90419 Nürnberg

Ablauf:
Samstag, 27.04.2024: 10.30 bis ca. 13.30(+)

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind: 16, max: Unbegrenzt

Event Icon HeilSang VeranstaltungKurs-Abend Vokalimprovisation mit Thema & Widmung :: HeilSang :: für FrauenBerlin24.04.2024

Seit unserem Umzug in ein Häuschen in Berlin-Heiligensee im Frühsommer 2023 haben nun schon 5 HeilSang-Abende das Wohnzimmer mit Blick ins Grüne mit mehrstimmigem Frauenstimmen-Klang erfüllt.

Die Abende haben uns allen sehr gut gefallen –  also wiederholen wir das ganze auch im April wieder:

.
Der Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Ausprägung der Vokalimprovisation – dem „widmenden Singen“.
Er ist für alle interessierten Ladies mit und ohne Vorerfahrung geeignet:
Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

.
Nach einem Warm-Up für Körper & Stimme lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe je mit der Absicht der Widmung intuitiv für einige der Teilnehmer*innen singen, die sich für diese Erfahrung zur Verfügung stellen möchten.
Die Empfangenden können diesen Widmungsmusiken ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregen, unterstützen und begleiten kann.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Für Musikerinnen, erfahrene Improviser und „Befürchterinnen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal
vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser
Stelle folgendes anmerken:
Meiner Ansicht nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die den*die Singende*n systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften
Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen so riesig undienlich ist.

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“ (Ankunft 17.22 Uhr)
Von dort: 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:

Mittwoch, 24.04.2024: 18.00 bis ca. 21.15
(Einlass ab 17.35 Uhr)

Teilnahme:

 Normalpreis:  70 Euro
„Zuhause-Preis“: 60 Euro

Special Offer:
Die TN an diesem HeilSang-Abendkurs können ihre zusätzliche Teilnahme am Übungsnachmittag CircleSongs & co,
der am vorausgehenden SA, 20.04.24, 14-17.15 Uhr, stattfindet für nur 10 Euro Aufpreis mitbuchen.
(Normalpreis: 30 Euro)


Teilnehmehmerinnen:

Min. 6 – Max. 12

Event Icon LehrveranstaltungCircleSongs & co: Anleiten, Experimentieren, Schwelgen – Übungsnachmittag chorale ImprovisationBerlin20.04.2024

Aus dem Sommer-Konzept „CircleSongs im Garten“ wurde den Winter über „CircleSongs am Ofen“…
beim Apriltermin wird der Ofen in unserem Wohnzimmer wohl zwar nicht mehr angeheizt sein – der Übungsnachmittag findet aber trotzdem wieder gemütlich bei uns zuhause mit Blick ins Grüne statt.

.
Mit seinem Thema „chorale Improvisation“ fokussiert der Kurs auf das Experimentieren & Üben rund um die Anleitung von CircleSongs und deren verwandten „chor-fähigen“ Formaten, sowie auf das Erproben verschiedener Kombinationen von CircleSongs mit Elementen aus der Kleinensemble-Impro.
–> Ganz unten die möglichen Experimentierfelder.
Bringt unbedingt gerne Eure Übe-Wünsche mit! Genau dafür steht dieser Nachmittag bereit!

.
Neulinge & Schnupperer,
die gerne „einfach nur Mitsingen und in Gemeinschaft im groovigen Gruppenklang baden möchten – ganz ohne prominente Funktion“ sind allerdings genauso herzlich willkommen!
Die CircleSong-Formate, von Natur aus freudvolle Gemeinschafts- erlebnisse für Alle, bieten einen idealen, weil „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen absolut problemlos. Ein „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens ebenso völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

 

Für alle, die möchten, bietet der Übungsnachmittag u.a. folgende „aktiv-improvisierenden Experimentierfelder“: 
Sologestaltung basic & advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“, dann 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:
Samstag, 20.04.2024: 14.00 bis +/-17.15*
(* je nach TN-Zahl: Wenige = evt. etwas kürzer – Viele = länger)

Einlass ist ab 13.40 Uhr – passend zu den
S-Bahn/Bus-Zeiten

.
Teilnahme:

Normalpreis: 45 €
„Wohnzimmer-Preis“: 30 €

Special Offer:
In Paketbuchung zusammen mit dem HeilSang-Abendkurs für Frauen am 24.04.24 kostet die Teilnahme an diesem CircleSongs-Übungsnachmittag nur 10 Euro.

.
TeilnehmerInnen:

mind. 8, max. 16

März 2024

Event Icon Lehrveranstaltung!! NEUES FORMAT – NEUE INHALTE !! Experimentiertage Vokalimprovisation – von TotalVokal bis BodyMusic: Stimme, Körper, Bewegung, RaumBerlin 16.03. – 17.03.2024

Zu den Experimentiertagen Vokalimprovisation sind alle Interessierten herzlich eingeladen, die sich von dieser Ausschreibung angezogen fühlen –  ganz gleich ob Profi, Laie oder Neuling auf einem oder allen Gebieten.

Direkt nach dem morgendlichen Kennenlernen der Workshoptruppe, des Erfahrungsstands der TN und der etwaig mitgebrachten Wunschthemen 🙂
werde ich den Kursfahrplan aus meiner Sammlung der „1000 und Eins“ Formate & Übungen so zuschneidern,
dass jede Stimme & jeder Körper mühelos ihren Platz finden und je gemäß individuell anstehender Schritte und Lernthemen gefördert werden.

.
Nach dem Motto „Von TotalVokal bis Bodymusic: Stimme, Körper, Bewegung, Raum“ lassen uns abwechslungsreiche Übungssettings auf freudvolle Weise und aus „mehr als einem Blickwinkel“ in die Vokalimprovisation eintauchen – mal mit, mal ohne Bodypercussion; mal mit, mal ohne Bewegung und Raumbezug; mal alle gemeinsam, mal in kleinen Ensembles:

Wir experimentieren also mit diversen unterschiedlichen Settings aus der Kleinensemble-Impro (darunter allerlei strukturierte, halb-freie & freie Formate – mit und ohne Einbeziehung von Raum & Bewegung)
sowie mit Settings aus der choralen Improvisation (Circle Songs & andere, auch weiterführende, Chorklang- & BodyMusic-Formate mit und ohne gemeinschaftliches „Clap & Move“).
So können wir das Genre der Vokalimprovisation und seine Aufgabenstellung an uns als Improviser aus unterschiedlicher Perspektive erforschen.

Während wir uns in verschiedenen Ensemblebesetzungen erproben, verfeinern wir unsere Fähigkeit, die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten zu spüren und boostern unser individuelles wie kollektives Vertrauen, dass unsere Intuition diesen tatsächlich 🙂 bereitwillig zu folgen weiß.

Die musikalischen, improvisatorischen, body-motorischen & persönlichkeitstyp-abhängigen Themen, die sich im Tun kollektiv wie individuell zeigen werden, werden über gezielte Sonder-Übungen zur nächsten Etappe auf dem Improweg hin begleitet.
Z.Bsp. „Wie siehts aus mit“ …
… Facettenreichtum des stimmlichen Ausdrucks?
… Authentizität in der musikalischen „Aussage“?
… intuitivem Geschehenlassen statt aktivem Produzieren?
… musikalischen Themen wie Melodie-/Phrasengestaltung – Harmonik/Mehrstimmigkeit – Rhythmik/Groove & Vocal-/Body-Percussion – Intonation/Gesamtklang/Blending ?
… musikalischen Rollen wie Initiieren/Führen/Solieren – (Zu-)hören/Folgen/Begleiten – gleichzeitig-gleichwertiger Interaktion/Kommunikation ?
… Wahrnehmung und Nutzung des Raums und des gegenseitigen räumlichen Bezugs untereinander?
… Nutzung von Körper & Bewegung als Inspirationsquelle?
… ersten bzw. weiterführenden Schritten im Feld der Body-Motorik („Clap & Move“)?
… Etc….

Bei all diesen Themen achte ich sorgsam auf Euren individuellen „Ist-Stand“ und nehme Euch von da aus mit auf eine leichtfüßige Entwicklungsreise.
Und währenddessen genießen wir natürlich die Freude am Singen und am „Gemeinsam-Tun & Gemeinsam-Klang“ 🙂 .

Ich freue mich auf Euch!

Ort:
EDEN***** – Studio 190 EG
Breite Strasse 43
13187 Berlin Pankow

 

Ablauf:
Samstag, 16.03.2024: 10.00 bis ca. 18.00
Sonntag,  17.03.2024: 10.00 bis ca. 16.30

.
Teilnahme:

EarlyBird: 215 € (bis 15.01.24)
Normalpreis: 240 €
(ab 16.01.24)
Ratenzahlung möglich

.
Teilnehmer*innen:

Min. 16 – Max. 30

190-eg-klein

 

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Hamburg09.03. – 10.03.2024

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Schauspielschule Artrium
Thedestraße 99
22767 Hamburg

Treffpunkt zu Beginn:
Schauspielraum 2, Ebene III

Kursraum:
Tanzraum 1, Ebene IV

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ablauf:

SA, 09.03.2024:
Ankunft bitte: 10.10/10.15 Uhr

10.30 – ca. 13.30+ & ca. 15.00 -18.30 Uhr
SO, 10.03.2024:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 14.30 -16.30 Uhr

Teilnahme:

235 €, Ratenzahlung möglich

Teilnehmer*innen:

Min. 14, Max. 23

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Hamburg09.03.2024

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (09. & 10.03.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Schauspielschule Artrium
Thedestraße 99
22767 Hamburg

Treffpunkt zu Beginn:
Schauspielraum 2, Ebene III

Kursraum:
Tanzraum 1, Ebene IV

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ablauf:

Samstag, 09.03.2024: 10.30 – ca. 13.30+
Ankunft bitte: 10.10/10.15 Uhr

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Min. 16, Max. 40

Event Icon Lehrveranstaltung!! 3 KURSTAGE ***** SPEZIALFORMAT !! Vokalimprovisation & ihre Alchemie: Was braucht sie von uns, die Musik? Wie gelingt, dass sie sich wirklich bei uns niederlässt?Bielefeld01.03. – 03.03.2024

Dieses neue 3-tägige Kursformat ist ganz besonders interessant für Improviser, die meine Arbeit bereits kennen.
Denn dieser Kurs legt das Augenmerk erstmals auf einen neuen ganzheitlichen Blickwinkel:
Welche Ingredienzen braucht es, damit das gemeinsame improvisierte Singen durch uns, mit uns, zwischen uns diesen besonderen Zauber entfalten kann? Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die dieser Alchemie den Boden bereiten?

Meine Arbeit schon zu kennen ist für die Teilnahme an diesem Kurs allerdings keine Voraussetzung:
Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die ins Genre der A Cappella Improvisation eintauchen möchten!

.
Der ganzheitliche Blickwinkel, den das hier angebotene neue 3-Tages-Format einnimmt, bringt auch eine weitere inhaltliche Besonderheit mit sich: Der Kursinhalt integriert sorgfältig zusammengestellte Übungssettings aus allen der drei  Hauptausprägungen der Vokalimprovisation, wie ich sie lehre:
Aus der Kleinensemble-Improvisation (strukturierte, halb-freie und freie Formate „von Duo bis Nonett“,
aus der choralen Improvisation (Circle Songs & ihnen verwandte chor-fähige Improformate) und
aus der Intuitionsschule des HeilSang (Improvisation mit Thema & Widmung).

Aus der Fragestellung „Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die der Alchemie gelungener Improvisation den Boden bereiten?“ heraus erforschen wir alle Themen-Bereiche, die einer abgerundeten Impro-Persönlichkeit zur Seite stehen… und beste Voraussetzungen für tolle Musik mit einer Prise Magie schaffen.

Ort:
Freizeit- & Kulturzentrum
Neue Schmiede
Gartensaal
Handwerkerstraße 7
33617 Bielefeld

 


Ablauf:

FR,  01.03.24 :: 10.30 – 18.30   
SA,  02.03.24 :: 10.30 – 18.30
SO,  03.03.24 :: 10.00 – 16.00

Teilnahme:
375 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 15 bis Max. 23

Februar 2024

Event Icon HeilSang VeranstaltungKurs-Abend Vokalimprovisation mit Thema & Widmung :: HeilSang :: für FrauenBerlin28.02.2024

Seit unserem Umzug in ein Häuschen in Berlin-Heiligensee im Frühsommer 2023 haben nun schon 4 HeilSang-Abende das Wohnzimmer mit Blick ins Grüne mit mehrstimmigem Frauenstimmen-Klang erfüllt.

Die Abende haben uns allen sehr gut gefallen –  also wiederholen wir das ganze auch im Feburar wieder:

.
Der Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Ausprägung der Vokalimprovisation – dem „widmenden Singen“.
Er ist für alle interessierten Ladies mit und ohne Vorerfahrung geeignet:
Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

.
Nach einem Warm-Up für Körper & Stimme lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe je mit der Absicht der Widmung intuitiv für einige der Teilnehmer*innen singen, die sich für diese Erfahrung zur Verfügung stellen möchten.
Die Empfangenden können diesen Widmungsmusiken ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregen, unterstützen und begleiten kann.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Für Musikerinnen, erfahrene Improviser und „Befürchterinnen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal
vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser
Stelle folgendes anmerken:
Meiner Ansicht nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die den*die Singende*n systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften
Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen so riesig undienlich ist.

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“ (Ankunft 17.22 Uhr)
Von dort: 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:

Mittwoch, 28.02.2024: 18.00 bis ca. 21.15
(Einlass ab 17.35 Uhr)

Teilnahme:

 Normalpreis:  70 Euro
„Zuhause-Preis“: 60 Euro

Special Offer:
Die TN an diesem HeilSang-Abendkurs können ihre zusätzliche Teilnahme am Übungsnachmittag CircleSongs & co,
der am vorausgehenden SA, 24.02.24, 14-17 Uhr, stattfindet für nur 10 Euro Aufpreis mitbuchen.
(Normalpreis: 30 Euro)


Teilnehmehmerinnen:

Min. 6 – Max. 12

Event Icon LehrveranstaltungCircleSongs am Ofen 🙂 : Anleiten, Experimentieren, Schwelgen – Übungsnachmittag chorale ImprovisationBerlin24.02.2024

Aus dem Sommer-Konzept „CircleSongs im Garten“ wurde den Winter über nun „CircleSongs am Ofen“ 🙂 … und diese Nachmittage finden warm & heimelig in unserem Wohnzimmer – „nur noch“ mit Blick ins Grüne – statt.

.
Mit seinem Thema „chorale Improvisation“ fokussiert der Kurs auf das Experimentieren & Üben rund um die Anleitung von CircleSongs und deren verwandten „chor-fähigen“ Formaten, sowie auf das Erproben verschiedener Kombinationen von CircleSongs mit Elementen aus der Kleinensemble-Impro.
–> Ganz unten die möglichen Experimentierfelder.
Bringt unbedingt gerne Eure Übe-Wünsche mit! Genau dafür steht dieser Nachmittag bereit!

.
Neulinge & Schnupperer,
die gerne „einfach nur Mitsingen und in Gemeinschaft im groovigen Gruppenklang baden möchten – ganz ohne prominente Funktion“ sind allerdings genauso herzlich willkommen!
Die CircleSong-Formate, von Natur aus freudvolle Gemeinschafts- erlebnisse für Alle, bieten einen idealen, weil „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen absolut problemlos. Ein „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens ebenso völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

 

Für alle, die möchten, bietet der Übungsnachmittag u.a. folgende „aktiv-improvisierenden Experimentierfelder“: 
Sologestaltung basic & advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“, dann 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:
Samstag, 24.02.2024: 14.00 bis +/- 17.00*
(* je nach TN-Zahl: Wenige = evt. etwas kürzer – Viele = länger)

Einlass ist ab 13.40 Uhr – passend zu den
S-Bahn/Bus-Zeiten

.
Teilnahme:

Normalpreis: 45 €
„Wohnzimmer-Preis“: 30 €

Special Offer:
In Paketbuchung zusammen mit dem HeilSang-Abendkurs für Frauen am 28.02.24 kostet die Teilnahme an diesem CircleSongs-Übungsnachmittag nur 10 Euro.

.
TeilnehmerInnen:

mind. 8, max. 16

Januar 2024

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Bonn20.01. – 21.01.2024

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Seminarraum
Paxisgemeinschaft Kreyer/Dietrich

Bonner Talweg 87
53113 Bonn

Ablauf:

SA, 20.01.2024:
10.30 – ca.13.30 Uhr & 15.00 – ca.18.30 Uhr
SO, 21.01.2024:
10.00 – 13.00 Uhr & 14.00 – ca.16.30 Uhr

Teilnahme:

235 €: Normalpreis (Ratenzahlung möglich)
215 €: Early Birdpreis – bis 01.09.2023
195 €: Early Bird Extreme – bis 15.06.2023

TeilnehmerInnen:

Mind.Zahl 12, Max.Zahl 23

 

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Bonn20.01.2024

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (20. & 21.01.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

ORT:
Seminarraum
Paxisgemeinschaft Kreyer/Dietrich

Bonner Talweg 87
53113 Bonn

 

Ablauf:
Samstag, 20.01.2024: 10.30 bis ca. 13.30

Teilnahme:
45 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16, Max.Zahl offen

Dezember 2023

Event Icon LehrveranstaltungCircleSongs am Ofen 🙂 : Anleiten, Experimentieren, Schwelgen – Übungsnachmittag chorale ImprovisationBerlin09.12.2023

Aus dem Sommer-Konzept „CircleSongs im Garten“ wird den Winter über nun „CircleSongs am Ofen“ 🙂 … und der Nachmittag findet warm & heimelig in unserem Wohnzimmer – und nicht mehr im Garten sondern „nur noch“ mit Blick ins Grüne – statt.

.
Mit seinem Thema „chorale Improvisation“ fokussiert der Kurs auf das Experimentieren & Üben rund um die Anleitung von CircleSongs und deren verwandten „chor-fähigen“ Formaten, sowie auf das Erproben verschiedener Kombinationen von CircleSongs mit Elementen aus der Kleinensemble-Impro.
–> Ganz unten die möglichen Experimentierfelder.
Bringt unbedingt gerne Eure Übe-Wünsche mit! Genau dafür steht dieser Nachmittag bereit!

.
Neulinge & Schnupperer,
die gerne „einfach nur Mitsingen und in Gemeinschaft im groovigen Gruppenklang baden möchten – ganz ohne prominente Funktion“ sind allerdings genauso herzlich willkommen!
Die CircleSong-Formate, von Natur aus freudvolle Gemeinschafts- erlebnisse für Alle, bieten einen idealen, weil „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen absolut problemlos. Ein „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens ebenso völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

 

Für alle, die möchten, bietet der Übungsnachmittag u.a. folgende „aktiv-improvisierenden Experimentierfelder“: 
Sologestaltung basic & advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“, dann 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:
Samstag, 09.12.2023: 14.00 bis +/- 17.00*
(* je nach TN-Zahl: Wenige = evt. etwas kürzer – Viele = länger)

Einlass ist ab 13.40 Uhr – passend zu den
S-Bahn/Bus-Zeiten

.
Teilnahme:

Normalpreis: 45 €
„Wohnzimmer-Preis“: 30 €

Special Offer:
In Paketbuchung zusammen mit dem HeilSang-Abendkurs für Frauen am 6.12.23 kostet die Teilnahme an diesem CircleSongs-Übungsnachmittag nur 10 Euro.

.
TeilnehmerInnen:

mind. 8, max. 16

Event Icon HeilSang VeranstaltungKurs-Abend Vokalimprovisation mit Thema & Widmung :: HeilSang :: für FrauenBerlin06.12.2023

Seit unserem Umzug in ein Häuschen in Berlin-Heiligensee vor ein paar Monaten haben nun schon 3 HeilSang-Abende das Wohnzimmer mit Blick ins Grüne mit mehrstimmigem Frauenstimmen-Klang erfüllt.

Die Abende haben uns allen sehr gut gefallen –  also wiederholen wir das ganze auch im Dezember wieder:

.
Der Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Ausprägung der Vokalimprovisation – dem „widmenden Singen“.
Er ist für alle interessierten Ladies mit und ohne Vorerfahrung geeignet:
Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

.
Nach einem Warm-Up für Körper & Stimme lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe je mit der Absicht der Widmung intuitiv für einige der Teilnehmer*innen singen, die sich für diese Erfahrung zur Verfügung stellen möchten.
Die Empfangenden können diesen Widmungsmusiken ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregen, unterstützen und begleiten kann.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Für Musikerinnen, erfahrene Improviser und „Befürchterinnen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal
vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser
Stelle folgendes anmerken:
Meiner Ansicht nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die den*die Singende*n systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften
Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen so riesig undienlich ist.

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“ (Ankunft 17.22 Uhr)
Von dort: 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:

Mittwoch, 06.12.2023: 18.00 bis ca. 21.15
(Einlass ab 17.35 Uhr)

Teilnahme:

 Normalpreis:  70 Euro
„Zuhause-Preis“: 60 Euro

Special Offer:
Die TN an diesem HeilSang-Abendkurs können ihre zusätzliche Teilnahme am Übungsnachmittag CircleSongs & co,
der am SA, 09.12.23, 14-17 Uhr, stattfindet,
für nur 10 Euro Aufpreis mitbuchen.
(Normalpreis: 30 Euro)


Teilnehmehmerinnen:

Min. 6 – Max. 12

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop VokalimprovisationMarburg01.12. – 03.12.2023

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieses 3-stündigen Kursabends „Chorale Improvisation: CircleSong & co“ am Freitag von 18.00 bis 21.00 Uhr um zusätzliche Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Hans von Soden-Haus
(Saalbezeichnung: Coming soon…)
Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg

Ablauf:

FR, 01.12.2023:
18.00 – ca. 21.00 (Kursteil CircleSongs)
SA, 02.12.2023:

10.30 – ca. 13.30 Uhr & 15.00 -ca. 18.30
SO, 03.12.2023:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & 14.30 -ca. 16.30

Teilnahme:

Dieser Kurs wird von der ESG Marburg
bezuschusst und ermöglicht so allen TN
wunderbar günstige Konditionen.

Kursgebühr (Stand 21.11.):
150 € (statt 245 €)
Kursgebühr für Studierende:
120 bzw. 100* € (statt 245 €)
Ratenzahlung möglich

* Infolink zur Sponsorschaft & zur
möglichen Spezial-Bezuschussung bei Bedarf (20 €) für Studierende: Hier.

TeilnehmerInnen:

Mind. 14, max. 22

Event Icon LehrveranstaltungKursabend Chorale Improvisation: CircleSongs & Co – JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Marburg01.12.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Gruppenzusammensetzung beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistik eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Hans von Soden-Haus
(Saalbezeichnung: Coming soon…)
Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg

 

Ablauf:
Freitag, 01.12.2023: 18.00 bis ca. 21.00

Teilnahme:

Dieser Kurs wird von der ESG Marburg
bezuschusst und ermöglicht so allen TN
wunderbar günstige Konditionen.

Kursgebühr:
10 €
(statt 45 €)
Kursgebühr für Studierende:
5 €
(statt 45 €)
Ratenzahlung möglich

Infolink zur Sponsorschaft: Hier.

 

TeilnehmerInnen:
Mind. 16, max. unbegrenzt

Zusatzinfo zum Kurswochenende in Marburg, 01.-03. Dezember 2023: Wunderbar günstige Teilnahme-Konditionen dank Sponsorschaft & Bezuschussung durch die ESG Marburg.Marburg01.12. – 03.12.2023

Die freundliche Sponsorschaft der ESG Marburg
(Evangelische Studierendengemeinde Marburg)
ermöglicht wunderbare Sonderkonditionen für alle Teilnehmer*innen an diesem Kurswochenende:

.
1.) Durch das kostenfreie zur Verfügung Stellen des Workshop-Saals im Hans von Soden-Haus von seiten der ESG konnte

a) für Teilnahme am Kursabend chorale Improvisation (1.12.23)
die reguläre Kursgebühr p.P. von 45 € auf 10 € gesenkt werden.
die Kursgebühr für alle Studierenden p.P. von 45 € auf 5 € gesenkt werden.

b) für Teilnahme am gesamten Wochenende (1.-3.12.23)
die reguläre Kursgebühr p.P. von 245 € auf 150 € (Stand 21.11.) gesenkt werden.
die Kursgebühr für alle Studierenden p.P. von 245 € auf 100 € (Stand 21.11.) gesenkt werden.

.

2.) Außerdem bietet die ESG Studierenden, die am gesamten Kurswochenende teilnehmen (1.-3.12.23), einen Sonderzuschuss von 20 € pro Person an:

Bei Bedarf können alle Studierenden, die ihren Quittungsbeleg über ihre Zahlung der Kursgebühr von 10 € (Stand 21.11.) bei der ESG vorlegen, einen Sonderzuschuss von 20 € in Form einer Erstattungszahlung beantragen.

Inklusive dieses Sonderzuschusses ergibt sich für Studierende bei Bedarf also eine Kursgebühr in Höhe von insgesamt nur 100 €.
Ohne diesen Zuschuss liegt die Kursgebühr für Studierende bei 120 € (statt Normalpreis 245 €).

.
Zwecks Erhalt des Sonderzuschusses von 20 € bitte melden bei:

Studierendenpfarrerin Dorothée Schubert
E-Mail: schubert.esg-marburg@ekkw.de
Telefon: +49 – 6421 – 969-223
Mobil: +49 – 176 – 240 299 35

oder bei der Rahmen-Organisatorien des Kurswochenendes:
Chorleiterin Maike Böning
Email: m.boening@posteo.de
Telefon: +49 -157 – 36293120

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

An dieser Stelle mein herzlichster Dank
an die ESG für die Übernahme der großzügigen Sponsorschaft und
an Maike Böning für die tatkräftige Übernahme der Rahmenorganisation.

Mir vorfreudigen Grüßen,
Johanna Seiler.

November 2023

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation (mit Praktika-Teil + optional: Open Session)Flensburg25.11. – 26.11.2023

Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

.
Ziel des Kurses ist,
die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Eine Besonderheit dieses Kurswochenendes ist, dass der letzte Teil des ersten Kurstages (SA, 17.30 – 20.00) als Impro- & CircleSong-Praktika gestaltet ist.
Ausgeschrieben auch als einzeln buchbarer Kursteil lädt die Praktika zusätzlich neue Stimmen zur Teilnahme ein: So werden die entstehenden CircleSongs im erwünscht vollen Chorklang erlebbar –  selbst wenn die Eine oder der Andere zwischendurch mal ein Zuhör- oder Tee+Keks-Päuschen einlegen möchte.
Für die Teilnehmer*innen des ganzen Kurswochenendes sind diese 2,5 Stunden dafür vorgesehen, die während des Samstags erlernten bzw. vertieften Skills im Rahmen einer „geführten Session“ als „VIP-Akteure*innen“ probezufahren:
Angeboten ist das Anleiten von CircleSongs unterschiedlicher Struktur genauso wie das nochmalige Erproben verschiedener Kleinensembleformate aus dem Workshoptag …. sowie das Experimentieren mit der Verbindung von CircleSong und freier Impro.

… noch mehr singen gefällig?
Der offizielle Unterrichtsteil der Praktika endet um ca. 20 Uhr+.
„Falls Lust & Laune“ kann sich daran gerne eine offene Impro-Session (für die WS-TN kostenlos) anschließen. -> Bis max. 22 Uhr kann gesungen werden…. 🙂 

Ort:
KulturLücke
Norderstraße 151
24939 Flensburg

Ablauf:

SA, 25.11.2023:
10.00 – 13.00 & 14.30 – 16.30
& 17.30 – ca. 20.00 *)
SO, 26.11.2023:
10.00 – 13.00 & 14.30 – 16.30 Uhr

*) Anschließend optional: Offene Improsession ohne Unterricht bis max. 22 Uhr. Kostenfrei.

.
Teilnahme:

235 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

Mind.Zahl 16, Max.Zahl 23

 

Event Icon Lehrveranstaltung2,5-Stunden Praktika für CircleSongs & weiteres Vokalimpro-Allerlei — JEDE Stimme ist herzlichst willkommen! (Anschließend optional: Offene Session!!)Flensburg25.11.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich..

Wire werden in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und auch diverse weitere Formate aus der Großgruppen- und der Kleinensemble-Impro erforschen:
.

Für Neulinge & Schnupperer bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos.

.
Für die Teilnehmer*innen des Wochenendkurses Vokalimprovisation (25. & 26.11.) – sowie gerne auch für weitere Experimentierfreudige
– sieht diese Praktika aktive Rollen bei der Leitung von CircleSongs, dem Erforschen von Kombiformaten aus CircleSong & freier Impro und dem Improvisieren in diversen Kleinensemble-Formaten vor.
.

Freuen Sie sich in jedem Fall auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Der offizielle Unterrichtsteil der Praktika endet um ca. 20 Uhr+.
„Falls Lust & Laune“, bleibt im Anschluß gerne zur offenen Impro-Session (für die Praktika-TN kostenlos)!
Bis max. 22 Uhr kann gesungen werden…. 🙂

 

Ort:
KulturLücke
Norderstraße 151
24939 Flensburg

Ablauf:
Samstag, 25.11.2023: 17.30 bis ca. 20.00
(Anschließend optional: Offene Improsession
ohne Unterricht bis max. 22.00 Uhr. Kostenfrei.)

Teilnahme:
35 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16, Max.Zahl offen

Event Icon BühnenveranstaltungOFFENE SESSION Vokalimprovisation – JEDE Stimme herzlich willkommen, zum Mitmachen und/oder Zuhören!Flensburg25.11.2023

Im Rahmen der Kurstage Vokalimprovisation (25. & 26.11.)
wird der Raum am Samstag Abend im Anschluß an den Kursteil „CircleSongs & Impro-Praktika“ für alle neugierigen und probierfreudigen Stimmen geöffnet:

Wir laden herzlich zur offenen Vokalimpro-Session ein!

Die Session ist gedacht als „Get Together & Experimentier-Plattform für Improviser*innen und solche, die es gerne werden möchten.
Coaching ist für diesen Abend nicht vorgesehen.
Falls gewünscht mache ich aber gern Vorschläge zu allerlei
A Cappella Formaten, die ausprobiert werden könnten.

Grundsätzlich singen wir – in unterschiedlichen sich ergebenden Ensemble-Besetzungen – a cappella, also ohne Instrumente. Mitgebrachte Musikinstrumente werden aber trotzdem nicht „an der Tür abgewiesen“ 🙂 … wer weiß, was sich ergibt?

Ort:
KulturLücke
Norderstraße 151
24939 Flensburg

Ablauf:
Samstag, 25.11.2023:
Ab 20.00 – max. 22.00

Eintritt:
10 €
(Für Kursteilnehmer*innen
des 25. (&26.) 11.: Eintritt frei)

TeilnehmerInnen:
Jede Stimme mit & ohne Vorerfahrung
sowie auch Zuhör-Interessierte
herzlich willkommen!

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Praktika Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Münster19.11.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Der Kurs lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate und Übungen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für die Teilnehmer*innen des Wochenendkurses Vokalimprovisation (18. & 19.11.) – sowie gerne auch für weitere Experimentierfreudige – sieht diese Praktika aktive Rollen bei der Leitung von CircleSongs verschiedener Struktur und beim Erforschen von Kombiformaten aus CircleSong + freier Impro und anderen Elementen aus der Kleinensemble-Impro vor:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten…
… bringt gerne Eure „Übe-Wünsche“ ein!

..

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend aktiv zu werden.
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Hier die Experimentierfelder, die die Praktika für aktiv improvisierende Rollen anbietet: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

.
Ablauf:

Sonntag, 19.11.2023: 14.00 bis ca. 17.00

.
Teilnahme:

40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

.
TeilnehmerInnen:

Mind.Zahl 16, Max.Zahl offen

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop VokalimprovisationMünster18.11. – 19.11.2023

Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

.
Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine Besonderheit dieses Kurswochenendes ist, dass der letzte Workshopabschnitt (S0, 14.00 – 17.00) als Praktika der choralen Improvisation (CircleSongs & ihre Verwandten) gestaltet ist.
Ausgeschrieben auch als einzeln buchbarer Kursteil lädt diese Praktika zusätzlich neue Stimmen zur Teilnahme ein: So werden die entstehenden CircleSongs im erwünscht genußreich vollen Chorklang erlebbar.
Für die Teilnehmer*innen des ganzen Kurswochenendes sind diese 3 Stunden dafür vorgesehen, die während des Workshops erlernten bzw. vertieften Skills nun als „VIP-Akteure*innen“ in den Formaten der choralen Improvisation probezufahren:
Angeboten ist das Anleiten von CircleSongs verschiedener Struktur sowie das Experimentieren mit der Verbindung von CircleSong und freier Impro & anderen im Kurs erlernten Formaten aus der Kleinensemble-Impro.

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:

SA, 18.11.2023:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & 15.00 – ca.18.30 Uhr
SO, 19.11.2023:
10.00 – ca. 13.00 Uhr & 14.00*) – ca.17.00 Uhr

*) 14.00 – 17.00: Kursabschnitt „chorale Improvisation“ 
=>14.00 – 14.20: Warm-Up & Einstimmen der „für vollen Chorklang“ neu eingetroffenen zusätzlichen Sänger*innen: Diese 20 Minuten können falls gewünscht als zusätzliche Pausenzeit genutzt werden. (Pause dann 13.00 – 14.20)

.
Teilnahme:

235 €, Ratenzahlung möglich

.
TeilnehmerInnen:

Mind.Zahl 12, Max.Zahl 21

Event Icon LehrveranstaltungCircleSongEvent @ WiFF Bundeskongress 2023Berlin15.11.2023

CircleSongEvent mit dem Plenum des WiFF-Bundeskongresses 2023  @ Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung, Berlin.

Keine Anmeldung möglich.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSongEvent & Impulsvortrag @ Bundes-Symposium „Medizin Heute“Berlin08.11.2023

CircleSongEvent und Impulsvortrag @ Bundes-Symposium 2023 „Medizin Heute“

Keine Anmeldung möglich.

Event Icon BühnenveranstaltungVocal Improv Performance & Workshop @ TIN Festival DüsseldorfDüsseldorf (D) 03.11. – 05.11.2023

Ich freue mich, auch in 2023 wieder auf dem internationalen Vokalimpro-Festival TIN – The Improv Nights – in Düsseldorf mitzuwirken…

… mit einem Konzert – So, 5.11., 18.00 in der Jazzschmiede Düsseldorf:

Johanna Seiler mit Hear&Wow! –  One-Time-Special:
Nach Jahren erheben die Vokalkünstlerinnen des Trios „Hear&Wow!“ ihre Stimmen an diesem Abend wieder gemeinsam:
Noga – Genf, Rahel Comtesse – München und Johanna Seiler – Berlin.
Alle Stücke dieser Performance entstehen direkt aus der Inspiration des Moments heraus. A Cappella Impro vom Feinsten…“

.

… und einem Workshop Vokalimprovisation –  Sa, 4.11., 11.30 – 13.00:

Die Alchemie der Vokalimprovisation
„Aus der Fragestellung “Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die gelungener Improvisation den Boden bereiten?” zeigt dieser Kurs über verschiedene Übungssettings praktisch auf, wie beste Voraussetzungen für tolle Musik mit einer Prise Magie geschaffen werden können.
Jede Stimme ist herzlich willkommen.
Der konkrete Kursinhalt wird für bestes Erleben & Lernen individuell auf die Gruppe der Anwesenden zugeschnitten.“

.

Programm-Überblick: Hier

Ausführliche Infos zu den vielen tollen Workshops & Performances: Hier auf der Festival-Website.

 

Ort:
Düsseldorf
Genaue Location: Coming soon…

Das TIN Festival:
Termin: 3.- 5.11.2023

Programm-Überblick: Hier
Festivalwebsite & Tickets: Hier

Oktober 2023

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Training Vokalimprovisation – CliniClowns ÖsterreichWien21.10. – 22.10.2023

Dieses Kurswochenende ist als Training für die Wiener CliniClowns eine geschlossene Veranstaltung.

Oder bist du vielleicht ein*e in Österreich ansässige*r CliniClown*in?
Dann kannst Du teilnehmen -> Melde dich bei Silvi: +43 650 9672313.

Ort:
Wien

Teilnahme:
Exklusiv für Mitglieder der CIiniClowns Österreich,
insbesondere der CliniClown*innen
aus Wien & Umgebung

Anmeldung:
Bei Silvi: +43 650 9672313

Event Icon Lehrveranstaltung3-Stunden Praktika Chorale Improvisation: ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Wien (AT)15.10.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Der Kurs lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate und Übungen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für die Teilnehmer*innen des vorausgegangenen
Wochenendkurses Vokalimprovisation“ (14. & 15.10.)
– sowie auch für weitere impro-erfahrene TN, falls gewünscht –
sieht diese Praktika aktive Rollen insbesondere beim Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen und der Verbindung von CircleSong & freien Impro-Formaten vor: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Loft
Friedmanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)
.

Ablauf:
Sonntag, 15.10.2023: 14.00 bis ca. 17.00

Teilnahme:
45 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16, Max.Zahl offen

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop VokalimprovisationWien14.10. – 15.10.2023

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
In den letzten 3 Stunden des Kurswochenendes werden wir uns mit diversen choralen Improvisationsformaten befassen, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten, genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe am Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr um neu dazukommende Stimmen erweitert, die speziell für diese 3 Workshop-Stunden Chorimprovisation zu uns stoßen.
Die Teilnehmer*innen des gesamten Wochenendkurses sind in diesem Kursabschnitt als VIP-Akteur*innen eingeplant und werden ihre in den 2 Tagen erlernten bzw. vertieften Skills nun im Rahmen diverser choraler Settings probefahren.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Loft
Friedmanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)


Ablauf:

SA, 14.10.2023:
10.30 – 13.30 & 15.00 – ca. 18.30
SO, 15.10.2023:
10.00 – 13.00 & 14.00 – ca. 17.00 *)

*) Kursabschnitt 14 – 17 Uhr: Experimentieren mit choralen Improformaten gemeinsam mit für diesen Teil neu dazustoßenden, zusätzlichen Stimmen.
(Siehe Ausschreibung links mit Link zu den Inhalten).

.
Teilnahme:

240 €, Ratenzahlung möglich

.
TeilnehmerInnen:

mind. 12, max. 21

Event Icon HeilSang VeranstaltungKurs-Abend Vokalimprovisation mit Thema & Widmung :: HeilSang :: für FrauenBerlin11.10.2023

Seit unserem Umzug in ein Häuschen in Berlin-Heiligensee vor ein paar Monaten haben nun schon 2 HeilSang-Abende das Wohnzimmer mit Blick ins Grüne mit mehrstimmigem Frauenstimmen-Klang erfüllten.

Die Abende haben uns allen sehr gut gefallen –  also wiederholen wir das ganze auch im Oktober wieder:

.
Der Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Ausprägung der Vokalimprovisation – dem „widmenden Singen“.
Er ist für alle interessierten Ladies mit und ohne Vorerfahrung geeignet:
Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

.
Nach einem Warm-Up für Körper & Stimme lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe je mit der Absicht der Widmung intuitiv für einige der Teilnehmer*innen singen, die sich für diese Erfahrung zur Verfügung stellen möchten.
Die Empfangenden können diesen Widmungsmusiken ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregen, unterstützen und begleiten kann.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Für Musikerinnen, erfahrene Improviser und „Befürchterinnen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal
vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser
Stelle folgendes anmerken:
Meiner Ansicht nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die den*die Singende*n systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften
Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen so riesig undienlich ist.

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“ (Ankunft 17.22 Uhr)
Von dort: 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:

Mittwoch, 11.10.2023: 18.00 bis ca. 21.15
(Einlass ab 17.35 Uhr)

Teilnahme:

 Normalpreis:  70 Euro
„Zuhause-Preis“: 60 Euro

Special Offer:
Die TN an diesem HeilSang-Abendkurs können ihre zusätzliche Teilnahme am Übungsnachmittag CircleSongs & co,
der am SA, 07.10.23, 14-17 Uhr, stattfindet,
für nur 10 Euro Aufpreis mitbuchen.
(Normalpreis: 30 Euro)


Teilnehmehmerinnen:

Max. 12

Event Icon LehrveranstaltungCircleSongs im Garten (je nach Wetter): Anleiten, Experimentieren, Schwelgen – Übungsnachmittag chorale ImprovisationBerlin07.10.2023

In der Hoffnung auf einen „goldenen Oktober“ möchte auch dieser Workshop noch einmal in unserem Garten stattfinden.
(Bei wenig einladendem Wetter oder frösteligen Temperaturen steht das Wohnzimmer bereit und uns muss der Blick auf den Garten genügen 🙂 )

.
Mit seinem Thema „chorale Improvisation“ fokussiert der Kurs auf das Experimentieren & Üben rund um die Anleitung von CircleSongs und deren verwandten „chor-fähigen“ Formaten, sowie auf das Erproben verschiedener Kombinationen von CircleSongs mit Elementen aus der Kleinensemble-Impro.
–> Ganz unten die möglichen Experimentierfelder.
Bringt unbedingt gerne Eure Übe-Wünsche mit! Genau dafür steht dieser Nachmittag bereit!

.
Neulinge & Schnupperer,
die gerne „einfach nur Mitsingen und in Gemeinschaft im groovigen Gruppenklang baden möchten – ganz ohne prominente Funktion“ sind allerdings genauso herzlich willkommen!
Die CircleSong-Formate, von Natur aus freudvolle Gemeinschafts- erlebnisse für Alle, bieten einen idealen, weil „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen absolut problemlos. Ein „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens ebenso völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

 

Für alle, die möchten, bietet der Übungsnachmittag u.a. folgende „aktiv-improvisierenden Experimentierfelder“: 
Sologestaltung basic & advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“, dann 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:
Samstag, 07.10.2023: 14.00 bis +/- 17.00*
(* je nach TN-Zahl: Wenige = etwas kürzer – Viele = länger)

Einlass ist ab 13.40 Uhr – passend zu den
S-Bahn/Bus-Zeiten

.
Teilnahme:

Normalpreis: 45 €
„Gartenpreis“: 30 €

Special Offer:
In Paketbuchung zusammen mit dem  HeilSang-Abendkurs für Frauen  am 11.10.23 kostet die Teilnahme an diesem CircleSongs-Übungsnachmittag nur 10 Euro.

.
TeilnehmerInnen:

mind. 8, max. 24

September 2023

Event Icon LehrveranstaltungTageskurs – geschlossene VeranstaltungPotsdam16.09.2023

Dieser Tageskurs CircleSongs für Chor ist als geschlossene Veranstaltung beauftragt.

Aber wie wärs stattdessen mit „CircleSongs im Garten“ am 17.9.23?

Keine Anmeldung möglich.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Köln09.09. – 10.09.2023

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:

SA, 09.09.2023:
10.30 – ca.13.30 Uhr & 15.00 – ca.18.30 Uhr
SO, 10.09.2023:
10.00 – 13.00 Uhr & 14.00 – ca.16.30 Uhr

Teilnahme:

235 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

Mind.Zahl 12, Max.Zahl 21

 

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Köln09.09.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (09. & 10.09.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

ORT:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Samstag, 09.09.2023: 10.30 bis ca. 13.30

Teilnahme:
45 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16, Max.Zahl offen

August 2023

Event Icon LehrveranstaltungCircleSongs im Garten (je nach Wetter): Anleiten, Experimentieren, Schwelgen – Übungsnachmittag chorale ImprovisationBerlin26.08.2023

Dieser Workshop wird sommerlich in unserem Garten stattfinden.
(Bei Regenwetter steht das Wohnzimmer bereit und uns muss der Blick auf den Garten genügen 🙂 )

.
Mit seinem Thema „chorale Improvisation“ fokussiert der Kurs auf das Experimentieren & Üben rund um die Anleitung von CircleSongs und deren verwandten „chor-fähigen“ Formaten, sowie auf das Erproben verschiedener Kombinationen von CircleSongs mit Elementen aus der Kleinensemble-Impro.
–> Ganz unten die möglichen Experimentierfelder.
Bringt unbedingt gerne Eure Übe-Wünsche mit! Genau dafür steht dieser Nachmittag bereit!

.
Neulinge & Schnupperer,
die gerne „einfach nur Mitsingen und in Gemeinschaft im groovigen Gruppenklang baden möchten – ganz ohne prominente Funktion“ sind allerdings genauso herzlich willkommen!
Die CircleSong-Formate, von Natur aus freudvolle Gemeinschafts- erlebnisse für Alle, bieten einen idealen, weil „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen absolut problemlos. Ein „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens ebenso völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

 

Für alle, die möchten, bietet der Übungsnachmittag u.a. folgende „aktiv-improvisierenden Experimentierfelder“: 
Sologestaltung basic & advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“, dann 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:
Samstag, 26.08.2023: 14.00 bis +/- 17.00*
(* je nach TN-Zahl: Wenige: etwas kürzer – Viele = länger)

Einlass ist ab 13.40 Uhr – passend zu den
S-Bahn/Bus-Zeiten

.
Teilnahme:

Normalpreis: 50
„Sommergartenpreis“: 30 €

Special Offer:
Die Teilnahme an diesem „CircleSongs im Garten“-Übungsnachmittag kostet für die Teilnehmerinnen des HeilSang-Abends  am 23.8.23 nur 10 Euro. Welcome!

.
TeilnehmerInnen:

mind. 8, max. 24

Event Icon HeilSang VeranstaltungKurs-Abend Vokalimprovisation mit Thema & Widmung :: HeilSang :: für FrauenBerlin23.08.2023

Wir sind vor kurzem umgezogen, in ein Häuschen in Berlin-Heiligensee…
… und beim HeilSang-Abend am 28.6. wurde unser neues Wohnzimmer mit Blick ins Grüne zum erstem Mal mit mehrstimmigem Frauenstimmen-Klang erfüllt.

Das hat uns allen so gut gefallen, dass ich nun im August wieder einen solchen HeilSang-Abendkurs anbieten möchte:

.
Der Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Ausprägung der Vokalimprovisation – dem „widmenden Singen“.
Er ist für alle interessierten Ladies mit und ohne Vorerfahrung geeignet:
Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

.
Nach einem Warm-Up für Körper & Stimme lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe je mit der Absicht der Widmung intuitiv für einige der Teilnehmer*innen singen, die sich für diese Erfahrung zur Verfügung stellen möchten.
Die Empfangenden können diesen Widmungsmusiken ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregen, unterstützen und begleiten kann.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Für Musikerinnen, erfahrene Improviser und „Befürchterinnen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal
vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser
Stelle folgendes anmerken:
Meiner Ansicht nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die den*die Singende*n systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften
Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen so riesig undienlich ist.

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“ (Ankunft 17.22 Uhr)
Von dort: 15 Min. zu Fuß
oder 6 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:

Mittwoch, 23.08.2023: 18.00 bis ca. 21.15
(Einlass ab 17.35 Uhr)

Teilnahme:

 Normalpreis:  70 Euro
„Zuhause-Preis“: 60 Euro

Außerdem:
Für die Teilnehmerinnen an diesem
HeilSang-Abend kostet die zusätzliche Teilnahme an „CircleSongs im Garten“ am SA, 26.8. nur 10 Euro. Welcome!


Teilnehmehmerinnen:

Max. 12

Juli 2023

Event Icon BühnenveranstaltungEmpfehlung: EIN BESONDERES EREIGNIS mit 21 Stimmen! NICHT VERPASSEN! Performance-Abend der Absolvent*innen des Jahreskurses Vokalimprovisation 22/23 :: Spontane Stimmenmusik vom Feinsten ::Berlin29.07.2023

Meine Empfehlung:
NICHT VERPASSEN, DAS WIRD TOLL!

Als Grande Finale des vorausgegangenen Jahreskurses
Vokalimprovisation 2022/23 präsentieren sich die Teilnehmer*innen
mit einem klangvollen Stimmenkonzert:

Diese Performance (die auch 1-2 Überraschungsprofis aus Tanz und/oder Instrumentalmusik mit auf die Bühne holen wird) lässt die erfahrenen Stimmen der Absolvent*innen in variationsreichen Ensemble-Formaten erklingen, die allesamt direkt dem Moment entspringen, nach unterschiedlichen Herkunftsländern klingen, Überraschendes bereit halten und zum Schwelgen, Schmunzeln, auf Reisen oder auch zum Träumen einladen….

…. und Sie, unsere werten Gäste, werden auch die Gelegenheit haben, auf freiwilliger Basis in chorale Improvisationen aus leicht singbaren Passagen mit einzustimmen.

Wir – siehe Foto – freuen uns auf Sie!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Was ist ein „Jahreskurs Vokalimprovisation“?
Der Jahreskurs ist eine umfangreiche Aus- & Weiterbildung für erfahrene Improviser*innen, Semi-Profis und Profis aus Impro und Gesang. Er trainiert alle für eine abgerundete Improviser-Persönlichkeit wichtigen Aspekte rund um das Genre „A Cappella Improvisation“ und erstreckt sich mit mehreren Präsenzwochen und Zwischentreffen über einen Zeitraum von 10-12 Monaten.

Ort:
Ölbergkirche Berlin
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin

Termin:
SA, 29.07.2023 :: 18.30 – ca. 19.45+
(Einlass ab 18.10 Uhr)

Eintritt:
Frei (Spenden erlaubt)
Bitte Platz vorreservieren!
(siehe Button)

Event Icon LehrveranstaltungPräsenzwoche aus Jahreskurs 2022/23 – geschlossene VeranstaltungBerlin 22.07. – 30.07.2023

Diese Kurswoche ist als Teil des Jahreskurses Vokalimprovisation 2022/23 eine geschlossene Veranstaltung.

.
Haben Sie Interesse an einer ausführlichen Fortbildung
im Genre A Cappella Improvisation?

-> Hier gehts zum nächsten Jahreskurs Vokalimprovisation  🙂
(beginnt Februar 2024)

Keine Anmeldung möglich.

Juni 2023

Event Icon HeilSang VeranstaltungKurs-Abend Vokalimprovisation mit Thema & Widmung :: HeilSang :: für FrauenBerlin28.06.2023

Wir sind „eben“ umgezogen, in ein Häuschen in Berlin-Heiligensee…
jetzt möchte unser neues Wohnzimmer mit Klang erfüllt werden:
Dieser HeilSang-Abendkurs für Frauen lädt zum ersten Mal zum gemeinsamen Singen in unser neues Zuhause ein.
Und ich bin sehr gespannt, wie es sich anfühlen wird, mit Blick ins Grüne und auf den See zu singen.

.
Der Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Ausprägung der Vokalimprovisation – dem „widmenden Singen“.
Er ist für alle Interessierten mit und ohne Vorerfahrung geeignet:
Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

.
Nach einem Warm-Up für Körper & Stimme lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe je mit der Absicht der Widmung intuitiv für einige der Teilnehmer*innen singen, die sich für diese Erfahrung zur Verfügung stellen möchten.
Die Empfangenden können diesen Widmungsmusiken ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregen, unterstützen und begleiten kann.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Für Musikerinnen, erfahrene Improviser und „Befürchterinnen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal
vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser
Stelle folgendes anmerken:
Meiner Ansicht nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die den*die Singende*n systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften
Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen so riesig undienlich ist.

Ort:
Hennigsdorfer Str. 81L
13503 Berlin (Heiligensee)

–> bis S-Bahn „Heiligensee“, dann 15 Min. zu Fuß
oder 5 Min. per Bus bis Halte „Kurzebracker Weg“
–> Rechts von Haus Nr. 81 durchs Tor den Privatweg hinunter, letztes Haus links, 2. Eingang: „Seiler“

.
Ablauf:

Mittwoch, 28.06.2023: 18.00 bis ca. 21.15
(Einlass ab 17.45 Uhr)

Teilnahme:

 Normalpreis:  70 Euro
„Hauseinweihungspreis“: 60 Euro


Teilnehmehmer*innen:

Max. 12

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Matinée Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Kiel10.06.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (10. & 11.06.)
bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Förde Lodge
„Neuer Seminarraum“
(1. Stock, Aufzug)
Holstenstraße 24
24103 Kiel

Ablauf:
Samstag, 10.06.2023: 10.30 bis ca. 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
mind. 16, max. 30

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Kiel10.06. – 11.06.2023

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Förde Lodge
„Neuer Seminarraum“
(1. Stock, Aufzug)
Holstenstraße 24

24103 Kiel

Ablauf:

SA, 10.06.2023:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -18.30 Uhr
SO, 11.06.2023:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 14.30 -17.00 Uhr

.
Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

.
TeilnehmerInnen:

mind. 12, max. 21

.
Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Mai 2023

Event Icon Lehrveranstaltung2 Workshops A Cappella Improvisation @ Singende Krankenhäuser, Jahrestagung ’23Erfurt26.05. – 28.05.2023

Liebe Interessierte,

ich freue mich, auf der der Jahrestagung ’23 der Organisation Singende Krankenhäuser e.V. mit zwei Workshops zum Thema Vokalimprovisation dabei zu sein.

Als Botschafterin dieser großartigen Vereinigung möchte ich an dieser Stelle gerne anstoßen, sich ein wenig über deren wichtige, tolle Arbeit zu informieren… 
… auch dann, falls Sie/Ihr überhaupt nicht vorhaben/t, die Jahrestagung zu besuchen 🙂

.
„Menschen singend verbinden“
ist das große Anliegen von Singende Krankenhäuser e.V..

Seit Anfang 2009 engagiert sich der Verein international für die Verbreitung heilsamer und gesundheitsfördernder Singangebote
in Gesundheitseinrichtungen, insbesondere in Akut-, Reha- und Tageskliniken der Körpermedizin und Psychosomatik, in Psychiatrien, Behinderten- und Pflegeeinrichtungen, Praxen sowie in Kooperation mit Selbsthilfegruppen und anderen Einrichtungen der Gesundheitsversorgung.
Die Vision von Singende Krankenhäuser e.V. ist ein Gesundheitswesen, in dem den Menschen die heilsame Kraft des Singens erlebbar gemacht wird und von Patienten, Behandlern und Vertretern des Gesundheitssystems als Ansatz für Krankheitsbewältigung und Gesundheitsfürsorge anerkannt und eingesetzt wird.

.
Schmökert/n Sie doch gerne ein wenig auf der SiKra-Website herum: HIER … und möglicherweise habt ihr, haben Sie nach der Lektüre ja auch Lust, den Verein – so wie ich – über eine Mitgliedschaft oder auf andere Weise zu unterstützen? 🙂

:::::
DAS TAGUNGSPROGRAMM 2023 FINDEN SIE: HIER.
:::::

Mehr Info zur Arbeit des Vereins Singende Krankenhäuser e.V.
findet sich: HIER

 

Alle Infos zur Jahrestagung 2023 von Singende Krankenhäuser e.V.
finden sich: HIER

Tagungstermin: 26.-28.05.2023

Tagungsort: Erfurt

Direkt zum Tagungsprogramm? HIER

Direkt zur Teilnahmeanmeldung? HIER

 

 

 

 

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Nürnberg06.05. – 07.05.2023

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzliche Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Parabindu Seminarraum
Wilhelm-Marx-Str.9
Rückgebäude, 3.Stock
90419 Nürnberg

Ablauf:

SA, 06.05.2023:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -18.30 Uhr
SO, 07.05.2023:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 14.30 -17.00 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Matinée Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Nürnberg06.05.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser
und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (6. & 7.5.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Parabindu Seminarraum
Wilhelm-Marx-Str. 9
Rückgebäude, 3.Stock
90419 Nürnberg

Ablauf:
Samstag, 06.05.2023: 10.30 bis ca. 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

April 2023

Event Icon Lehrveranstaltung3-Stunden Praktika Chorale Improvisation: ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Wien (AT)23.04.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Der Kurs lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate und Übungen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für die Teilnehmer*innen des vorausgegangenen 3-Tageskurses
Die Alchemie der Vokalimprovisation“ (21. & 23.04.)  – sowie auch für weitere impro-erfahrene TN, falls gewünscht – sieht diese Praktika aktive Rollen insbesondere beim Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen und der Verbindung von CircleSong & freien Impro-Formaten vor: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Loft
Friedmanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)
.

Ablauf:
Sonntag, 23.04.2023: 16.30 bis ca. 19.30

Teilnahme:
45 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungNEUES KURSFORMAT : 3 KURSTAGE Vokalimprovisation & ihre Alchemie: Was braucht sie von uns, die Musik? Wie gelingt, dass sie sich wirklich bei uns niederlässt?Wien (AT)21.04. – 23.04.2023

Dieses neue 3-tägige Kursformat ist ganz besonders interessant für Improviser, die meine Arbeit bereits kennen.
Denn dieser Kurs legt das Augenmerk erstmals auf einen neuen ganzheitlichen Blickwinkel:
Welche Ingredienzen braucht es, damit das gemeinsame improvisierte Singen durch uns, mit uns, zwischen uns diesen besonderen Zauber entfalten kann? Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die dieser Alchemie den Boden bereiten?

Meine Arbeit schon zu kennen ist für die Teilnahme an diesem Kurs allerdings keine Voraussetzung:
Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die ins Genre der A Cappella Improvisation eintauchen möchten!

.
Der ganzheitliche Blickwinkel, den das hier angebotene neue 3-Tages-Format einnimmt, bringt auch eine weitere inhaltliche Besonderheit mit sich: Der Kursinhalt integriert Übungssettings allen der drei  Hauptausprägungen der Vokalimprovisation, wie ich sie lehre:
Aus der Kleinensemble-Improvisation, aus der choralen Improvisation (Circle Songs & andere Formate) und aus der Intuitionsschule des HeilSang (Improvisation mit Widmung).

Aus der Fragestellung „Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die der Alchemie gelungener Improvisation den Boden bereiten?“ heraus erforschen wir alle Themen-Bereiche, die einer abgerundeten Impro-Persönlichkeit zur Seite stehen… und beste Voraussetzungen für tolle Musik mit einer Prise Magie schaffen.

::::::::::::::

Die Teilnehmer*innen dieses Kurses sind
„mit meiner dicken Empfehlung“ herzlich eingeladen,
ihre während der 3 Tage erlernten bzw. vertieften Skills als
„VIP-Akteure“ der Circle Song Praktika „probezufahren“

… und gemeinsam mit den Kurskolleg*innen & in verschiedenen choralen Formaten eine große Runde von Singenden zum Klingen zu bringen!
Die CircleSong Praktika, die auch für neue Stimmen offen ist, beginnt nach Kursende + Pause am Spätnachmittag des letzten Kurstages.

Ort:
Loft
Friedmanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)


ABLAUF:

FR,  21.04.23 :: 10.30 – 18.30   
SA,  22.04.23 :: 10.30 – 18.30
SO,  23.04.23 :: 10.00 – 15.30
&
Kostenfreies Zusatzangebot:
Teilnahme als „VIP-Akteur*in“
an der CircleSong Praktika:
SO,  23.04. :: 16.30/17.00*) – 19.30

*) 16.30 – 17.00: Einstimmen der neu eingetroffenen Sänger*innen = kann falls gewünscht als zusätzliche Pausenzeit (Pause dann 15.30 – 17.00) genutzt werden

.
.
KURSGEBÜHR:

345 €, Ratenzahlung möglich

.
.
TEILMEHMER*INNEN:

Min. 14 bis Max. 21
(MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen)

.
.
Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

März 2023

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Hamburg25.03. – 26.03.2023

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Schauspielschule Artrium
Thedestraße 99
22767 Hamburg

Treffpunkt zu Beginn:
Schauspielraum 2, Ebene III

Kursraum:
Tanzraum 1, Ebene IV

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ablauf:

SA, 25.03.2023:
Ankunft bitte: 10.10/10.15 Uhr

10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -18.30 Uhr
SO, 26.03.2023:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 14.30 -16.30 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

Min. 14, Max. 21

Info zum Umgang mit Covid19:

Vor Beginn je beider Kurstage bitte vor Ort mit selbst mitgebrachtem Antigen-Schnelltest auf covid-testen.
(… oder Negativ-Zertifikat von offizieller Stelle mitbringen). DANKE.

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Hamburg25.03.2023

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (25. & 26.03.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Schauspielschule Artrium
Thedestraße 99
22767 Hamburg

Treffpunkt zu Beginn:
Schauspielraum 2, Ebene III

Kursraum:
Tanzraum 1, Ebene IV

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ablauf:

Samstag, 25.03.2023: 10.30 bis ca. 13.30
Ankunft bitte: 10.10/10.15 Uhr

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Min. 16, Max. 40

Info zum Umgang mit Covid19:
Vor Beginn des Kurses bitte vor Ort mit selbst mitgebrachtem Antigen-Schnelltest auf covid-testen.
(… oder Negativ-Zertifikat von offizieller Stelle mitbringen). DANKE.

Event Icon LehrveranstaltungNEUES KURSFORMAT : 2,5 KURSTAGE Vokalimprovisation mit Thema & Widmung: „Der HeilSang-Aspekt“ oder „die Synthese aus Skill & Feinsinn“ als direktester Weg zur Fähigkeit, echte musikalische Sternstunden entstehen zu lassen (ganz gleich, ob für die Bühne oder fürs eigene Wohlbefinden 🙂 )Bielefeld17.03. – 19.03.2023

Dieses neue 2,5-tägige Kursformat fokussiert auf die Vokalimprovisation mit Thema und Widmung.

In meinem Sprachgebrauch benenne ich die meisten Formate dieses Zweigs einfach als „HeilSang“ – denn Ensemble-Improvisation mit der Absicht des Widmens und Verschenkens von Musik fühlt sich nunmal ganz einfach an wie heilsamer Gesang: Nämlich wohltuend, beseelt und gleichzeitig erfüllt von vielschichtiger musikalischer Kreativität.

.

Mit seinem Angebot der Verbindung wichtiger musikalischer Skills mit einer gut erforschten & feinsinnig ausgerichteten inneren Einstellung ist dieser Workshop sicherlich auch besonders interessant für Improviser, die meine Arbeit bereits kennen – und zwar ganz gleich, ob der persönliche Fokus eher auf musikalischem Können & Bühnenperformance oder eher auf innerer Weiterentwicklung & Erleben von Wohlbefinden liegt.

Voraussetzung für die Teilnahme sind Vorkenntnisse in meiner Arbeit allerdings nicht: Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die sich von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen…

… und gemeinsam mit mir herausfinden möchten:

Was sind die Voraussetzungen für Stimmenmusik mit einer Prise Magie? Welche Ingredienzen sind das, die der Ensemble-Improvisation diesen „ganz besonderen Zauber“ verleihen? Und wie transportiert sich diese besondere musikalische Wahrhaftigkeit, die ein Performance-Publikum genauso nachhaltig berührt wie eine HeilSang-empfangende Einzelperson? Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die der Alchemie „musikalischer Sternstunden“ den Boden bereiten?

.

Zu Beginn sowie auch immer wieder zwischendurch sorgen gezielte Übungsformate für die Erweiterung und Verfeinerung unseres musikalischen Werkzeugkastens und des Facettenreichtum unserer improvisatorischer Reaktionsfähigkeit:
Z.B. zu Themen wie Schulung von Ohr & Wahrnehmung, Erfühlen von immanenter Struktur & Form von improvisierter Musik, Melodie-, Rhythmik- & Sologestaltung, Mehrstimmigkeit & Blending,  Klangfarben & Atmosphären-Weben, Soundscapes & Storytelling … sowie zu musikalischen Rollen wie z.B. Führen, Folgen und gleichberechtigter Interaktion.

So gerüstet erfreuen wir uns an Praxis der Ensemble-Improvisation mit Thema & Widmung:
Neben anderer Übungsformate aus diesem Bereich wählen wir Themen, Orte, Situationen und Menschen aus (natürlich auch Teilnehmende aus dem Kurs 🙂 ) – und widmen ihnen unsere Improvisationsmusiken.
Während wir dieses immer wieder neue Verschenken von Musik in verschiedenen Formationen gebend wie auch empfangend erleben, schulen wir ganz automatisch – wie auch durch kleine Spezial-übungssequenzen zwischendurch – die Feinsinnigkeit unserer Intuition, unserer Wahrnehmungs- & Hingabefähigkeit sowie die „freundliche Wertfreiheit“ in der zwischenmenschlichen & musikalischen (!) Interaktion …

…und erüben die für alles Musikschaffen
– ob Konzertsaal, Wohnzimmer oder Behandlungsraum –
so wichtige „hohe Kunst, das Ego und sein Kämpfen, Wollen & Wünschen an der Gardarobe abzugeben“.

HeilSang eben… 🙂

Ich freue mich auf ein erkenntnisreiches und freudvolles Wochenende mit Euch!

Ort:
Freizeit- & Kulturzentrum
Neue Schmiede
Musikzimmer, 2. Stock
Handwerkerstraße 7
33617 Bielefeld

 


Ablauf:

FR,  17.03.23 :: 18.00 – 21.30   
SA,  18.03.23 :: 10.30 – 18.30
SO,  19.03.23 :: 10.00 – 17.00

Teilnahme:
295 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 14 bis Max. 21
(MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Februar 2023

Event Icon HeilSang VeranstaltungKurstag für Wohlbefinden, feinsinniges Miteinander, musikalische Intuitionsschule & Simmenmusik mit einer Prise Magie: HeilSang – die Vokalimprovisation mit WidmungsabsichtBerlin19.02.2023

Dieser Kurstag fokussiert auf die Vokalimprovisation mit Thema und Widmung.

In meinem Sprachgebrauch benenne ich diesen Zweig als „HeilSang“ – denn Ensemble-Improvisation mit der Absicht des Widmens und Verschenkens von Musik fühlt sich nunmal ganz einfach an wie heilsamer Gesang: Nämlich wohltuend, beseelt und gleichzeitig erfüllt von vielschichtiger musikalischer Kreativität.

.
Der Workshop bietet
einen geschützten und geführten Rahmen
für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Form der Vokalimprovisation & ist für alle Interessierten mit und ohne Vorerfahrung geeignet: Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig positiv zum Gruppengeschehen beitragen können.

.
Neben diverser Übungsformate zu Authentizität, Präsenz & Vielseitigkeit unseres Stimmausdrucks,  zu den wichtigsten musikalischen Themen & Rollen in einem A Cappella Musikstück und der improvisatorischen Interaktionsfähigkeit im Ensemble lassen anfängliche Wahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

.
So gerüstet
erfreuen wir uns an Praxis der Ensemble-Improvisation mit Thema & Widmung:
Wir wählen Themen, Orte, Situationen und Menschen aus (natürlich auch Teilnehmende aus dem Kurs 🙂 ) – und widmen ihnen immer wieder neu unsere Improvisationsmusiken.
Während wir dieses immer wieder neue Verschenken von Musik in verschiedenen Ensemble-Settings gebend wie auch empfangend erleben, schulen wir ganz automatisch die Feinsinnigkeit unserer (musikalischen) Intuition, unserer Wahrnehmungs- & Hingabefähigkeit sowie die „freundliche Wertfreiheit“ in der zwischenmenschlichen & musikalischen (!) Interaktion …
…und die für alles Musikschaffen & alle Persönlichkeitsentfaltung
so wichtige „hohe Kunst, das Ego an der Gardarobe abzugeben“.

.
Die Anwesenden, die sich für das Empfangen eines „HeilSangs“ zur Verfügung stellen können diesem als „Auftrag“ an die Singenden ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.

.
Im Anschluß an die Widmungsmusiken ist jeweils Zeit, das gebend wie auch empfangend Erlebte zu besprechen.
Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

.

Mehr lesen:

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Wie entsteht eine Stimm-Improvisation mit Widmung, was ist ein HeilSang?
Die Basis-Form von HeilSang ist eine aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisation,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Klang-Gefügen wirken sich solche Soundscapes wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das u.U. auch selbstheilende Prozesse anregt, unterstützt und begleitet.
.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Musiker*innen, erfahrenen Improvisern und „Befürchter*innen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser Stelle folgendes zu Bedenken geben:
Meiner Ansicht & Erfahrung nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die die Singenden systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen jeder Art so riesig undienlich ist.

Ort:
DOCK 11  –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

–> Eingang: 2. Hinterhof links, Saal: 2. Stock rechts

.
Ablauf:

Sonntag, 19.02.2023: 10.30 bis ca. 18.30+

.
Teilnahme:

125 Euro

Bei Paketbuchung zusammen mit dem
Experimentiertag Vokalimpro (125 €)
am Vortag, SA, 18.02.2023:
230 € (statt 250 €)

.
Teilnehmehmer*innen:

Mind. 9, Max. 16

.
Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungExperimentiertag Vokalimprovisation – mit vielseitigen, abwechslungsreichen Formaten & Übungssettings aus der kollaborativen Kleinensemble- & Chorklang-ImproBerlin (D)18.02.2023

Zum Experimentiertag Vokalimprovisation sind alle Stimmen herzlich eingeladen, die sich von dieser Ausschreibung angezogen fühlen –  ganz gleich ob Profi, Laie oder Neuling.

Direkt nach dem morgendlichen Kennenlernen der Workshoptruppe, des Erfahrungsstands der TN und der etwaig mitgebrachten Wunschthemen 🙂
werde ich den Kursfahrplan aus meiner Sammlung der „1000 und Eins“ Formate & Übungen so zuschneidern,
dass jede Stimme mühelos ihren Platz findet und je gemäß individuell anstehender Schritte und Lernthemen gefördert wird.

.
Wir werden mit diversen unterschiedlichen Settings aus der Kleinensemble-Impro experimentieren (darunter allerlei strukturierte, halb-freie & freie Formate)
sowie auch mit Settings aus der choralen Improvisation (Circle Songs & andere, auch weiterführende, Chorklang-Formate).
So können wir das Genre der Vokalimprovisation und seine Aufgabenstellung an uns als Singende aus unterschiedlicher Perspektive erforschen.

Während wir uns in verschiedenen Ensemblebesetzungen erproben, verfeinern wir unsere Fähigkeit, die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten zu spüren und boostern unser individuelles wie kollektives Vertrauen, dass unsere Intuition diesen tatsächlich 🙂 bereitwillig zu folgen weiß.

Die musikalischen, improvisatorischen & persönlichkeitstyp-abhängigen Themen, die sich im Tun kollektiv wie individuell zeigen werden, werden über gezielte Sonder-Übungen zur nächsten Etappe auf dem Improweg hin begleitet.
Z.Bsp. „Wie siehts aus mit“ …
… Facettenreichtum des stimmlichen Ausdrucks?
… Authentizität in der musikalischen „Aussage“?
… intuitivem Geschehenlassen statt aktivem Produzieren?
… musikalischen Themen wie Melodie-/Phrasengestaltung – Harmonik/Mehrstimmigkeit – Rhythmik/Groove & Vocal-/Body-Percussion – Intonation/Gesamtklang/Blending ?
… musikalischen Rollen wie Initiieren/Führen/Solieren – (Zu-)hören/Folgen/Begleiten – gleichzeitig-gleichwertiger Interaktion/Kommunikation ?
Etc….

Und bei all Dem genießen wir natürlich die Freude am Singen und dem „Gemeinsam-Klang“ 🙂 .

Ich freue mich auf Euch!

Ort:
DOCK 11 – Saal 1
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Ablauf:
Samstag, 18.02.2023: 10.30 bis ca. 18.30

.
Teilnahme:

125 € 

Bei Paketbuchung zusammen mit dem „Improtag Wohlbefinden“: Heilsang &Co (125 €) am Folgetag, SO, 19.02.2023:
230 € (statt 250 €)

.
Teilnehmer*innen:

Min. 10 – Max. 21

.
Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Januar 2023

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance-Abend : ImproPur – The Trio !!DIESE VERANSTALTUNG IST ABGESAGT!!Berlin (D)21.01.2023

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

DIESE VERANSTALTUNG MUSSTE WEGEN KRANKHEIT LEIDER ABGESAGT WERDEN!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Nach langer Covidpause freuen wir uns sehr, endlich wieder zusammen auf der Bühne zu stehen:

ImproPur – The Trio, das sind
Lena Reyle (Tanz), Oli Bott (Vibraphon) und Johanna Seiler (Stimme):

.

In feiner Verbindung miteinander lassen wir als eingespieltes Cross-Over-Trio aus der Inspiration des Moments heraus immer wieder neue, einzigartige Improvisationen in audivisueller Synthese entstehen…

… und nehmen unser Publikum mal sanft & schwelgend, mal wild & groovy auf Reisen durch verschiedene Genres, Epochen und Länder mit.

Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen, spannenden und berührenden Abend.
Und wir freuen uns auf Sie!

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
(Hier gehts zum Trailer-Video ->)
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Photographie & Graphik: David Beecroft / www.davidbeecroft.de

Ort:
Ölbergkirche
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


DIESE VERANSTALTUNG IST ABGESAGT

FÜR RÜCKERSTATTUNG DER ÜBER EVENTFROG GEKAUFTEN TICKETS
BITTE HIER MELDEN:
to@johannaseiler.com

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Termin:
Samstag, 21.01.2023
Einlass: 19.40 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr

Ablauf:
1 Set à ca. 60+ Minuten


TICKETS: 

a) VORVERKAUF:
HIER->  Eventfrog.de

Kreditkarte, SofortPay, etc.

b) RESERVIERUNG:
HIER->  Johanna Seiler
Barzahlung a.d. Abendkasse

 

EINTRITT:

VIP, Reihe 1: 23 Euro
Normal:
17 €, ermäßigt*) 12 Euro.

Gruppenbuchungen:
3 Plätze (à je 12€): 36 Euro
4 Plätze (à je 11€): 44 Euro
5 Plätze (à je 10€): 50 Euro

*) Ermäßigung für:
– Alle meine Improv-(Ex-)Coachies 🙂
– Kinder & Studierende)

 

November 2022

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Köln26.11.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (26. & 27.11.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

ORT:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Samstag, 26.11.2022: 10.30 bis ca. 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Köln26.11. – 27.11.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:

SA, 26.11.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -18.30 Uhr
SO, 27.11.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 14.30 -16.30 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<21, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Oktober 2022

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Matinée Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Münster29.10.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser
und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (29. & 30.10.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.
Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Samstag, 29.10.2022: 10.30 bis 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Münster29.10. – 30.10.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:

SA, 29.10.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.30 -19.00 Uhr
SO, 30.10.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -17.00 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Glücksburg bei Flensburg22.10.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (22. & 23.10.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

ORT:
Raum Ankerplatz
Haus Medimaris
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

 

Ablauf:
Samstag, 22.10.2022: 10.30 bis ca. 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Glücksburg (bei Flensburg)22.10. – 23.10.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Raum Ankerplatz
Haus Medimaris
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

Ablauf:

SA, 22.10.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -18.30 Uhr
SO, 23.10.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 14.30 -16.30 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<21, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon Lehrveranstaltung***** DER JAHRESKURS 2022/23 ***** Intensivfortbildung VokalimprovisationAT - AT - D01.10.2022 – 30.07.2023

Dieser Jahreskurs Vokalimprovisation ist eine umfassende Fortbildungszeit für Improviser, die die Welt der A Cappella Improvisation ausführlich ausloten möchten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 115+ „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander – allgemein, wie auch zur individuellen (Selbst-)Erfahrung, zum Performanceleben & zur Lehrarbeit.

Bei Teilnahmeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Für letzteres stehen Coachings (auch über Skype) bzw. auch die als Vorbereitungsmaßnahme kostenlose Teilnahme an einem meiner Workshops in 2021/22 zur Verfügung.)

Die Anmeldephase zum Jahreskurs endet am 1.06.2022!

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 21 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmelden ist deshalb sehr zu empfehlen.


WOCHE 1 –
REICHENAU/RAX, ÖSTERREICH:
Reine Kurszeit: 39 Stunden

Während dieser ersten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem weiterentwickeln und verfeinern individueller musikalischer Fähigkeiten, sowie auf dem tieferen erforschen der der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer sorgfältig und gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..
Außerdem im Paket ist das „improvisieren zu Akkordfolgen & über eine Songform“.


WOCHE 2 – REICHENAU/RAX, ÖSTERREICH:
Reine Kurszeit: 39 Stunden

Während dieser zweiten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem tieferen erforschen der improvisatorischen Inspirationsquellen, auf dem Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise von musikalischer Interaktion und Kommunikation sowie auf dem Aspekt des „Verschenkens“ von Musik & dessen heilsamer Wirkung.
Die Übungsformate aus Woche 1 werden vertieft, neue Übungssettings kommen dazu:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, z.B. unsere verschiedenen Sinne, und erleben den Einfluß, den Geschichten, die wir lesen & hören, sowie Plätze in der wunderbaren Winternatur, die unseren Seminarort umgibt auf unsere Musik haben.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns nicht nur gegenseitig besingen (HeilSang), sondern auch für Menschen und Situationen singen, die uns während der Woche begegnen.


WOCHE 3 – BERLIN, DEUTSCHLAND:
Reine Kurszeit: 37 Stunden + Performance.

Diese dritte Kurswoche fokussiert auf die Integration der Inhalte & Erfahrungen aus den beiden ersten Kurswochen. Neu dazu kommen die Themen Performance-Arbeit und Kollaboration mit Improvisations-Künstlern anderer Sparten.
Neben der weiteren Verfeinerung musikalischer und intuitionsbezogener Fähigkeiten befassen wir uns mit dem Thema Performance: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten bleiben?
Außerdem bekommen wir in dieser Woche Besuch von 1-2 Profis anderer Improvisations-Sparten (Instrumental-Impro, „Körper-/Bewegungs“-Impro, …) und werden in Cross-Over-Kollaboration gemeinsam proben.

 

DIE ZEIT ZWISCHEN DEN TREFFEN:
Neben individuell abgestimmter „Hausaufgaben“ bekommt die Gruppe Zugang zu einem kursinternen Web-Portal, das ein Übungsangebot bereitstellt.

Der Jahreskurs Vokalimprovisation
ist eine in sich geschlossene Fortbildung und kann nur als Ganzes belegt werden.

Kursgebühr:
2600 € – Ratenzahlung möglich


TeilnehmerInnen:

Mind. 12 –  Max. 21

.
TERMINE:
.

Woche 1 – Österreich
Seminarhaus Flackl-Wirt
Hinterleiten 12
2651 Reichenau/Rax
Österreich

Kostenloses Shuttle von/zum
Bahnhof Payerbach/Reichenau
.

Anreise: SA, 01.10.22 ab 14 Uhr
Willkommenstreffen: SA, 01.10., ab 18.00
inkl. Abendessen-Buffet: 18.00 – 19.30
Kurs:
SO, 02.10., 09.30 – SA, 08.10., 18.00
Abreise: ab SO, 09.10.22 vormittags
Kost & Logis: (Nicht in Kursgebühr enthalten)
Im Flackl-Wirt wartet ein Zimmerkontingent verschiedener Preiskategorien auf uns.
Ebenso Vollverpflegung mit 3 Mahlzeiten, Kaffee & Kuchen & Getränken.
(Vegetarisches & veganes sowie allergieverträgliches Speisen möglich.)
Die Preise sind hier einsehbar:
(Tagungspauschale p.Person/Tag)

.

WOCHE 2 – Österreich
Seminarhaus Flackl-Wirt
siehe Woche 1

Anreise: SA, 25.02.23 ab 14 Uhr
Willkommenstreffen:
SA, 25.02., ab 18.00
inkl. Abendessen-Buffet: 18.00 – 19.30
Kurs:
SO, 26.02., 09.30 – SA, 04.03., 18.00
Abreise: ab SO, 05.03.23, vormittags
Kost & Logis: Im Flackl-Wirt – siehe Woche1

.

WOCHE 3 – Berlin-Wannsee
Schülerinnenruderverband am kleinen Wannsee e.V.
Bismarckstraße 70/72
14109 Berlin-Wannsee

Anreise: SA, 22.7.2023
Willkommensdinner:
SA, 22.7., 19.30
Kurs:
SO, 23.7., 10.00 – SA, 29.7., ca. 17.00
Performance: SA, 29.7., 18.30 – 19.45/20.00
Dinner/Feiern: SA, 29.7., 20.30 (Selbstzahler)
Abreise: am SO, 30.7.2023 vormittags/mittags

Unser „Spezial-Ort“ liegt direkt am Ufer des Wannsees. Der Saal des Ruderhauses blickt aufs Wasser. Schwimmen gehen, paddeln, Tischtennis sowie Spaziergänge im angrenzenden Wald „direkt vor der Tür“.
Für Abendaktivitäten oder Ausflüge & Sightseeing am kursfreien Nachmittag & Abend sind auch Berlin-Downtown und Potsdam vom Seminarort aus per S-Bahn leicht zu erreichen.

Das „Wohnen“ im Ruderhaus hat Jugendherbergscharakter: Die Zimmer sind einfach ausgestattet, Mädchen und Jungs haben je ein Gemeinschaftsbad mit mehreren Duschen und WCs.
Wer lieber im nahegelegenen Hotel oder einem Airbnb „um die Ecke“ nächtigen möchte, kann das tun.

Logis im Ruderhaus:
(Nicht in Kursgebühr enthalten)
MBZ-Pauschale p.P.: 160 €
EZ-Pauschale p.P.: 215 € -> nur 2 verfügbar
„Wohnung“, 2 Zimmer (allein od. zu 2t): 440€

Verpflegung:
(Nicht in Kursgebühr enthalten,
Zukauf für alle Kurs-TN obligatorisch)
Wir werden als Gruppe vor Ort verpflegt mit vegetarischer Vollpension + Kaffee&Kuchen,
nach gegenwärtigem Stand zu einem Pauschalpreis in Höhe von 280 € + 7% MwSt. pro Person (also insgesamt: 299,60 €)
(Aufgrund der z.Zt. immer wieder steigenden Lebensmittelpreise muss sich der Caterer leider vorbehalten, diesen Preis im Notfall für 2023 evt. noch ein kleinwenig zu erhöhen.
Die Absage-Deadline für einzelne TN (falls Nichtteilnahme an Woche3) ist der 12.7.23)

An Getränken sind bei diesem Preis die Basics wie Frühstückskaffee & -Tee sowie Minze-/Ingwer-/Beerenwasser zu Mittag & Abend inklusive.
Zusätzliche Getränke aller Art können zu moderaten Gastronomiepreisen (oder auch gruppenintern im Supermarkt) zugekauft werden.

.

Die Gruppe verbringt die gesamte Kurszeit am Wannsee – mit einer Ausnahme:
Nach dem Frühstück am Sa, den 29.7., fahren wir geschlossen nach Berlin-Kreuzberg und verbringen den Tag zwecks Performance-Training in unserer dortigen Performance-Location. Abgesehen vom Frühstück ist an diesem Tag selbst für Verpflegung zu sorgen. Verschiedene fußläufig vom Probenort erreichbare Lokale & Supermärkte machen das leicht.

September 2022

Event Icon LehrveranstaltungAufbaukurs Vokalimprovisation: Das 50/50-Konzept für Neulinge & Fortgeschrittene ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Wien (AT)24.09. – 25.09.2022

Ziel des Wochenendes ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

In diesem Kurskonzept sind 12 Plätze speziell für Improviser reserviert, die bereits mit mir gearbeitet haben und bereit sind für die nächsten Bausteine auf dem Improweg.
Die restlichen Plätze heißen alle Stimmen willkommen – vom Neuling bis zum/r Profi.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.

Ort:
Loft
Friedmanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)

Ablauf:

SA, 24.09.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.30 -19.00 Uhr
SO, 25.09.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -17.00 Uhr

Teilnahme:

235 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Wien (AT)24.09.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser
und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (24. & 25.09.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.
Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Loft
Friedmanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)

Ablauf:
Samstag, 24.09.2022: 10.30 bis 13.30

Teilnahme:
45 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon Lehrveranstaltung!! 3 KURS-TAGE ***** NEUES FORMAT !! Vokalimprovisation & ihre Alchemie: Was braucht sie von uns, die Musik? Wie gelingt, dass sie sich wirklich bei uns niederlässt?Bielefeld09.09. – 11.09.2022

Dieses neue 3-tägige Kursformat ist ganz besonders interessant für Improviser, die meine Arbeit bereits kennen.
Denn dieser Kurs legt das Augenmerk erstmals auf einen neuen ganzheitlichen Blickwinkel:
Welche Ingredienzen braucht es, damit das gemeinsame improvisierte Singen durch uns, mit uns, zwischen uns diesen besonderen Zauber entfalten kann? Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die dieser Alchemie den Boden bereiten?

Meine Arbeit schon zu kennen ist für die Teilnahme an diesem Kurs allerdings keine Voraussetzung:
Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die ins Genre der A Cappella Improvisation eintauchen möchten!

.
Der ganzheitliche Blickwinkel, den das hier angebotene neue 3-Tages-Format einnimmt, bringt auch eine weitere inhaltliche Besonderheit mit sich: Der Kursinhalt integriert Übungssettings allen der drei  Hauptausprägungen der Vokalimprovisation, wie ich sie lehre:
Aus der Kleinensemble-Improvisation, aus der choralen Improvisation (Circle Songs & co) und aus der Intuitionsschule des HeilSang (Improvisation mit Widmung).

Aus der Fragestellung „Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die der Alchemie gelungener Improvisation den Boden bereiten?“ heraus erforschen wir alle Themen-Bereiche, die einer abgerundeten Impro-Persönlichkeit zur Seite stehen… und beste Voraussetzungen für tolle Musik mit einer Prise Magie schaffen.

>> Mehr zu den Kurshinhalten demnächst hier….

Ort:
Freizeit- & Kulturzentrum
Neue Schmiede
Musikzimmer, 2. Stock
Handwerkerstraße 7
33617 Bielefeld

 


Ablauf:

FR,  09.09.22 :: 10.30 – 18.30   
SA,  10.09.22 :: 10.30 – 18.30
SO,  11.09.22 :: 10.00 – 16.00

Teilnahme:
345 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 14 bis Max. 20
(MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

August 2022

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Kassel20.08.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser
und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (20. & 21.08.)
bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Café Buch-Oase
KulturSaal
Germaniastraße 14
34119 Kassel – Vorderer-Westen

 

Ablauf:
Samstag, 20.08.2022: 10.30 bis 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Kassel20.08. – 21.08.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Café Buch-Oase
KulturSaal
Germaniastraße 14
34119 Kassel – Vorderer-Westen

Ablauf:

SA, 20.08.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & 15.30 -19.30 Uhr
SO, 21.08.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & 15.00 -17.00 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon BühnenveranstaltungWorkshop-Event Chorale Improvisation @ INTERNATIONAL WEEK FOR PEACE mit Nicol Matt & World Choir For PeaceHannover03.08. – 06.08.2022

Liebe Interessierte,

ich freue mich, auf der International Week For Peace 2022 mit einem Workshop rund um die chorale Improvisation dabei zu sein.

Allen Chorfans und Singbegeisterten kann ich eine Teilnahme an diesem besonderen Sangesfestival im wunderschönen Kuppelsaal in Hannover wärmstens ans Herz legen:

Neben anderen tollen Kursen & Events stehen Konzerte & Workshops mit dem World Choir Of Peace unter Leitung von Nicol Matt auf dem Programm – mit Werken von John Rutter, der für diese Tage persönlich anwesend sein wird.

.
Der Workshop-Event zur choralen Improvisation unter meiner Leitung wird am 5.8.22 stattfinden:

„Multitalent Circle Songs: Kreativität + Verbundenheit + Wohlbefinden“

Diese chorale Improvisationsform lässt ganz ohne Leistungsdruck aus der Intuition des Moments heraus immer neue mehrstimmige Musiken entstehen. Unsere ursprüngliche stimmliche Ausdruckskraft wird erweckt, wir kommen in Kontakt mit unserer natürlichen musikalischen Kreativität, erleben eine ganz unmittelbare, geradezu archaische Verbundenheit in der Gruppe und erfahren eine bezaubernd unbekümmerte Freude am Tun: Balsam für die Seele und Booster für ́s Selbstvertrauen!

>>Weitere Infos zum Festival folgen, sobald das Programm publik ist<<

 

International Week For Peace
mit Nicol Matt und dem

World Choir for Peace

Ort:
Kuppelsaal, Hannover

Termin:
03.-06.8.2022

Mehr Info:
Coming soon…

Juli 2022

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Matinée Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Nürnberg23.07.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser
und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (23. & 24.7.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Parabindu Seminarraum
Wilhelm-Marx-Str. 9
Rückgebäude, 3.Stock
90419 Nürnberg

Ablauf:
Samstag, 23.07.2022: 10.30 bis 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Nürnberg23.07. – 24.07.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Parabindu Seminarraum
Wilhelm-Marx-Str.9
Rückgebäude, 3.Stock
90419 Nürnberg

Ablauf:

SA, 23.07.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.15 -19.15 Uhr
SO, 24.07.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -17.00 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****München09.07. – 10.07.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandten – hier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Atelier Baumstraße
Bürgerhaus Glockenbachwerkstadt
Baumstraße 8b
80469 München

Ablauf:

SA, 09.07.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.30 -18.30 Uhr
SO, 10.07.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 14.30 -16.30 Uhr

Teilnahme:

245 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Matinée Chorale Improvisation ***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!München09.07.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die Teilnehmer*innen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (09. & 10.07.) bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

 

Ort:
Atelier Baumstraße
Bürgerhaus Glockenbachwerkstadt
Baumstraße 8b
80469 München

Ablauf:
Samstag, 09.07.2022: 10.30 bis 13.30

Teilnahme:
50 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Juni 2022

Event Icon Lehrveranstaltung4-Tages-Intensivkurs VokalimprovisationWien (AT)23.06. – 26.06.2022

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, Instant Composing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 21 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmeldung ist erfahrungsgemäß zu empfehlen.

Ort:
Loft
Friedemanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)


Ablauf:

DO, 23.06.22 :: 18.00 – 21.30
FR,  24.06.22 :: 10.30 – 18.30   
SA,  25.06.22 :: 10.30 – 18.30
SO, 26.06.22 :: 10.00 – 15.00

Teilnahme:
440 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 12 bis Max. 20
(MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Matinée Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Düsseldorf18.06.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (18. & 19.6.)
bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
ETAGE
(im Hinterhof)
Hoffeldstraße 83

40235 Düsseldorf

Ablauf:
Samstag, 18.06.2022: 10.30 bis 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Düsseldorf18.06. – 19.06.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
ETAGE
(im Hinterhof)
Hoffeldstraße 83

40235 Düsseldorf

Ablauf:

SA, 18.06.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -19.00 Uhr
SO, 19.06.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -17.00 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Mai 2022

Event Icon LehrveranstaltungSINGWOCHE * CANT ART LUMNEZIA * mit „Chormusik, die glücklich macht“Vignogn, Val Lumnezia (CH)22.05. – 29.05.2022

Liebe Interessierte,

hier geht’s mal nicht – bzw. nur mini-bissl 🙂 – um Vokalimprovisation.

.
Ich freue mich sehr,
mit der musikalischen Leitung der Chorwoche CANT ART LUMNEZIA betraut worden zu sein und möchte Sie & Euch nun herzlich zur singenden Teilnahme einladen.

.

Im atemberaubend schönen Tal des Lichts – der Val Lumnezia – in der Schweiz werden wir eine Woche lang zusammen an Liedern proben, die in Stimmigkeit zum Ort der Zusammenkunft zu einem handverlesenen Repertoire zusammengestellt wurden.
Die zauberhaften Stücke in deutscher, romanischer und schwytzerdeutscher Sprache von KomponistInnen wie Clara Schumann, Fanny Hensel, Josef Rheinberger, Felix Mendelssohn, Gion Andrea Casanova, Gion Antoni Derungs und anderen Tonkünstlern lassen uns sowohl in die traditionsreiche schweizer Sangeskultur als auch in die Chormusik der Romantik eintauchen.
Auch ein Stück aus meiner Feder ist mit von der Partie: Lueiia!

.
Und natürlich wird die Probenzeit „alla Johanna“ neben Stimmtraining & Repertoirearbeit auch diverse freudvolle, erkenntnisreiche Übungseinheiten zur grundsätzlichen Erweiterung des «Werkzeugkastens eines/r Chorsängers/in» beinhalten
 – 
z.B. mit Fokus auf:
Intonation, Blending & Harmonik – Ohr,
Phrasierung, Rhythmus & Groove – Körper,
interpretatorische Authentizität & sängerische Ausdrucksfreiheit – Improvisation
sowie zu «meine Rolle im Klanggefüge» – repertoirebezogene und allgemeingültige Praxis-Kniffe für gelungenen Chorklang.

.
Ich freue mich wirklich sehr auf diese Woche und kann eine Teilnahme
ganz von Herzen empfehlen.

Diese Natur (samt Ihrer Wander- & Fahrradwege)….
Diese Lieder (nostalgie-schwelg, romantik-träum)…
Herrlich.

Die ausführliche Beschreibung
mit allen Infos findet sich auf der
CHORWOCHEN-WEBSITE: HIER


Herzlich zur Teilnahme eingeladen:
Alle Freizeit-Stimmen mit Chor- und/oder Sing-erfahrung

Termin:
22.-29. Mai 2022

Ort:
7147 Vignogn, Schweiz

Persönliche Info & Anmeldung:
bei Monika Trümpy
Organisatorische Leiterin

 

 

 

 

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop Vokalimprovisation ***** inklusive CircleSong-Matinée *****Kiel14.05. – 15.05.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Sangessprache, kraftvolle Authentizität und den Facettenreichtum ihrer musikalischen Ausdrucksfähigkeit zu entdecken bzw. weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending,
Innere und äußere Wahrnehmung – Intuition…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

.
Am ersten Kurstag beschäftigen wir uns zu Beginn – ideal zum „Eingrooven“ und zum „Aufwecken“ von Körper, Ohren, Stimme & Inspiration – mit choralen Improvisationsformaten, nämlich mit CircleSongs und ihren Verwandtenhier die Inhalte.
Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Wochenend-Kerntruppe für die Dauer dieser 3-stündigen „CircleSong-Matinée“ am Samstag von 10.30 bis 13.30 Uhr um zusätzlich eingeladene Stimmen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jede*n geeignet, den*die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker*innen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen.
Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Förde Lodge
Großer Seminarraum
(4. Stock, Aufzug)
Holstenstraße 24

24103 Kiel

Ablauf:

SA, 14.05.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -19.00 Uhr
SO, 15.05.2022:
10.30 – ca. 13.30 Uhr & ca. 15.00 -17.00 Uhr

Teilnahme:

230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:

<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon Lehrveranstaltung***** CircleSongs & ihre Verwandten ***** Workshop-Matinée Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Kiel14.05.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.
Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln? Und je nach Setting beantworten wir uns vielleicht sogar auch noch diese Frage: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden?

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.
Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (14. & 15.5.)
bietet das Kursformat ein Erforschen weiterführender Choralimpro-Themen an: Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat die Praktika folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik,..)
Selbst finden einzelner Pattern (basic), bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs (advanced):
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Weiterführende Formate (advanced):
* Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente
* Entstehen lassen von „dem klassischen CircleSong verwandten Formaten“ = Kombi-Formate choraler Improvisation
* Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli
Inhaltliche Aspekte:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (semi-profi)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung

Ort:
Förde Lodge
Großer Seminarraum
(4. Stock, Aufzug)
Holstenstraße 24

24103 Kiel

Ablauf:
Samstag, 14.05.2022: 10.30 bis 13.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16,
MaxZahl z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon BühnenveranstaltungWorkshop A Cappella Improvisation @ 6.Berliner Kongress „System & Körper“Berlin 12.05. – 14.05.2022

Ich freue mich, auch auf dem 6. Berliner „System & Körper“ Kongress, gehostet von der GST, Gesellschaft für systemische Therapie, Berlin, wieder mitzuwirken:

Mit einem CircleSong Event „für alle“ sowie mit einigen Workshops Vokalimprovisation, deren Schwerpunktinhalte aufs Tagungsthema zugeschnitten sind.
_______

Mehr Infos zum Kongressprogramm und zum Ticketverkauf: HIER.

Ort:
GLS – Global Language Services
Kastanienallee 82
10435 Berlin-Prenzlauerberg

Termin:
12.- 14.05.2022

Programm & Tickets:
HIER

Event Icon HeilSang VeranstaltungHeilSang zum 1. Mai ** Kurs-Nachmittag Vokalimprovisation mit Thema & WidmungBerlin01.05.2022

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregt, unterstützt und begleitet.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

.

Dieser Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen
für das Erfahren, Erforschen, Vertiefen und Genießen dieser
Ausprägung der Vokalimprovisation – dem „widmenden Singen“.
Er ist für alle Interessierten mit und ohne Vorerfahrung geeignet:
Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Neben des Experimentierens mit den Möglichkeiten
improvisiert-musikalischen Stimmausdrucks lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe je mit der Absicht der Widmung intuitiv für einige der Teilnehmer*innen singen, die sich für diese Erfahrung zur Verfügung stellen möchten.
Die Empfangenden können diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Für Musiker*innen, erfahrene Improviser und „Befürchter*innen seltsamer Schwurbeleien“, die sich in ihrer Vorstellung gerne mal
vom Titel „HeilSang“ irre führen lassen 🙂 , möchte ich an dieser
Stelle folgendes anmerken:
Meiner Ansicht nach gibt es keinen direkteren, effektiveren Ausbildungsweg hin zu einer stabilen, dauerhaft abrufbaren Verbundenheit mit der eigenen schöpferischen Inspiration und musikalischen Intuition als das Praktizieren von HeilSang – der Improvisation mit Widmungsabsicht, die den*die Singende*n systemisch „ganz von alleine“ dem viel bekämpften
Circulus Vitiosus des Wollens-Sollens-Produzierens-Kontrollierens enthebt, der einem gelungenen Musikschaffen so riesig undienlich ist.

Ort:
DOCK 11  –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

–> Eingang: 2. Hinterhof links, Saal: 2. Stock rechts

.
Ablauf:

Sonntag, 01.05.2022: 15.30 bis ca. 18.30+

Teilnahme:

65 Euro

Teilnehmehmer*innen:

Max. 16

 

Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

April 2022

Event Icon LehrveranstaltungNEU *** für SATTELFESTE IMPROVISER *** — 24 Stunden Retreat Vokalimprovisation — (mit Zeit für An/Abreise am SA & SO)Berlin30.04. – 01.05.2022

Das 24 Stunden Retreat Vokalimpro lädt
alle sattelfesten (*) Improviser herzlich dazu ein,
den Blick forscherisch auf die eigenen Umgangsfähigkeiten mit den essentiellen Themen der Vokalimprovisation und ihren Anforderungen an die Improviser-Persönlichkeit zu richten.

Um mal eine Begrifflichkeit aus dem Motorsport zu entlehnen:
Man könnte dieses Retreat als eine Art Boxenstopp bezeichnen: Wir halten inne, gucken unter die Motorhaube, justieren die Stellschrauben & ergänzen das eine oder andere Bauteil – für eine rundum sichere, selbstbewußte und erfolgreiche Weiterfahrt auf allen Improwegen.

Anders als in der KFZ-Welt geht unser „Boxenstopp“ aber natürlich in Ruhe vonstatten und nimmt sich die Zeit für ein ausführlicheres & vor allem ganzheitliches „unter die Haube schau’n“.

Anhand neuer Übungen & Improformate sowie auch mittels bekannter Settings erprobt sich jede*r Teilnehmer*in an der praktischen Antwort zur Fragestellung: „Welche menschlichen und musikalischen Fähigkeiten sind das, die der Alchemie gelungener Improvisation und toller Musik den Boden bereiten?“

Es wird also gehen um:

Impro-Skills – Musicianship

Stimme – Ausdrucksflexibilität

Aussage – Authentizität

Wahrnehmung – Intuition

Hingabe – Innere Haltung

Entscheidungsklarheit – Empowerment

Eindeutigkeit – Leadership

.

Den direktesten Weg, die in jeder Improform essentiellen Skills „Eindeutigkeit und Entscheidungsklarheit“ im eigenen Singen unter die Lupe zu nehmen, bieten die Formate choraler Improvisation.
Und zwar durch die dort (zwischenzeitlich) gegebene Notwendigkeit, die Verantwortung nicht nur für die eigene musikalische Aussage sondern zusätzlich für das Entstehen eines ganzen, mehrstimmigen Musikstücks zu übernehmen.
Deshalb beschäftigen wir uns am Samstag von 17.30 – 20.30 Uhr mit choraler Impro aus genau dieser Perspektive:
Neben dem Anleiten klassischer CircleSongs (mit und ohne Body-Percussion) werden die Retreat-Teilnehmer*innen mit diversen neuen Hybrid-Formaten experimentieren, die innerhalb eines Musikstücks sowohl mit Elementen aus der freien Kleinensemble-Impro (Eigenverantwortung) als auch mit Leitung bedürfenden Strukturen (Verantwortung für die Gruppe & das Musikstück als Ganzes) spielen.

Damit die Aufgaben, die dieser Kursteil für die Retreat-Singer bereit hält, in einem realistischen Vollklang-Setting erprobt werden können, sind zu diesem 3-Stunden-Abschnitt zusätzliche Stimmen eingeladen.

Während der anderen 7 Stunden Unterrichtszeit forschen die Retreat-Improviser unter sich.

.

Um ein ideales Setting für individuelle Förderung und Forderung 🙂
zu gewährleisten, bleibt die Gruppengröße des Retreats
exklusiv auf maximal 16 Teilnehmer*innen begrenzt.

Mitgebrachte Fragen zu Theorie & Praxis wie auch spontan entstehenden Experimentier-Ideen werden im Kursablauf gerne berücksichtigt.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

(*) Es sind alle gesangserfahrenen und impro-aktiven Stimmen herzlich willkommen, die mit meiner Arbeit gut und sicher vertraut sind: Absolvent*innen meines Jahreskurses und der 10-Tages-Fortbildung, sowie Improviser, die sich über die Teilnahme an 4-Tages-Intensiv-kursen, Wochen- & Wochenend-Workshops eine insgesamt ähnlich umfangreiche Kenntnis & Praxis-Sicherheit angeeignet haben.
Wenn Du noch nicht oft/viel mit mir gearbeitet hast oder aus anderen Gründen nicht sicher bist, ob dieses Kursformat das richtige für Dich ist, melde Dich gerne bei mir – wir besprechen das.

Ort:
DOCK 11  –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

–> Eingang: 2. Hinterhof links, Saal: 2. Stock rechts

.
Ablauf „von 14 bis 14 Uhr“:

SA, 30.04.2022:
Kurs: 14.00 bis 17.00
Pause bis 17.30 „+“(*)
Kurs: 17.30+ bis ca. 20.30 Uhr
SO, 01.05.2022:
Kurs 10.00 – 14.00 Uhr

(*) Um 17.30 Uhr beginnt der 3-stündige Kursteil zur choralen Improvisation. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, die Pause für sich individuell bis max. 18 Uhr auszudehnen.


Teilnahme:

165 €, Ratenzahlung möglich

Teilnehmer*innen:

mind. 10 bis max.16

___________
Zubuchoption:

Retreat-Teilnehmer*innen
zahlen für die optionale Teilnahme auch am
HeilSang-Nachmittag: SO 1.5., 15.30-18.30 (Normalpreis 65 €) nur 30 Euro.
___________

.
Info zum Umgang mit Covid19:

Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Event Icon Lehrveranstaltung„CircleSongs in all ihren Farben & Formen“ Workshop-Praktika Chorale Improvisation JEDE Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin30.04.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Workshop lässt uns in CircleSongs der „bekannten, klassischen“ Art schwelgen und gibt zusätzlich auch praktischen Einblick in „ihnen verwandte“ chorale Improformate – frei nach den Fragen:
Welche Spielarten bietet uns das Grundkonzept der CircleSongs noch so alles? Welche weiteren gruppen-improvisatorischen Elemente lassen sich leichtfüßig integrieren? Wie können wir über Sounds, Sprache, Body-Percussion u.a. unterschiedliche Atmosphären gemeinsam musikalisch spiegeln?
Und last but not least: Mit welchen Elementen aus der freien Ensemble-Improvisation lassen sich CircleSongs organisch verbinden? (Besonders hierbei freue ich mich schon darauf, für uns / mit uns die erfahrenen Improviser des am gleichen Wochenende stattfindenden Fortgeschrittenen-Retreats „in den Ring schicken“ zu können.)

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss des gemeinsamen Singens!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Kurs einen idealen, weil freudvoll-praktischen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie CircleSongs und „Ihre Verwandten“ (= ähnliche bzw. erweiterte Sangesformate) aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

 

Ort:
DOCK 11  –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

–> Eingang: 2. Hinterhof links, Saal: 2. Stock rechts

.
Ablauf:
Samstag, 30.04.2022: 17.30 bis 20.30

Teilnahme:
40 €
(Für Ausnahmefälle ist auf Anfrage
eine Ermäßigung möglich.)

TeilnehmerInnen:
Mind.Zahl 16 – MaxZahl offen,
bzw. z.Zt. gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten – für mich als Veranstalterin gesetzlich zwingend –
je die offiziellen Coronabestimmungen für Fortbildungen/Gruppengesang im (Bundes-)land des Kursortes.
Bei Ihrer Anfrage/Anmeldung sowie nochmal zeitnah vor Kursbeginn werden Sie über die aktuellen Regelungen informiert.

Januar 2022

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance „Nr.2“ @ NAH DRAN Festival: ImproPur – Duo CrossOverBerlin (D)23.01.2022

Wir freuen uns, mit 2 Performances (22.1. & 23.1.)
beim Tanz-Festival NAH DRAN dabei zu sein:
.

Lena Reyle (Tanz) & J. Seiler (Gesang) :: ImproPur – Duo CrossOver

Ein Körper und eine Stimme im Gespräch:
Mühelos kommunizierend lässt das Duo die Improvisationen des Abends in audiovisueller Synthese direkt aus dem Moment heraus entstehen.

Freuen sie sich auf eine impro-typisch einzigartige Performance!

…………………………………………………………………………………….

ImproPur – Duo CrossOver teilt sich den Abend mit 2 weiteren Performancegruppen, Auftrittszeit je ca. 40 Minuten.
Sobald die genauen Infos zum Ablauf vorliegen, werden diese hier eingestellt.

Ort:
ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz
in den Uferstudios
Uferstraße 23
13357 Berlin


Termin – Performance Nr.2:

Sonntag, 23.01.2022
Beginn: 20.30 Uhr

@ Festival NAH DRAN:
Festivalprogramm:
Coming soon…

TIckets:
Verkauf durch das Festival:
Infos coming soon…

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance „Nr.1“ @ NAH DRAN Festival: ImproPur – Duo CrossOverBerlin (D)22.01.2022

Wir freuen uns, mit 2 Performances (22.1. & 23.1.)
beim Tanz-Festival NAH DRAN dabei zu sein:
.

Lena Reyle (Tanz) & J. Seiler (Gesang) :: ImproPur – Duo CrossOver

Ein Körper und eine Stimme im Gespräch:
Mühelos kommunizierend lässt das Duo die Improvisationen des Abends in audiovisueller Synthese direkt aus dem Moment heraus entstehen.

Freuen sie sich auf eine impro-typisch einzigartige Performance!

…………………………………………………………………………………….

ImproPur – Duo CrossOver teilt sich den Abend mit 2 weiteren Performancegruppen, Auftrittszeit je ca. 40 Minuten.
Sobald die genauen Infos zum Ablauf vorliegen, werden diese hier eingestellt.

Ort:
ada Studio & Bühne für zeitgenössischen Tanz
in den Uferstudios
Uferstraße 23
13357 Berlin


Termin –  Performance Nr.1:

Samstag, 22.01.2022
Beginn: 20.30 Uhr

@ Festival NAH DRAN:
Festivalprogramm:
Coming soon…

TIckets:
Verkauf durch das Festival:
Infos coming soon…

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro, inklusive CircleSong-PraktikaKöln (D)15.01. – 16.01.2022

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 15.01.2022: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 16.01.2022: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 15.01.2022: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
230 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Köln (D)15.01.2022

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (15. & 16.01.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Samstag, 15.01.2022: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
35 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

November 2021

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin (D) 27.11.2021

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des Kurswochenendes Experimentiertage Vokalimprovisation  (27.&28.11.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

2. Hinterhof links, 2. Stock rechts

Ablauf:
Samstag, 27.11.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungExperimentiertage A Cappella Impro, inklusive CirlceSong-PraktikaBerlin (D)27.11. – 28.11.2021

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

2. Hinterhof links, 2. Stock rechts

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 27.11.2021: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 28.11.2021: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 27.11.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
220 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Oktober 2021

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro, inklusive CircleSong-PraktikaMünster (D)30.10. – 31.10.2021

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 30.10.2021: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 31.10.2021: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 30.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
220 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Münster (D)30.10.2021

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (30. & 31.10.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Samstag, 30.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro, inklusive CirlceSong-PraktikaGlücksburg, Raum Flensburg23.10. – 24.10.2021

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Avalon Medimaris Raum
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 23.10.2021: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 24.10.2021: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 23.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
220 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Glücksburg, Raum Flensburg23.10.2021

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (23. & 24.10.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Avalon Medimaris Raum
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

Ablauf:
Samstag, 23.10.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance-Abend : ImproPur – The TrioBerlin (D)09.10.2021

Nach langer Covidpause freuen wir uns sehr, endlich wieder zusammen auf der Bühne zu stehen:

ImproPur – The Trio sind
Lena Reyle (Tanz), Oli Bott (Vibraphon) und Johanna Seiler (Stimme).

Wie immer werden die Improvisationen des Abends in audiovisueller Synthese direkt aus dem Moment heraus entstehen.

Freuen sie sich auf einen impro-typisch einzigartigen, stilistisch abwechslungsreichen Hör- & Seh-Genuss!

…………………………………………………………………………………….


BITTE BEACHTEN:
* Bitte melden Sie Ihr Kommen per Platzreservierung im Vorfeld an, damit covidauflagen-konform bestuhlt werden kann.
* Ihr Ticket bezahlen Sie am 9.10. an der Abendkasse und
zeigen bitte dort – gesetzlich notwendigerweise – auch Ihr Zertifikat einer vollständigen Covid-Impfung, -Genesung oder -Negativ-Testung (Schnelltest < 24 Std., PCRtest < 72 Stunden) vor.
* Wir müssen Sie darum bitten, am 9.10. im Haus Ihre Maske zu tragen. Am Platz sitzend kann sie abgenommen werden.

Ort:
Ölbergkirche
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin


Termin:

Samstag, 09.10.2021
Einlass: 19.40 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Ende: 21.00

Ablauf & Eintritt:
Um die Covid-Auflagen besonders unkompliziert einhalten zu können haben
wir uns jetzt entschieden, diesmal „nur“
für 1 Set à 55 Minuten aufzutreten.

Vorteil für Sie/Euch: Eintritt p.P. diesmal
nur 15 Euro, ermäßigt 10 Euro,
zahlbar an der Abendkasse.

U.a. zur Ermäßigung berechtigt:
* Alle meine Improv-(Ex-)Coachies 🙂
* Gruppenreservierungen ab 3+ Gästen

Ermäßigungsanfrage und
Vorreservierung siehe Button unten.

September 2021

Event Icon HeilSang VeranstaltungAbendkurs HeilSang – Vokalimprovisation mit Thema & Widmung – über 4 Termine: 27.9., 1.11., 29.11., 10.1.; ganzer Kurs sowie auch Einzeltermine buchbarBerlin (D)27.09.2021 – 10.01.2022

Dieses Angebot von 4 Abendterminen ist so ausgerichtet, dass das HeilSangthema im Verlauf der Abende von unterschiedlichen Seiten her beleuchtet und insgesamt immer tiefer erforscht werden kann.
Entsprechend ist sehr zu empfehlen, an allen 4 Terminen teilzunehmen.
Siehe rechte Spalte ist aber auch möglich, einzelne Termine zu buchen.

.

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregt, unterstützt und begleitet.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?

.

Dieser Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen
für das erfahren, erforschen, vertiefen und genießen
dieser Art des widmenden Singens.
Er ist für alle Interessierten mit und ohne Vorerfahrung geeignet: Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Neben des Experimentierens mit den Möglichkeiten
improvisiert-musikalischen Stimmausdrucks lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe immer wieder neu für abwechselnde TeilnehmerInnen singen. Die Empfangenden können diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

Ort:
Georgensaal Berlin
Klosterstraße 66
10179 Berlin

Anfahrt & Lage:
S & U Alexanderplatz (8-10 MIn. Fußweg)
oder U Klosterstraße.
Toreinfahrt rechts neben Parochialkirche:
Geradeaus bis zum Kirchgarten hineinlaufen.
Rechts: Haus mit Glastürvorbau, EG rechts.

Termine: 
Montag, 27.09.2021: 18.30 bis ca. 22.00
Montag, 01.11.2021: 18.30 bis ca. 22.00
Montag, 29.11.2021: 18.30 bis ca. 22.00
Montag, 10.01.2022: 18.30 bis ca. 22.00

Teilnahme:
Ganzer Kurs =4Termine: 220 € (55 €/Termin)
3 von 4 Terminen: 180 € (60 €/Termin)
2 von 4 Terminen: 130 € (65 €/Termin)
Einzeltermin: 70 Euro

TeilnehmerInnen:
MinZahl 5, MaxZahl 12 – bzw.
MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 2 : A Cappella ImprovisationWien (AT)25.09. – 26.09.2021

Der Workshop A Cappella Improvisation kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 24.9., gebucht werden.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jede/n geeignet, den/die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen, Laien und Neulinge sowie für „WiederholungstäterInnen“ – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Loft
Friedemanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)


Ablauf:

Samstag, 25.09.2021: 10 bis ca. 17.15 Uhr
Sonntag, 26.09.2021: 10 bis ca. 17.15 Uhr

Teilnahme:
220 €, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ (NP: 45 €)
am 24.09., 18.30 – ca. 21.30 Uhr:
Beide Kursteile: 245 € (statt 265 €)

TeilnehmerInnen:
<20, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelWien (AT)24.09.2021

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (25.& 26.09.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die jeweils von den KursteilnehmerInnen und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je in einer Stimmgruppe loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Loft
Friedemanngasse 36/4A
1160 Wien 

(Im Innenhof hinten, rechts durch die Garage, Holztreppe hinauf: 1. Stock)

Ablauf:
Freitag, 24.09.2021: 18.30 bis ca. 21.30 Uhr

Teilnahme:
45 €, bzw.
25 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro
am 25.+ 26.09.21

TeilnehmerInnen:
< 25, MaxZahl gemäß Covid-Bestimmungen

Info zum Umgang mit Covid19:
Für meine Kurse gelten
– gesetzlich notwendigerweise –
die offiziellen Corona-Bestimmungen.

Juli 2021

Event Icon Lehrveranstaltung———– Info zu Covid(schutz) anbei ———– Intensivtage Vokalimprovisation für sattelfeste Improviser – 2 Tage: Ganzer Kurs oder Einzeltag buchbarBerlin (D)17.07. – 18.07.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Diese Intensivtage für sattelfeste (*) Improviser,
exklusiv begrenzt auf max. 14 TeilnehmerInnen,
bieten den Raum, wichtige musikalische und improvisatorische Themen aufzufrischen sowie weiterführende Inhalte zu erforschen.

Entsprechend ist sehr zu empfehlen, an beiden Tagen teilzunehmen.
An diesem Wochenende sind die Kurstage aber ausnahmsweise auch einzeln buchbar.

Es werden neue Improformate ausprobiert sowie bekannte Settings vertieft – und es werden sich für diese Gruppenzusammensetzung als sinnvoll zeigende (neue!) Übungen aus den Themenbereichen
Intuitionsschule,
Klangfarbe(n) – Blending – Intonation,
Rhythmik – Vocal Percussion,
Mehrstimmigkeit – Polyphonie,
Soloführung (auch im Duett) – StoryTelling,
Improvisation über Akkordfolgen – Songform,
etc., angeboten.

Inhaltliche Wünsche der TeilnehmerInnen werden berücksichtigt, Fragen zu Musiktheorie, Impropraxis und Intutionsschule werden beantwortet. JedeR TeilnehmerIn wird individuell gefördert.

:::::

(*) Es sind alle gesangserfahrenen und impro-aktiven Stimmen herzlich willkommen, die aus vorausgehenden Wochenend-Workshops, dem 4-Tages-Intensivkurs, der 10-Tages-Fortbildung, dem Jahreskurs oder ähnlich umfangreichem Basis-Coaching gut und sicher mit meiner Arbeit vertraut sind.
Wenn Du noch nicht oft/viel mit mir gearbeitet hast oder aus anderen Gründen nicht sicher bist, ob dieses Kursformat das richtige für Dich ist, melde Dich gerne bei mir – wir besprechen das.

Ort:
Saal des Schülerinnen Ruderverbands
am kleinen Wannsee (Seeblick :))
Bismarckstr. 70/72
14109 Berlin-Wannsee

Termin:
Samstag, 17.07.2021
Sonntag, 18.07.2021

Teilnahme:
Ganzer Kurs = 2Tage: 220 € (110€/Tag)
Einzeltag: 120 €

Durch die begrenzte Plätzezahl ist frühzeitiges Anmelden erfahrungsgemäß sehr zu empfehlen!

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– KURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 2 : A Cappella ImprovisationMünchen - Unterföhring (D)10.07. – 11.07.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Der Workshop A Cappella Improvisation kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 9.7., gebucht werden.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist übrigens nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jede/n geeignet, den/die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen, Laien und Neulinge sowie für „WiederholungstäterInnen“ – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Mastermixstudio
Münchner Straße 135
85774 Unterföhring (München)

Ablauf:
SA, 10.07.2021: 11.00 bis ca.18.00
SO, 11.07.2021: 10.00 bis ca.17.00

Teilnahme:
240 €, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ * (45 € )
am 9.7., 19.00 – 22.00+ Uhr:
Beide Kursteile: 265 € (statt 285 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– KURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelMünchen - Unterföhring (D)09.07.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (10.& 11.7.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die jeweils von den KursteilnehmerInnen und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je in einer Stimmgruppe loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Einflechten von Elementen aus der frei(er)en Impro
* Soundscapeing
* Freies Trio versus Circle Ssong
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Mastermixstudio
Münchner Straße 135
85774 Unterföhring (München)

Ablauf:
Freitag, 9.07.2021: 19.00 bis ca. 22.00+ Uhr

Teilnahme:
45 €, bzw.
25 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro
am 10.+ 11.07.21

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 40
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung———– Info zu Covid(schutz) anbei ———– 4-Tages-Intensivkurs VokalimprovisationWien (AT)01.07. – 04.07.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, Instant Composing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 21 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmeldung ist erfahrungsgemäß zu empfehlen.

Ort:
RAUM 8
Schönborngasse Ecke Klesheimgasse
1080 Wien

Ablauf:
DO, 01.07.21 :: 18.00 – 21.30
FR,  02.07.21 :: 11.00 – 19.00   
SA,  03.07.21 :: 11.00 – 19.00
SO, 04.07.21 :: 10.00 – 15.00

Teilnahme:
430 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 11 bis Max. 20
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Juni 2021

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– CircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin (D)26.06.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto „the more, the merrier“ lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilnehmerInnen des kompletten Kurswochenendes „Experimentiertage Vokalimpro“ (26. & 27.6.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Ablauf:
Samstag, 26.06.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 15 – Max. 45
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)
Voranmeldung erforderlich!

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– Experimentiertage Vokalimprovisation, Circle Song Abend inklusiveBerlin (D)26.06. – 27.06.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Zu den Experimentiertagen Vokalimprovisation sind alle Stimmen herzlich willkommen:
Ob Profi, Laie oder Neuling – jede Stimme findet in diesem Kurs mühelos ihren Platz und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Da die Experimentiertage inhaltlich einen 2-tägigen Bogen schlagen, ist klar empfohlen, den ganzen Kurs zu belegen. An diesem Wochenende ist es aber ausnahmsweise auch möglich, Einzeltage zu buchen – siehe Preisliste rechts.

.

Ziel des Workshops ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks wieder oder weiter zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.

Diverse Übungsformate lassen uns das Genre der Vokalimprovisation aus unterschiedlicher Perspektive erforschen.
Während wir mit verschiedenen Ensemblebesetzungen und musikalischen Rollen experimentieren,
erfühlen wir die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren spielerisch immer vertrauensvoller, dass und auf welche Weise unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig zu folgen weiß.

Dabei erproben wir die Themen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Vocal-/Body-Percussion
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Um auch den Bereich des „widmen & verschenkens von Musik“ (HeilSang) nicht auszulassen, der im übrigen auch als wichtiger „Augen-öffner“ der musikalischen Intutionsschule wirkt, werden wir uns am letzten Kurstag zum Abschluss 2 Improvisationen gegenseitig widmen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Ablauf:

Experimentiertage Vokalimpro:
Samstag, 26.06.2021: 11.00 bis ca. 17.00+
Sonntag, 27.06.2021: 11.00 bis ca. 17.00

& (Inkludierte) CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 26.06.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Kerngruppe des Workshop-Samstags dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

.

Kursgebühren:

A) 2 Experimentiertage = ganzer Kurs:
220 € – inkl. Circle Song Praktika

B) 1 Experimentiertag:
120 € – inkl. Circle Song Praktika

.

TeilnehmerInnen:
Min. 8 – Max. 21
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– KURSWOCHENENDE, TEIL 2: Aufbau-Workshop A Cappella ImprovisationGlücksburg, Raum Flensburg (D)05.06. – 06.06.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Der Workshop A Cappella Improvisaton kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 04.06., gebucht werden.

Dieser Kurs ist für alle geeignet, die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt: In der Gruppe, die sich ca. zur Hälfte aus TeilnehmerInnen, die meine Arbeit bereits kennen, zusammen setzen wird, sind bis zu 10 Plätze speziell für „Erst-TeilnehmerInnen“ reserviert.
Alle Interessierten – ob Profi-MusikerIn, Laie oder Neuling –  sind gleichermaßen herzlich willkommen!
Im entstehenden Austausch wird jede Stimme individuell gefördert und je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gecoacht.
Wenn Sie unsicher sind, ob Sie im Workshop „richtig sein“ werden, melden Sie sich hier gerne zu einem kurzen Vorgespräch an.

:::::

Ziel dieses Workshops ist es, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation sowie die Ausdruckspräsenz und musikalische Vielfalt der eigenen Stimme (über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus) zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Zwischendurch eingeflochtene Elemente zum Thema „Improvisation mit Widmung“ (HeilSang) werden außerdem für eine vertiefte Anbindung an die individuelle wie kollektive musikalische Intuition sorgen.

:::::

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Ort:
Avalon Medimaris Raum
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

Ablauf:
Samstag, 05.06.2021: 11.00 bis ca. 18.00
Sonntag, 06.06.2021: 10.00 bis ca. 17.00

Kursgebühr WS „A Cappella Impro“:
220 €uro, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ (40 €)
am 04.06., 18.30 – 21.30+ Uhr:
Beide Kursteile: 240 € (statt 260 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 21
(Bzw. MaxZahl gemäß COvid-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– KURSWOCHENENDE, TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelGlücksburg, Raum Flensburg (D)04.06.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (5.& 6.6.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Avalon Medimaris Raum
Sandwigstraße 1A
24960 Glücksburg
(Raum Flensburg)

Ablauf:
Freitag, 04.06.2021: 18.30 bis ca. 21.30+ Uhr

Teilnahme:
40 €, bzw.
20 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“
am 5.+ 6.6.21

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 30
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Mai 2021

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– Wochenend-Workshop A Cappella ImproMünster (D)29.05. – 30.05.2021

.

Vorab: Information zum Umgang mit Covid19 

.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 29.05.2021: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 30.05.2021: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 29.05.2021: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ mit bis zu 45 Singenden entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
220 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Workshop A Cappella Impro:
Min. 12 – Max. 21
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– Info zu Covid(schutz) anbei ——– CircleSong Praktika, jede Stimme ist herzlichst willkommen!Münster (D)29.05.2021

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (29. & 30.5.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Samstag, 29.05.2021: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 14 – Max-Zahl =
je entsprechend der örtlichen
Corona-Bestimmungen)
Voranmeldung erforderlich!

Info zum Umgang mit Covid19:
Für alle meine Kurse gelten
diese Corona-Regelungen.

Januar 2021

Event Icon Lehrveranstaltung——– verlegt wegen Coronavirus ——– JAHRESKURS 2019/20: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATION, Kurswoche 3 (v.3)Berlin (D)06.01. – 13.01.2021

Der Jahreskurs Vokalimprovisation 2019/20 beschäftigt sich während dieser Zeitspanne, Kurswoche 3 (von 3) mit der Integration aller behandelter Themen aus den 2 vorausgegangenen Kurswochen, erprobt Kollaboration mit Improprofis anderer Genres und bereitet sich auf die AbsolventINNen-Performance vor.

 

Zur Ansicht: Kursausschreibung.
Coronabedingte Abweichungen von der Kursausschreibung:
Die Termine und Kurslocations der Wochen 2 & 3 sowie das Datum der Abschlussperformance (s.o.) haben sich durch corona-mäßige Umbuchnotwendigkeiten geändert, die Inhaltsbeschreibung der einzelnen Kurswochen bleibt aber nach wie vor aktuell.

 

Der Jahreskurs Vokalimprovisation 2019/20 hat im Oktober 2019 begonnen. Er ist eine in sich geschlossene Fortbildung.
= Ein Einsteigen ist leider nicht mehr möglich.

 

 

WOCHE 3 (von 3) – Berlin:
MI, 06.1. – DO, 14.1.2021

Georgensaal,
Klosterstraße 66
10179 Berlin-Mitte

Anreise: MI, 06.01.21
Willkommenstreffen:
MI, 06.01., 19.30
Kurs:
DO, 07.01., 10.00 – MI, 13.01., 17.30
Performance: MI, 13.1., 19.00 – 20.15/30
Dinner/Feiern: MI, 13.1., 21.00 (Selbstzahler)
Abreise: ab frühest. MI, 13.1.2021, 21.30 Uhr
Kost & Logis: Individuell zu gestalten
(Nicht in der Kursgebühr enthalten)

 

November 2020

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– KURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 2 : A Cappella ImprovisationKöln (D)28.11. – 29.11.2020

Der Workshop A Cappella Improvisation kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 27.11., gebucht werden.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jede/n geeignet, den/die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen, Laien und Neulinge sowie für „WiederholungstäterInnen“ – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
SA, 28.11.2020: 11.00 bis ca.18.00
SO, 29.11.2020: 10.00 bis ca.17.00

Teilnahme:
215 €, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ * (45 € )
am 27.11., 19.00 – 22.00+ Uhr:
Beide Kursteile: 240 € (statt 260 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Corona-Info:
Zur Zeit gelten für alle meine Kurse
diese  Corona-Sonderregelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– KURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelKöln (D)27.11.2020

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (28.& 29.11.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die jeweils von den KursteilnehmerInnen und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je in einer Stimmgruppe loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Freitag, 27.11.2020: 19.00 bis ca. 22.00+ Uhr

Teilnahme:
45 €, bzw.
25 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“
am 28.+ 29.11.20

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 40
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Corona-Info:
Zur Zeit gelten für alle meine Kurse
diese  Corona-Sonderregelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– CircleSong Praktika – jede Stimme ist herzlichst willkommen!Münster (D)07.11.2020

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto „the more, the merrier“ lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des kompletten Workshopwochenendes A Cappella Impro (7. & 8.11.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Samstag, 07.11.2020: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 15 – Max. 45
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)
Voranmeldung erforderlich!

Corona-Info:
Zur Zeit gelten für alle meine Kurse
diese  Corona-Sonderregelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– Wochenend-Workshop A Cappella ImproMünster (D)07.11. – 08.11.2020

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 07.11.2020: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 08.11.2020: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 07.11.2020: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ mit bis zu 45 Singenden entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
210 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Workshop A Cappella Impro:
Min. 12 – Max. 21
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Corona-Info:
Zur Zeit gelten für alle meine Kurse
diese  Corona-Sonderregelungen.

Oktober 2020

Event Icon Lehrveranstaltung———- abgesagt wegen Coronavirus ———- 4-Tages-Intensivkurs Vokalimprovisation = Umbuchtermin (wg. Corona) des Mai-KursesWien (AT)29.10. – 01.11.2020

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, Instant Composing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 21 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmeldung ist erfahrungsgemäß zu empfehlen.

Ort:
RAUM 8
Schönborngasse Ecke Klesheimgasse
1080 Wien

Ablauf:
DO, 29.10.20 :: 18.00 – 21.30
FR,  30.10.20 :: 11.00 – 19.00   
SA,  31.10.20 :: 11.00 – 19.00
SO, 01.11.20 :: 10.00 – 15.00

Teilnahme:
420 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 11 bis Max. 20
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Corona-Info:
Zur Zeit gelten für alle meine Kurse
diese  Corona-Sonderregelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– KURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 2 : A Cappella ImprovisationMünchen - Unterföhring (D)10.10. – 11.10.2020

Der Workshop A Cappella Improvisation kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 9.10., gebucht werden.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist übrigens nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jede/n geeignet, den/die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen, Laien und Neulinge sowie für „WiederholungstäterInnen“ – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Mastermixstudio
Münchner Straße 135
85774 Unterföhring (München)

Ablauf:
SA, 10.10.2020: 11.00 bis ca.18.00
SO, 11.10.2020: 10.00 bis ca.17.00

Teilnahme:
235 €, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ * (45 € )
am 9.10., 19.00 – 22.00+ Uhr:
Beide Kursteile: 260 € (statt 280 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Corona-Info:
Zur Zeit gelten für alle meine Kurse
diese  Corona-Sonderregelungen.

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– KURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelMünchen - Unterföhring (D)09.10.2020

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (10.& 11.10.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die jeweils von den KursteilnehmerInnen und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je in einer Stimmgruppe loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Einflechten von Elementen aus der frei(er)en Impro
* Soundscapeing
* Freies Trio versus Circle Ssong
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Mastermixstudio
Münchner Straße 135
85774 Unterföhring (München)

Ablauf:
Freitag, 9.10.2020: 19.00 bis ca. 22.00+ Uhr

Teilnahme:
45 €, bzw.
25 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro
am 10.+ 11.10.20

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 40
(Bzw. Max-Zahl je entsprechend
der örtlichen Corona-Bestimmungen)

Corona-Info:
Zur Zeit gelten für alle meine Kurse
diese  Corona-Sonderregelungen.

August 2020

Event Icon Bühnenveranstaltung——– verlegt wegen Coronavirus ——– Finale Performance des Jahreskurses Vokalimprovisation 2019/20Berlin (D)29.08.2020

Als Grande Finale des vorausgegangenen Jahreskurses
Vokalimprovisation 2019/20 präsentieren sich die TeilnehmerInnen
mit einem klangvollen Stimmenkonzert:

Die variationsreichen Ensemble-Formate dieser Performance werden allesamt direkt dem Moment entspringen, nach unterschiedlichen Herkunftsländern klingen, Überraschendes bereit halten und zum schmunzeln, auf Reisen oder auch zum träumen einladen….

…. und Sie, unsere werten Gäste, werden auch die Gelegenheit haben, auf freiwilliger Basis in chorale Improvisationen aus leicht singbaren Passagen mit einzustimmen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ort:
Dock 11
Saal 1
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Termin:
SA,  29.8.2020 :: 18.30 – ca. 19.45
(Einlass ab 18.10 Uhr)

Eintritt:
7 Euro – Abendkasse
Bitte vorreservieren!
(Nur 40 Sitzplätze vorhanden!)

Event Icon Lehrveranstaltung——– verlegt wegen Coronavirus ——– JAHRESKURS 2019/20: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATION, Kurswoche 2 (v.3)Berlin (D)22.08. – 30.08.2020

Der Jahreskurs Vokalimprovisation 2019/20 verbringt diese Zeitspanne, Kurswoche 2 (von 3), am Berliner Wannsee, um in ruhevoller Umgebung und in Bezug auf die umliegende Natur weiter und tiefer in die Themenvielfalt des Genres
A Cappella Improvisation einzusteigen.

Zur Ansicht: Kursausschreibung.
Coronabedingte Abweichungen von der Kursausschreibung:
Die Termine und Kurslocations der Wochen 2 & 3 sowie das Datum der Abschlussperformance haben sich durch corona-mäßige Umbuchnotwendigkeiten geändert, die Inhaltsbeschreibung der einzelnen Kurswochen ist aber nach wie vor aktuell.

 

Der Jahreskurs Vokalimprovisation 2019/20 hat im Oktober 2019 begonnen. Er ist eine in sich geschlossene Fortbildung.
= Ein Einsteigen ist leider nicht mehr möglich.

 

:::::::::::::

 

Gruppenintern relevante Änderungen für die „neue Woche 2“:
Im Vergleich zur „cornoa-losen“ Ursprungsplanung verbringen wir den letzten Kurstag, 29.8., nun nicht ganztags in Berlin downtown, um uns auf eine Performance vorzubereiten. Denn diese findet jetzt erst am letzten Tag der „neuen Woche 3“ im Januar 2021 statt.
Wir bleiben also auch am letzten Kurstag am Wannsee. Entsprechend muss an diesem Tag nicht (wie für den Downtown-Tag geplant) selbt für Verpfegung gesorgt werden.
Wir werden stattdessen auch an diesem Tag von unserer Wannseer Köchin für zusätzliche 20 Euro/Person vollverpflegt.
(Siehe rechte Spalte = die neuen Preise inklusive dieser 20 Euro/Person.)

 

 

WOCHE 2 (von 3) – Berlin Wannsee:
SA, 22.8. – SO, 30.8.2020

Schülerinnenruderverband am kleinen Wannsee e.V.
Bismarckstraße 70/72
14109 Berlin-Wannsee

Unser „Spezial-Seminarhaus“ liegt direkt am Ufer des Berliner Wannsees.
Von dort sind Berlin-Downtown und Potsdam für Abendaktivitäten oder Sightseeing am kursfreien Nachmittag/Abend per S-bahn schnell zu erreichen.

Die Gruppe verbringt die gesamte Kurszeit im Seminarhaus.

Anreise: SA, 22.8.2020
Willkommensdinner:
SA, 22.8., 19.30
Kurs:
SO, 23.8., 10.00 – SA, 29.8., ca. 17.00
Abreise: SO, 30.8.2020,
bzw. frühestens SA, 29.8. NACH Kursende.
Kost & Logis:
(nicht in der Kursgebühr enthalten)

MBZ-Pauschale (zu 2t) p.P.: 400 Euro
MBZ-Pauschale (zu 3t) p.P.: 380 Euro
MBZ-als-Einzelzimmer-Pauschale: 445 Euro
Einzelzimmer-Pauschale: 485 Euro
Pauschale „Wohnung“ (zu 2t) p.P.: 485 Euro
Pauschale „Wohnung“ (allein): 685 Euro

Hochqualitative vegetarische Vollpension
(3 Mahlzeiten am Tag plus täglich frisch gebackener Kuchen für zwischendurch)
sind in diesem Preis inbegriffen.
Bei den Getränken sind im Preis enthalten:
Ganztags: Kaffee,Tee, Milch – zu Lunch & Dinner: Stilles Wasser mit Ingwer/Beeren. Zusätzliche Getränke aller Art können zu moderaten Gastronomiepreisen (oder auch im Supermarkt) gekauft werden.

In Ausnahmefällen ist auf Wunsch möglich, im Hotel/Airbnb nahebei zu übernachten
– statt wie für alle geplant im Ruderhaus.
In diesem Fall wird eine Seminarhauspauschale von 280 € p.P. fällig (Vollpension ist in diesem Preis inbegriffen).

 

Juli 2020

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– 2.AbsolventInnen-Treffen Jahreskurs Vokalimprovisation 2018Berlin (D)08.07. – 13.07.2020

Geschlossene Veranstaltung:

2. Weiterführendes Kurstreffen der AbsolventInnen meines Jahreskurses Vokalimprovisation 2018 am schönen Berliner Wannsee.

 

Ich freue mich auf Euch!

J.S.

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– Wochenend-Workshop A Cappella ImproWeinheim (D)04.07. – 05.07.2020

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Emis Dance Academy
(
ADTV Tanzschule Hammersdorf)
Kleiner Saal
Witzlebenstraße 5
69469 Weinheim

Ablauf:
Samstag, 04.07.2020: 10.00 bis ca. 17.30
Sonntag, 05.07.2020: 10.00 bis ca. 16.30

Teilnahme:
195 €, Ratenzahlung möglich
(„Weinheim Freundschaftspreis“!)

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 20

Juni 2020

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– Wochenend-Workshop A Cappella ImproBonn (D)13.06. – 14.06.2020

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Am Abend des ersten Kurstages beschäftigen wir uns für 2,5 Stunden außerdem speziell mit dem choralen Improvisationsformat der CircleSongs – hier die Inhalte. Um den in diesem Format erwünschten genußreich vollen Gruppenklang erlebbar zu machen, wird die Workshop-Kerntruppe für diesen 2,5-stündigen Kursteil ab 18.30 und bis 21.00+ Uhr um zusätzlich eingeladene TeilnehmerInnen erweitert.


Dieses Workshop-Wochende ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt.
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Probensaal fringe ensemble
imHansa Haus
Moltkestraße 41
53173 Bonn – Bad Godesberg

(3 Fußminuten von Bhf Bad Godesberg)

Ablauf:
Workshop A Cappella Impro:
Samstag, 13.06.2020: 11.00 bis ca. 17.30+
Sonntag, 14.06.2020: 11.00 bis ca. 17.00
CircleSong Praktika, siehe hier:
Samstag, 13.06.2020: 18.30 bis ca. 21.00+
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Workshop-Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ mit bis zu 40 Singenden entstehen kann.)

Teilnahme (inkl. CircleSongs):
215 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Workshop A Cappella Impro:
Min. 12 – Max. 21

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– CircleSong Praktika – jede Stimme ist herzlichst willkommen!Bonn (D)13.06.2020

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto „the more, the merrier“ lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

.

Für WiederholungstäterInnen, fortgeschrittene Improviser und die TeilehmerInnen des Wochenendworkshops Impro (13. & 14.6.)
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

Ort:
Probensaal fringe ensemble
imHansa Haus
Moltkestraße 41
53173 Bonn – Bad Godesberg

(3 Fußminuten von Bhf Bad Godesberg)

Ablauf:
Samstag, 13.06.2020: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 15 – Max. 40
Voranmeldung erforderlich!

Mai 2020

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– Experimentiertag VokalimprovisationBerlin (D)17.05.2020

Meine Empfehlung:
Buchen Sie den Experimentiertag Vokalimprovisation für einen noch runderen Einblick in die A Cappella Improvisation im Paket zusammen mit der 2,5 stündigen  „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 16.05.20.
.

Zum Experimentiertag Vokalimprovisation ist sind alle Stimmen herzlich willkommen:
Ob Profi, Laie oder Neuling – jede Stimme findet in diesem Kurs mühelos ihren Platz und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Ziel des Workshops ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks wieder oder weiter zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.

Diverse Übungsformate lassen uns das Genre der Vokalimprovisation aus unterschiedlicher Perspektive erforschen.
Während wir mit verschiedenen Ensemblebesetzungen und musikalischen Rollen experimentieren,
erfühlen wir die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren spielerisch immer vertrauensvoller, dass und auf welche Weise unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig zu folgen weiß.

Dabei erproben wir die Themen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Vocal-/Body-Percussion
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Um auch den Bereich des „widmen & verschenkens von Musik“ (HeilSang) nicht auszulassen, der im übrigen auch als wichtiger „Augen-öffner“ der musikalischen Intutionsschule wirkt, werden wir uns zum Kursabschluss 2 Improvisationen gegenseitig widmen.

 

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Ablauf:
Sonntag, 17.05.2020: 11.00 bis ca. 18.00+

Kursgebühr Experimentiertag Vokalimprovisation:
105 € – Ratenzahlung auf Anfrage möglich

Bei empfohlener Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ (30 €)
am 16.05.20, 18.30 – 21.00+ Uhr:
Beide Kursteile: 115 € (statt 135 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 8 – Max. 20

 

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– Intensivtag Vokalimpro für sattelfeste Improviser – CircleSong Praktika inklusiveBerlin (D)16.05.2020

Dieser Intensivtag für sattelfeste (*) Improviser,
exklusiv begrenzt auf max. 14 TeilnehmerInnen,
bietet den Raum, wichtige musikalische und improvisatorische Themen aufzufrischen sowie weiterführende Inhalte zu erforschen.

Es werden neue Improformate ausprobiert sowie bekannte Settings vertieft – und es werden sich für diese Gruppenzusammensetzung als sinnvoll zeigende (neue!) Übungen aus den Themenbereichen
Intuitionsschule,
Klangfarbe(n) – Blending – Intonation,
Rhythmik – Vocal Percussion,
Mehrstimmigkeit – Polyphonie,
Soloführung (auch im Duett) – StoryTelling,
Improvisation über Akkordfolgen – Songform,
etc., angeboten.

Inhaltliche Wünsche der TeilnehmerInnen werden berücksichtigt, Fragen zu Musiktheorie, Impropraxis und Intutionsschule werden beantwortet. JedeR TeilnehmerIn wird individuell gefördert.

:::::

(*) Es sind alle gesangserfahrenen und impro-aktiven Stimmen herzlich willkommen, die aus vorausgehenden Wochenend-Workshops, dem 4-Tages-Intensivkurs, der 10-Tages-Fortbildung, dem Jahreskurs oder ähnlich umfangreichem Basis-Coaching gut und sicher mit meiner Arbeit vertraut sind.
Wenn Du noch nicht oft/viel mit mir gearbeitet hast oder aus anderen Gründen nicht sicher bist, ob dieses Kursformat das richtige für Dich ist, melde Dich gerne bei mir – wir besprechen das.

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Termin:
Samstag, 16.05.2020

Ablauf:
Intensivtag Vokalimpro, max. 14 TN:
10.30 – ca. 17.30 Uhr
CircleSong Praktika, max. 40 TN, siehe hier:
18.30 – ca. 21.00+ Uhr
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme:
115 € – Ratenzahlung auf Anfrage möglich

Durch die begrenzte Plätzezahl ist frühzeitiges Anmelden erfahrungsgemäß sehr zu empfehlen!

 

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– CircleSong Praktika & mehr->weiter->frei ! Jede Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin (D)16.05.2020

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto „the more, the merrier“ lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für WiederholungstäterInnen & fortgeschrittene Improviser
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

 

 

Ort:
DOCK 11 –  Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Ablauf:
Samstag, 16.05.2020: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 15 – Max. 40
Voranmeldung erforderlich!

Event Icon Lehrveranstaltung—— verlegt wg. Coronavirus (s.u. Okt.20) — 4-Tages-Intensivkurs VokalimprovisationWien (AT)07.05. – 10.05.2020

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, Instant Composing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 21 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 21 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmeldung ist erfahrungsgemäß zu empfehlen.

Ort:
RAUM 8
Schönborngasse Ecke Klesheimgasse
1080 Wien

Ablauf:
DO, 07.05.20 :: 18.00 – 21.30
FR,  08.05.20 :: 11.00 – 19.00   
SA,  09.05.20 :: 11.00 – 19.00
SO, 10.05.20 :: 10.00 – 15.00

Teilnahme:
420 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 11 bis Max. 21

April 2020

Event Icon Bühnenveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– Vocal Improv Performance & Workshop @ NOW! Festival BerlinBerlin (D) 29.04. – 03.05.2020

Ich freue mich, auch in 2020 wieder auf dem internationalen Impro-Festival NOW! mitzuwirken…

… mit einer Abendperformance: Impro PUR! – The voice + guests
„There will be vocal music. Varied in genre, style, mood, texture & language. That´s all we know. Nothing is prepared, every note is improvised. Be surprised with us about the unique pieces of music arising purely in the moment!“

… und einem Workshop Vokalimprovisation: Certainly Voice!
„This workshop invites you to find and use the great variety of your vocal expression in connection with your musical intuition.
Inspired by your senses of perception, by movement & space, imagination & invention you will (more and more) trust in the moment, trust in your voice, trust in your ears, trust in your music…
till all thoughts and question marks fade away.
Be ready to witness sounds, melodies and rhythms effortlessly and spontaneously interweave into unique pieces of music!“

_______

Die Festivalsprache ist englisch. Eine Übersetzung der wichtigsten Inhalte auf deutsch kann gewährleistet werden.

_______

Mehr Info zum gesamten Festivalprogramm und zum Ticketverkauf: Coming soon…

Location – voraussichtlich:
Ufer Studios
Uferstr. 8/23, Badstr. 41a
13357 Berlin

 

NOW! Festival (Workshops & Performances)
29.4. – 03.5 2020
Info: Comin soon…
Festival tickets: Coming soon…

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– KURSWOCHENENDE, TEIL 2: Workshop A Cappella Improvisation SPEZIALOsnabrück (D)18.04. – 19.04.2020

Der Workshop A Cappella Improvisaton kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 17.04., gebucht werden.

Dieser Kurs ist für alle geeignet, die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt: 
Alle Interessierten – ob Profi-MusikerIn, Laie oder Neuling –  sind gleichermaßen herzlich willkommen!
Im entstehenden Austausch wird jede Stimme individuell gefördert und je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gecoacht.
Wenn Sie unsicher sind, ob Sie im Workshop „richtig sein“ werden, melden Sie sich hier gerne zu einem kurzen Vorgespräch an.

:::::

Ziel dieses Workshops ist es, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation sowie die Ausdruckspräsenz und musikalische Vielfalt der eigenen Stimme (über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus) zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.


Speziell an diesem Kurs ist
, dass zwischendurch auch Elemente zum Thema „Improvisation mit Widmung“ aus der Intuitionsschule des HeilSang sowie einige Klangreisen eingeflochten sein werden.

Diese Herangehensweise strebt als Idealbild eine musikalische Synthese dieser 2 Anwendungsarten der Stimm-Improvisation an, die der Musik der A Cappella Improvisation wie ganz nebenbei mehr Tiefe, Anbindung und „besonders häufige Sternstunden“ schenkt – sowie auf der anderen Seite den Klangreisen des HeilSang größere musikalische Fundiertheit und Versiertheit verleiht.

:::::

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist im übrigen nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Ort:
Seminarraum im
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Samstag, 18.04.2020: 11.00 bis ca. 18.00
Sonntag, 19.04.2020: 10.30 bis ca. 17.30

Kursgebühr WS „A Cappella Impro Spezial“:
205 €uro

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ (40 €)
am 17.04., 18.30 – 21.30+ Uhr:
Beide Kursteile: 225 € (statt 245 €)

Ratenzahlung auf Anfrage möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 20

Event Icon Lehrveranstaltung——– abgesagt wegen Coronavirus ——– KURSWOCHENENDE, TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelOsnabrück (D)17.04.2020

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation Spezial“ (18.4.&19.4.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Seminarraum im
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Freitag, 17.04.2020: 18.30 bis ca. 21.30+ Uhr

Teilnahme:
40 €, bzw.
20 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro Spezial“ am 18.+ 19.04.20

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 30

März 2020

Event Icon Lehrveranstaltung——– verlegt wegen Coronavirus ——– JAHRESKURS 2019/20: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATION, Kurswoche 2 (v.3)Mittelmeerküste (TUR)14.03. – 22.03.2020

Der Jahreskurs Vokalimprovisation 2019/20 reist in dieser Zeitspanne zu Kurswoche 2 (von 3) an die türkische Mittelmeerküste, um an herrlicher Location und in Bezug auf die wunderbare Natur in direkter Umgebung weiter und tiefer in die Themenvielfalt des Genres
A Cappella Improvisation einzusteigen.

Zur Ansicht: Kursausschreibung.

Der Jahreskurs Vokalimprovisation 2019/20 hat im Oktober 2019 begonnen. Er ist eine in sich geschlossene Fortbildung.
= Ein Einsteigen ist leider nicht mehr möglich.

WOCHE 2 (von 3) –  Türkei:
SA, 14.3. – SO, 22.3.2020

Event Icon BühnenveranstaltungVocal Improv Performance & Workshop @ TIN Festival DüsseldorfDüsseldorf (D) 06.03. – 08.03.2020

Ich freue mich, auch in 2020 wieder auf dem internationalen Vokalimpro-Festival TIN – The Improv Nights – in Düsseldorf mitzuwirken…

… mit einem Konzert – Sa, 7.3., 20.00:

Johanna Seiler & ImproPur!
„Im Rahmen des ImproPur-Projekts bringt Johanna Seiler aus dem Moment heraus entstehende Improvisationsperformances in unterschiedlicher Ensemblebesetzung auf die Bühne.
Am 7. März:
Lena Reyle – Tanz, Oli Bott – Vibraphon, Johanna Seiler – Stimme“

… und einem Workshop Vokalimprovisation –  So, 8.3., 10.00 – 13.30:

Vokalimprovisation und die Quellen wahrhaftiger Inspiration
Wie finde ich ihn, diesen beglückend absichtslosen Fluss improvisierter Stimmenmusik? Wie schließe ich mich mühelos an zuverlässige Quellen der Inspiration an? Wie tauche ich in die individuelle und kollektive Intuition ein? Wie bahne ich den Weg für musikalische Sternstunden? Dieser Kurs zeigt, welch bezaubernd einzigartige Musiken entstehen, sobald wir der Balance aus ruhevollem Loslassen, wertfreiem Wahrnehmen, freudvollem Vertrauen, authentischem Stimmausdruck und wirklicher Hingabe an die Musik nahekommen. Ob Neuling oder Profi – alle Stimmen sind herzlich willkommen und werden in den vielfältigen Ensembleformaten des Kurses angemessen gefördert.

.

Mehr Info
zum insgesamt sehr empfehlenswerten (Tolle Kurse! Tolle Konzerte!) Festivalprogramm und zum Ticketverkauf in der rechten Spalte!

Ort:
Düsseldorf – siehe Programm:
Schlosskirche Eller &
Rudolf-Steiner-Schule Düsseldorf

Das TIN Festival:
Termin: 6.- 8.3.2020
Festivalwebsite: Hier
Festivalprogramm: Hier
Festival tickets: Hier

 

Februar 2020

Event Icon Lehrveranstaltung4-Tages-Intensivkurs VokalimprovisationBielefeld (D)06.02. – 09.02.2020

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, Instant Composing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 21 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

Ort:
Neue Schmiede
Musikzimmer, 2. Stock
Handwerker Str. 7
33617 Bielefeld

Ablauf:
DO, 6.2.20 :: 18.00 – 21.30
FR,  7.2.20 :: 11.00 – 19.00   
SA,  8.2.20 :: 11.00 – 19.00
SO, 9.2.20 :: 10.00 – 16.00

Teilnahme:
410 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 11 bis Max. 20

Januar 2020

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 2 : A Cappella ImprovisationKöln (D)25.01. – 26.01.2020

Der Workshop A Cappella Improvisation kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 24.01., gebucht werden.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jede/n geeignet, den/die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen, Laien und Neulinge sowie für „WiederholungstäterInnen“ – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Raum für Tanzimpulse
Schweinheimer Str. 54
51067 Köln-Holweide

Anfahrtsbeschreibung & Info zur Parksituation: hier.

.

Ablauf:
SA, 25.01.2020: 11.00 bis ca.18.00
SO, 26.01.2020: 10.00 bis ca.17.00

Teilnahme:
215 €, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ * (45 € )
am 24.01., 19.00 – 22.00+ Uhr:
Beide Kursteile: 240 € (statt 260 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21

__________________________
* Vorsicht: Die „CircleSong Praktika“
findet an anderem Kursort statt!
__________________________

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelKöln (D)24.01.2020

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (25.& 26.01.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die jeweils von den KursteilnehmerInnen und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je in einer Stimmgruppe loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Atelier 23
Wormser Str. 23
50677 Köln- Südstadt

Ablauf:
Freitag, 24.01.2020: 19.00 bis ca. 22.00+ Uhr

Teilnahme:
45 €, bzw.
25 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“
am 25.+ 26.01.20 (Vorsicht: anderer Kursort!)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 30

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproMünchen (D)18.01. – 19.01.2020

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Studio Freitänzer
Euckenstrasse 15
81369 München

Ablauf:
Samstag, 18.01.2020: 10.30 bis ca. 18.00
Sonntag, 19.01.2020: 10.00 bis ca. 17.30

Teilnahme:
235 €, Ratenzahlung auf Anfrage möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE, TEIL 2: Workshop A Cappella ImprovisationFlensburg (D)11.01. – 12.01.2020

Der Workshop A Cappella Improvisaton kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 10.01., gebucht werden.

Dieser Kurs ist für alle geeignet, die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt: In der Gruppe, die sich ca. zur Hälfte aus TeilnehmerInnen, die meine Arbeit bereits kennen, zusammen setzen wird, sind bis zu 10 Plätze speziell für „Erst-TeilnehmerInnen“ reserviert.
Alle Interessierten – ob Profi-MusikerIn, Laie oder Neuling –  sind gleichermaßen herzlich willkommen!
Im entstehenden Austausch wird jede Stimme individuell gefördert und je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gecoacht.
Wenn Sie unsicher sind, ob Sie im Workshop „richtig sein“ werden, melden Sie sich hier gerne zu einem kurzen Vorgespräch an.

:::::

Ziel dieses Workshops ist es, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation sowie die Ausdruckspräsenz und musikalische Vielfalt der eigenen Stimme (über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus) zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Zwischendurch eingeflochtene Elemente zum Thema „Improvisation mit Widmung“ (HeilSang) werden außerdem für eine vertiefte Anbindung an die individuelle wie kollektive musikalische Intuition sorgen.

:::::

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Ort:
Seminarraum „Toosy 7“ (EG)
Toosbüystraße 7
24939 Flensburg 

(Eingang: „Die linke der 2 grünen Türen“)

Parken: In der Innenstadt sind die meisten Parkplätze parkschein-/kostenpflichtig.
Am Hafen sind die Chancen am besten,
einen kostenfreien Parkplatz zu erwischen.
Parkplätze & Parkhäuser in der Nähe: Hier

.

Ablauf:
Samstag, 11.01.2020: 11.00 bis ca. 18.00
Sonntag, 12.01.2020: 10.30 bis ca. 17.30

Kursgebühr WS „A Cappella Impro“:
205 €uro

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ (40 €)
am 10.01., 18.30 – 21.30+ Uhr:
Beide Kursteile: 225 € (statt 245 €)

Ratenzahlung auf Anfrage möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE, TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelFlensburg (D)10.01.2020

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (11.1.&12.1.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Seminarraum „Toosy 7“ (EG)
Toosbüystraße 7
24939 Flensburg 

(Eingang: „Die linke der 2 grünen Türen“)

Parken: In der Innenstadt sind die meisten Parkplätze parkschein-/kostenpflichtig.
Am Hafen sind die Chancen am besten,
einen kostenfreien Parkplatz zu erwischen.
Parkplätze & Parkhäuser in der Nähe: Hier

.

Ablauf:
Freitag, 10.01.2020: 18.30 bis ca. 21.30+ Uhr

Teilnahme:
40 €, bzw.
20 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“
am 11.+ 12.01.20

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 30

Dezember 2019

Winterpause / Kompositionsretreat10.12.2019 – 09.01.2020

Coaching & Kurse, Bühnenveranstaltungen & Circle Song Events machen während meines Kompositionsretreats
von 10.12.19 bis 09.01.20 Winterpause.

Ihre Buchungsanfragen, Kursanmeldungen etc. per EMAIL werden auch in dieser Zeitspanne durchgehend (wenn auch möglicherweise verzögert) beantwortet.

J.S.

Event Icon LehrveranstaltungExperimentiertag VokalimprovisationBerlin (D)01.12.2019

Meine Empfehlung:
Buchen Sie den Experimentiertag Vokalimprovisation für einen noch runderen Einblick in die A Cappella Improvisation im Paket zusammen mit der 2,5 stündigen  „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 30.11.19..
.

Zum Experimentiertag Vokalimprovisation ist sind alle Stimmen herzlich willkommen:
Ob Profi, Laie oder Neuling – jede Stimme findet in diesem Kurs mühelos ihren Platz und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Ziel des Workshops ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks wieder oder weiter zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.

Diverse Übungsformate lassen uns das Genre der Vokalimprovisation aus unterschiedlicher Perspektive erforschen.
Während wir mit verschiedenen Ensemblebesetzungen und musikalischen Rollen experimentieren,
erfühlen wir die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren spielerisch immer vertrauensvoller, dass und auf welche Weise unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig zu folgen weiß.

Dabei erproben wir die Themen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Vocal-/Body-Percussion
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Um auch den Bereich des „widmen & verschenkens von Musik“ (HeilSang) nicht auszulassen, der im übrigen auch als wichtiger „Augen-öffner“ der musikalischen Intutionsschule wirkt, werden wir uns zum Kursabschluss 2 Improvisationen gegenseitig widmen.

 

Ort:
DOCK 11 – Saal 1
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Ablauf:
Sonntag, 01.12.2019: 11.00 bis ca. 18.00+

Kursgebühr Experimentiertag Vokalimprovisation:
95 € – Ratenzahlung auf Anfrage möglich

Bei empfohlener Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ (30 €)
am 30.11.19, 18.30 – 21.00+ Uhr:
Beide Kursteile: 105 € (statt 125 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 8 – Max. 20

 

November 2019

Event Icon LehrveranstaltungIntensivtag Vokalimpro für sattelfeste Improviser – CircleSong Praktika inklusiveBerlin (D)30.11.2019

Dieser Intensivtag für sattelfeste (*) Improviser,
begrenzt auf max. 12 TeilnehmerInnen,
bietet den Raum, wichtige musikalische und improvisatorische Themen aufzufrischen sowie weiterführende Inhalte zu erforschen.

(Info: „Schnelles Anmelden“ empfohlen! Nur noch wenige Plätze frei!)

Es werden neue Improformate ausprobiert sowie bekannte Settings vertieft – und es werden sich für diese Gruppenzusammensetzung als sinnvoll zeigende (neue!) Übungen aus den Themenbereichen
Intuitionsschule,
Klangfarbe(n) – Blending – Intonation,
Rhythmik – Vocal Percussion,
Mehrstimmigkeit – Polyphonie,
Soloführung (auch im Duett) – StoryTelling,
Improvisation über Akkordfolgen – Songform,
etc., angeboten.

Inhaltliche Wünsche der TeilnehmerInnen werden berücksichtigt, Fragen zu Musiktheorie, Impropraxis und Intutionsschule werden beantwortet. JedeR TeilnehmerIn wird individuell gefördert.

:::::

(*) Es sind alle gesangserfahrenen und impro-aktiven Stimmen herzlich willkommen, die aus vorausgehenden Wochenend-Workshops, dem 4-Tages-Intensivkurs, der 10-Tages-Fortbildung, dem Jahreskurs oder ähnlich umfangreichem Basis-Coaching gut und sicher mit meiner Arbeit vertraut sind.
Wenn Du noch nicht oft/viel mit mir gearbeitet hast oder aus anderen Gründen nicht sicher bist, ob dieses Kursformat das richtige für Dich ist, melde Dich gerne bei mir – wir besprechen das.

Ort:
DOCK 11 –  Saal 1
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Termin:
Samstag, 30.11.2019

Ablauf:
Intensivtag Vokalimpro, max. 14 TN:
10.30 – ca. 17.30 Uhr
CircleSong Praktika, max. 40 TN, siehe hier:
18.30 – ca. 21.00+ Uhr
(Zu diesem Kursteil kommen weitere TN
zur Kerngruppe dazu, damit ein „voller CircleSong-Klang“ entstehen kann.)

Teilnahme:
110 € – Ratenzahlung auf Anfrage möglich

Nur noch wenige Plätze frei!!

 

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika & mehr->weiter->frei ! Jede Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin (D)30.11.2019

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto „the more, the merrier“ lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und impro-versiert. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für WiederholungstäterInnen & fortgeschrittene Improviser
bietet das Kursformat viele (weiterführende) Themen, deren Erforschen je gemäß individuell anstehender Lernschritte gefördert wird:
Siehe Liste der Experimentierfelder ganz unten!

.

Für Neulinge & Schnupperer
bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jegliche stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden pro Stimmgruppe je zu mehreren loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Wünsche berücksichtigt & natürlich gerne Hilfestellung gegeben, falls „doch gleich“ ausprobiert werden möchte, selber improvisierend eins oder mehrere oder alle 🙂 Motive für einen Circle Song zu finden und/oder ein freies Solo dazu zu singen….
Alles in Ihrem Tempo. Nix muß, viel darf!

.

Weiterführend und tiefergehend hat der Abend folgende Experimentierfelder zu bieten: 
Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
Selbst finden einzelner Pattern, bzw.
Aufbau eigener, ganzer „klassischer“ CircleSongs:
* in Allein- sowie Gemeinschaftsleitung
* mit & ohne BodyPercussion
Leiten & Entstehen lassen halb-freier CircleSong-Formate
(= klassischer CircleSong erweitert durch freie Improelemente)
Entstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs
(= freie mehrstimmige Gruppenimprovisation auf Puls mit & ohne Soli)
Dabei je möglich:
* Erproben div. Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic & advanced)
* Einbringen kompositorischen Hörens (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
* Basis-Dirigat & weiterführende Zeichengebung für CircleSongs
& deren Verbindung mit freien Improelementen.

Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens!

 

 

 

Ort:
DOCK 11 – Saal 1
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Ablauf:
Samstag, 30.11.2019: 18.30 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 15 – Max. 40
Voranmeldung erforderlich!

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 2 : A Cappella ImprovisationWien (AT)23.11. – 24.11.2019

Der Workshop A Cappella Improvisation kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Praktika“ am Vorabend, 22.11., gebucht werden.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jede/n geeignet, den/die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen, Laien und Neulinge sowie für „WiederholungstäterInnen“ – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Bezirksmuseum Josefstadt
Großer Saal, 1. Stock
Schmidgasse 18

1080 Wien

Ablauf:
Samstag, 23.11.2019: 10 bis ca. 17.15 Uhr
Sonntag, 24.11.2019: 10 bis ca. 17.15 Uhr

Teilnahme:
210 €, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Praktika“ (NP: 45 €)
am 22.11., 18.00 – ca. 21.15 Uhr:
Beide Kursteile: 235 € (statt 255 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 1: CircleSong Praktika, Alle LevelWien (AT)22.11.2019

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (23.& 24.11.)

Neulinge sind in der CircleSong Praktika gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die jeweils von den KursteilnehmerInnen und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je in einer Stimmgruppe loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Bezirksmuseum Josefstadt
Großer Saal, 1. Stock
Schmidgasse 18

1080 Wien

Ablauf:
Freitag, 22.11.2019: 18.00 bis ca. 21.15 Uhr

Teilnahme:
45 €, bzw.
25 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“
am 23.+ 24.11.19

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 35

Event Icon BühnenveranstaltungStimmenkonzert Seiler ChorBerlin (D)17.11.2019

Unser A Cappella Repertoire aus meiner Feder „erzählt“ von Orten, Begebenheiten und Menschen verschiedener Jahrhunderte:
Unsere Stücke, gekleidet in Fantasiesprachen, die deren individuelle Atmosphäre und Stilistik noch unterstreichen, möchten sie auf Reisen durch Gefühlswelten und Klanggeschichten unterschiedlicher Epochen und Kontinente einladen.

Die wohl geeignetste Genrebeschreibung für unsere Musik wurde von der Presse geprägt: “Feinziseliert-polyphon, groove-integrierend, stilistik-übergreifend und absolut einzigartig in der Welt der Vokalmusik.” 

Neben altgeliebten, neuinterpretierten Repertoires
(wie Edhadta, Cheli n´Amai, Canturiamus Igitur! und Skúndamor)
hören Sie an diesem Abend auch unser neuestes Stück JoPoP,
das im Konzert des Vorabends seine Uraufführung hatte.

 

Wir, die 20 SängerInnen des Seiler Chors und ich, freuen uns darauf, Sie in unsere musikalische Welt zu entführen – und Sie im Rahmen einer spontan aus dem Moment heraus entstehenden choralen Improvisation eventuell sogar zum Mitsingen zu inspirieren!

Herzlich willkommen heißen Sie
Julia Arnold, Martina Blaß, Juliane Damen, Shirin Dyanat, Julia Fellner, Sophie Großmann, Theresia Heiden-Hecht, Daria Hoffmann, Monika Junker, Britta Korpas, Matthias Lutz, Claude Mannewitz, Karin Perk, Bettina Plesser, Saarasa Steffen, Anna Turmann, Julia Vieth, Gisela Weismann, Rita Wende, Günther Wiegand & Johanna Seiler.

 

Ort:
Ölbergkirche
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin


Termin:

Sonntag, 17.11.2019
Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.40 Uhr

Eintritt:
Abendkasse: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
(Kinder & Jugendl. bis 14 Jahre: 5 Euro)

Besondere Ermäßigungsanfragen und
Vorreservierungen siehe Button unten.
(Vorreservierung garantiert Einlass und
Sitzplatz. Rechtzeitiges Eintreffen ist
– da freie Platzwahl – trotzdem empfohlen!)

Event Icon BühnenveranstaltungStimmenkonzert Seiler ChorBerlin (D)16.11.2019

Unser A Cappella Repertoire aus meiner Feder „erzählt“ von Orten, Begebenheiten und Menschen verschiedener Jahrhunderte:
Unsere Stücke, gekleidet in Fantasiesprachen, die deren individuelle Atmosphäre und Stilistik noch unterstreichen, möchten sie auf Reisen durch Gefühlswelten und Klanggeschichten unterschiedlicher Epochen und Kontinente einladen.

Die wohl geeignetste Genrebeschreibung für unsere Musik wurde von der Presse geprägt: “Feinziseliert-polyphon, groove-integrierend, stilistik-übergreifend und absolut einzigartig in der Welt der Vokalmusik.” 

Neben altgeliebten, neuinterpretierten Repertoires (wie Edhadta,
Cheli n´Amai, Canturiamus Igitur! und Skúndamor) hören Sie an diesem Abend auch die Uraufführung unseres neuesten Stücks: JoPoP!

 

Wir, die 20 SängerInnen des Seiler Chors und ich, freuen uns darauf, Sie in unsere musikalische Welt zu entführen – und Sie im Rahmen einer spontan aus dem Moment heraus entstehenden choralen Improvisation eventuell sogar zum Mitsingen zu inspirieren!

Herzlich willkommen heißen Sie
Julia Arnold, Martina Blaß, Juliane Damen, Shirin Dyanat, Julia Fellner, Sophie Großmann, Theresia Heiden-Hecht, Daria Hoffmann, Monika Junker, Britta Korpas, Matthias Lutz, Claude Mannewitz, Karin Perk, Bettina Plesser, Saarasa Steffen, Anna Turmann, Julia Vieth, Gisela Weismann, Rita Wende, Günther Wiegand & Johanna Seiler.

 

 

 

Ort:
Ölbergkirche
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin


Termin 1:

Samstag, 16.11.2019
Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.40 Uhr

(Termin 2 am 17.11.2019: Hier)

Eintritt:
Abendkasse: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro
(Kinder & Jugendl. bis 14 Jahre: 5 Euro)

Besondere Ermäßigungsanfragen und
Vorreservierungen siehe Button unten.
(Vorreservierung garantiert Einlass und
Sitzplatz. Rechtzeitiges Eintreffen ist
– da freie Platzwahl – trotzdem empfohlen!)

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproMünster (D)02.11. – 03.11.2019

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Seminarraum „Alter Kuhstall“
Naturlandbetrieb Lütke Jüdefeld
(beim Hofladen:
„Slickertann inner Schoppe“)
Gasselstiege 115
48159 Münster

Anfahrt: Hier.

.

Ablauf:
Samstag, 02.11.2019: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 03.11.2019: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ratenzahlung möglich
(Letzter Kurs zu diesem niedrigen Preis!)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 21

Oktober 2019

Event Icon LehrveranstaltungJAHRESKURS 2019/20: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATIOND - TUR - D12.10.2019 – 30.08.2020

Dieser Jahreskurs Vokalimprovisation ist eine umfassende Fortbildungszeit für Improviser, die die Welt der A Cappella Improvisation ausführlich ausloten möchten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 115+ „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander – allgemein, wie auch zur individuellen (Selbst-)Erfahrung, zum Performanceleben & zur Lehrarbeit.

Bei Anmeldeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Für letzteres stehen Coachings (auch über Skype) bzw. auch die als Vorbereitungsmaßnahme kostenlose Teilnahme an einem meiner Workshops in 2018/19 zur Verfügung.)
Fest-Anmeldung bis spätestens 15.04.2019!


WOCHE 1, BERLIN:

Reine Kurszeit: 39 Stunden

Während dieser ersten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem weiterentwickeln und verfeinern individueller musikalischer Fähigkeiten, sowie auf dem tieferen erforschen der der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer sorgfältig und gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..
Außerdem im Paket ist das „improvisieren zu Akkordfolgen & über eine Songform“.


WOCHE 2, SEMINARHAUS TÜRKEI:
Reine Kurszeit: 39 Stunden

Während dieser zweiten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem tieferen erforschen der improvisatorischen Inspirationsquellen, auf dem Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise von musikalischer Interaktion und Kommunikation sowie auf dem Aspekt des „Verschenkens“ von Musik & dessen heilsamer Wirkung.
Die Übungsformate aus Woche 1 werden vertieft, neue Übungssettings kommen dazu:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, u.a. unsere Sinne (Hören, Sehen, Tasten, etc.) und erleben den Einfluß, den Geschichten, die wir lesen & hören, sowie besondere Orte (man-made & in der Natur) auf unsere Musik haben.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns nicht nur gegenseitig besingen (HeilSang), sondern auch für Menschen und Situationen singen, die uns während der Woche begegnen.


WOCHE 3, BERLIN:
Reine Kurszeit: 37 Stunden + Performance.

Diese dritte Kurswoche fokussiert auf die Integration der Inhalte & Erfahrungen aus den beiden ersten Kurswochen. Neu dazu kommen die Themen Performance-Arbeit und Kollaboration mit Improvisations-Künstlern anderer Sparten.
Neben der weiteren Verfeinerung musikalischer und intuitionsbezogener Fähigkeiten befassen wir uns mit dem Thema Performance: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten?
Außerdem bekommen wir in dieser Woche Besuch von 1-2 Künstlern anderer Improvisations-Sparten (Instrumental-Impro, „Körper-/Bewegungs“-Impro, …) und werden in Cross-Over-Kollaboration gemeinsam proben.

 

DIE ZEIT ZWISCHEN DEN TREFFEN:
Für die Zeit zwischen den Treffen gebe ich der Gruppe ein individuelles wie auch gruppenaustausch-bezogenes Übungsangebot mit nach Hause.

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 19 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmelden ist sehr zu empfehlen.

Rechtzeitig vor Termin werden auf Anfrage gerne Tipps für günstige Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, etc. in Berlin gegeben. 

Der Jahreskurs Vokalimprovisation
ist eine in sich geschlossene Fortbildung und kann nur als Ganzes belegt werden.

Corona-bedingt haben sich im Vergleich zu dieser Ausschreibung die Locations und Termine von Kurswoche 2 & 3 sowie das Datum der Abschlussperformance geändert. Updates hier:
Woche2 neu, Woche3 neu, Performance neu.


WOCHE 1 – Berlin
Georgensaal,
Klosterstraße 66
10179 Berlin-Mitte

Anreise: SA, 12.10.19
Willkommenstreffen:
SA, 12.10., 19.30
Kurs:
SO, 13.10., 10.00 – SA, 19.10., 17.00
Abreise: ab SA, 19.10.19, 18 Uhr
Kost & Logis: Individuell zu gestalten
(Nicht in der Kursgebühr enthalten)


WOCHE  2 – Seminarhaus LYKIA

Unser wunderschönes Seminarhaus liegt direkt an der Mittelmeerküste der Türkei,
90 km von Antalia entfernt.
(Ich habe mich übrigens trotz der politischen Lage in der Türkei deshalb für diesen Ort entschieden, da die Betreiber Deutsche sind, das Seminarhaus alle Abgabenpflicht in Deutschland hat (= Steuerpflicht etc. in D) – und dieser Ort im Vergleich deutlich das beste Angebot vorzuweisen hat: Kleine Preise bei schöner Natur, tollem Seminarhaus, hübschen Zimmern, genialer Verpflegung, super Kursraum, etc.)

Anreise: SA, 14.3.2020
Willkommenstreffen:
SA, 14.3., ca. 19.30
Kurs: SO, 15.3., 10.00 – SA, 21.3., ca. 18.00
Abreise:
SO, 22.3.2020
Kost & Logis
:
(nicht in der Kursgebühr enthalten)

Doppelzimmer-Pauschale: 730 Euro
Einzelzimmer-Pauschale: 865 Euro
Vegetarische Bio-Vollpension & Shuttletransport vom/zum Flughafen Antalia sind in diesem Preis inbegriffen.

Kost & Logis im Seminarhaus ist für alle KursteilnehmerInnen obligatorisch.
(= Es kann nicht woanders gewohnt werden.)

(Bitte beachten: Die auf der Lykia-Website angegebenen, abweichenden, Preisinfos gelten nur bis Mitte 2019.)


WOCHE 3 – Berlin-Wannsee
Schülerinnenruderverband am kleinen Wannsee e.V.
Bismarckstraße 70/72
14109 Berlin-Wannsee

Unser „Spezial-Seminarhaus“ liegt direkt am Ufer des Berliner Wannsees.
Von dort sind Berlin-Downtown und Potsdam für Abendaktivitäten oder Sightseeing am kursfreien Nachmittag/Abend per S-bahn schnell zu erreichen.

Die Gruppe verbringt die gesamte Kurszeit im Seminarhaus – mit einer Ausnahme:
Nach dem Frühstück am Sa, den 29.8., fahren wir geschlossen nach Berlin-Prenzlauerberg und verbringen den Tag zwecks Performance-Training in unserer dortigen Performance-Location. Abgesehen vom Frühstück ist an diesem Tag selbst für Verpflegung zu sorgen. Die vielen verschiedenen Restaurants/Cafés/Imbisse günstiger Preisklasse „direkt vor der Tür“ auf der Kastanienallee machen das leicht.

Anreise: SA, 22.8.2020
Willkommensdinner:
SA, 22.8., 19.30
Kurs:
SO, 23.8., 10.00 – SA, 29.8., ca. 17.00
Performance: SA, 29.8., 18.30 – 19.45/20.00
Dinner/Feiern: SA, 29.8., 20.30 (Selbstzahler)
Abreise: SO, 30.8.2020
Kost & Logis:
(nicht in der Kursgebühr enthalten)

MBZ-Pauschale (zu 2t) p.P.: 380 Euro
MBZ-Pauschale (zu 3t) p.P.: 360 Euro
MBZ-als-Einzelzimmer-Pauschale: 425 Euro
Einzelzimmer-Pauschale: 465 Euro
Pauschale „Wohnung“ (zu 2t) p.P.: 465 Euro
Pauschale „Wohnung“ (allein): 665 Euro

Hochqualitative vegetarische Vollpension
(3 Mahlzeiten am Tag plus täglich frisch gebackener Kuchen für zwischendurch)
sind in diesem Preis inbegriffen.
Bei den Getränken sind im Preis enthalten:
Ganztags: Kaffee,Tee, Milch – zu Lunch & Dinner: Stilles Wasser mit Ingwer/Beeren. Zusätzliche Getränke aller Art können zu moderaten Gastronomiepreisen (oder auch im Supermarkt) gekauft werden.

In Ausnahmefällen ist auf Wunsch möglich, im Hotel/Airbnb nahebei zu übernachten
– statt wie für alle geplant im Ruderhaus.
In diesem Fall wird eine Seminarhauspauschale von 260 € p.P. fällig (Vollpension ist in diesem Preis inbegriffen).


Kursgebühr:

2140 € zzgl. Kost & Logis
Ratenzahlung möglich


TeilnehmerInnen:

Mind. 11 –  Max. 19

September 2019

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella Impro Weinheim (bei Heidelberg, Mannheim,...) (D)21.09. – 22.09.2019

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme findet gleichwertig ihren Platz in der Musik und wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Emis Dance Academy
(
ADTV Tanzschule Hammersdorf)
Kleiner Saal
Witzlebenstraße 5
69469 Weinheim

Ablauf:
Samstag, 21.09.2019: 10.00 bis ca. 18.30
Sonntag, 22.09.2019: 10.00 bis ca. 16.30

Teilnahme:
195 €, Ratenzahlung möglich
(Letzter Kurs zu diesem niedrigen Preis!)

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 20

Event Icon BühnenveranstaltungVokalimprovisation im interdisziplinären Zusammenhang @ 100 Jahre Bauhaus – Festivalprojekt „Bauhütte Simonskall“Simonskall (D) 01.09. – 06.09.2019

Ich freue mich sehr, auf der
Festivalwoche in Simonskall im Rahmen von „100 Jahre Bauhaus“
in meiner Eigenschaft als Vocal Improvisational Artist
in Kooperation mit meinen KollegInnen aus Wissenschaft,
bildender Kunst, Literatur und Theater zur
Entstehung interdisziplinärer Kunst und „Denkerei“
beitragen zu dürfen. Ebenso sehr freue ich mich darauf,
dort gemeinsam mit den Besuchern der Bauhütte auf verschiedenartige vokalimprovisatorische Reisen zu gehen.

___

Info zum Projekt:

Das Projekt bietet eine „Bauhütte“, in der schöpferisch wie einst und jetzt für Morgen Entwürfe des 21. Jahrhunderts entstehen.
Nicht ohne ein Denkbild als Herausforderung:
Kathedralen für das 21. Jahrhundert – Europa. Utopisch. Denken.

Am Anfang: Die schöpferische Gemeinschaft,
damals in der Bauhütte des mittelalterlichen Kathedralbaus,
weitergeschrieben im „Bauhaus“ der Moderne, ist Realität geworden,
auch in den Kathedralen der Industriemoderne des 20 Jahrhunderts!

Heute: Der Initiativkraft des Bauhauses
und der Avantgarden in Deutschland verdankt sich eine weltweite Beachtung in Sachen Moderne!

Morgen: Wie werden die Kathedralen des 21. Jahrhunderts,
des postindustriellen Zeit aussehen?
Wo, wie und was wird in einer Bauhütte für Morgen ausgedacht,
gedichtet, entworfen, in Szene gesetzt und bespielt?

___

Mit einer Vielfalt an Akteuren befragen wir,
an die Kooperationsidee der Bauhütten anknüpfend,
die Möglichkeiten einer Kreativgemeinschaft für die Gegenwart hin.

Im Fokus steht das sowohl als Denkbild als auch als kreative und bauliche Herausforderung fungierende Bild der Kathedrale.

Initiiert wird das Projekt vom Institut „Moderne im Rheinland“ an der
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gemeinsam mit der
Kuratorin Dr. Martina Padberg
und begleitet von
WissenschaftlerInnen, Kreativen und ‚Bauenden‘ aller Sparten,
die miteinander sowie mit den BesucherInnen in Austausch kommen.

Simonskall mit seiner Vielfalt an Landschaft, touristischen Angeboten und Versammlungsorten von der Kapelle bis zum Künstlerhaus stellt den räumlichen und gedanklichen Aktionsrahmen: „Utopia“.

Ort:
Junkerhaus Simonskall &
LandArt-Stationen
Simonskall 2
52393 Hürtgenwald-Simonskall


Festivalwoche:
01.09. – 06.09.2019

Festivalprogramm: hier 

Festivalwebsite: hier

Buchungsanfragen: Dr. Martina Padberg

Juli 2019

Sommerpause / Kompositionsretreat09.07. – 31.08.2019

Coaching & Kurse, Bühnenveranstaltungen & Circle Song Events machen während meines Kompositionsretreats
von 09.07. bis 31.08.19 Sommerpause.

Ihre Buchungsanfragen, Kursanmeldungen etc. per EMAIL werden auch in dieser Zeitspanne durchgehend (wenn auch möglicherweise verzögert) beantwortet.

J.S.

Event Icon LehrveranstaltungAbsolventInnen-Treffen Jahreskurs Vokalimprovisation 2018Berlin (D)03.07. – 08.07.2019

Geschlossene Veranstaltung:

Weiterführendes Kurstreffen der AbsolventInnen meines Jahreskurses Vokalimprovisation 2018 am schönen Berliner Wannsee.

 

Ich freue mich auf Euch!

J.S.

Juni 2019

Event Icon HeilSang VeranstaltungAbendkurs HeilSang Praktika für Frauen: Vokalimprovisation mit Thema & WidmungBerlin (D)06.06.2019

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregt, unterstützt und begleitet.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?
.

Dieser Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen
für das erfahren, erforschen, vertiefen und genießen
dieser Art des widmenden Singens.
Er ist für alle interessierten Frauen mit und ohne Vorerfahrung geeignet: Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Neben des Experimentierens mit den Möglichkeiten
improvisiert-musikalischen Stimmausdrucks lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe immer wieder neu für abwechselnde TeilnehmerInnen singen. Die Empfangenden können diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

ORT:
Berlin – innerhalb des Ringbahnkreises
Location coming soon…

Termin: 
Donnerstag, 06.06.2019: 18.30 bis ca. 22.00

Teilnahme:
bei   5+ TN: 70 € p.P.
bei   8+ TN: 60 € p.P.
bei 10+ TN: 50 € p.P.

Teilnehmerinnen:
Min. 5, Max.12

Event Icon BühnenveranstaltungWerkstatt-Konzert Seiler Chor – DIESE VERANSTALTUNG FÄLLT LEIDER AUS!!!Berlin (D) - FÄLLT AUS!03.06.2019

UNSER WERKSTATTKONZERT AM 3.6.2019 MUSS LEIDER AUSFALLEN.
UNVORHERSEHBARER- & NOCH-DIE-DAGEWESENER-WEISE IST UNSER KRANKENSTAND ZUR ZEIT SO HOCH, DASS FÜR DEN 3.6. KEINE SINGFÄHIGE BESETZUNG ZUSAMMENSTELLBAR IST.

WIE SCHADE! WIR HÄTTEN GERN FÜR SIE GESUNGEN!

:::::::::::::::::::::

In dieser ca. 1-stündigen Sonderperformance gibts neben alt-geliebten-neu-interpretierten Repertoires aus meiner Feder auch die „Welt-Uraufführung“ 🙂 unseres neuesten Stücks „JoPoP“ zu hören!

Das Werkstatt-Konzert findet in unserem wunderschönen, wohlklingenden Probensaal in Berlin-Mitte statt.

Bitte melden Sie Ihr Kommen bald an.
Es stehen nur 45 Plätze zur Verfügung.

Wir, die 19 Sängerinnen & Sänger des Seiler Chors und ich, freuen uns schon, für Sie/Euch zu singen!
Johanna Seiler & Chor.

Ort:
Georgensaal,
Klosterstraße 66
10179 Berlin-Mitte
(rechts neben der Parochialkirche hinein,
Eingang im Kirchgarten rechts)

Termin:  FÄLLT AUS!!
Montag, 03.06.2019
Beginn: 20.30 Uhr
Einlass: 20.15 Uhr

Eintritt:
FREI! Hut ist aufgestellt 🙂

Anmeldung notwendig:
Plätze begrenzt!

Mai 2019

Event Icon BühnenveranstaltungPedro Iaco (Sao Paulo) & Johanna Seiler in concert: Night of Song & Improv – Brasil, Singer-Songwriter, Jazz Originals & ImprovBerlin (D) 25.05.2019

Während seiner Europatour macht mein wunderbarar Kollege Pedro Iaco (Sao Paulo) auch eine kleine Stippvisite in Berlin.

Die „Night of Song & Improv“ wird ein ganz besonderer Abend werden: 
Ich freue mich schon sehr darauf, mit ihm „zu zweit zu dritt“ die warmen, groovigen, spannenden, glücklich machenden Song-Originals seiner neuen CD, arrangiert für Gitarre & 2 Stimmen, einem Berliner Publikum zu präsentieren zu können.

In seine fein arrangierten, meist träumerischen manchmal aber auch groovig-knackigen Songs, die man vom Genre her als „individuellen Mix aus Brasil, Singer-Songwriter & Jazz“ bezeichnen könnte, sind je auch Abschnitte für Improvisation eingebaut, die unsere Vokal-Inspiration des Moments spiegeln wird.

Außerdem im Programm sind einige Duo-Improvisationen für 2 Stimmen –  sowie einige Solo-Stücke für Gitarre+Stimme (Pedro Iaco).

Wir spielen für 1 Stunde.
Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr/Sie Pedro Iaco durch Euer/Ihr Kommen in Berlin willkommen heißen würdet!

Der Eintritt ist frei – Hut ist aufgestellt 🙂 .

:::::::::::::::::
Besetzung:
Pedro Iaco: Gitarre, Stimme
Johanna Seiler: Stimme

Videos:
Duo (Gitarre, 2 Stimmen: Pedro Iaco – hier mit Manuel Linhares):
Nó de Marinheiro – Word & Music: Pedro Iaco
Pedro Iaco solo (Gitarre, Stimme):
Olhos de Lúcifer – Word & Music: Pedro Iaco

Ort:
Café Bilderbuch, Salon
Akazienstraße 28,
10823 Berlin

Termin:
Samstag, 25.5.2019, 20 – ca. 21.15 Uhr

Eintritt:
Frei – Hut ist aufgestellt 🙂

Rahmen:
Sitzen & hören in gemütlicher Atmosphäre
auf Sesseln, Sofas & Stühlen mit Tischen,
Getränke & Speisen werden in den Pausen serviert

Voranmeldung ermöglicht Platzreservierung!

Event Icon Lehrveranstaltung10-TAGES-FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATIONBerlin (D)23.05. – 01.06.2019

Diese 10-Tages-Fortbildung Vokalimprovisation ermöglicht, das Genre der A Cappella Improvisation tiefergehend auszuloten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 53 „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

Bei Anmeldeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Neben dem Erstgespräch stehen dafür Coachings – auch per Skype – zur Verfügung.)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

KURSINHALTE:

1.) Weiterentwickelung und Verfeinerung der individuellen musikalischen Fähigkeiten, navigieren in den der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..

2.) Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise der musikalischen Interaktion & Kommunikation, Erforschen verschiedener improvisatorischer Inspirationsquellen sowie des Aspektes des „Verschenken von Musik“:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, wie: Körper/Emotion/Intution/Sinne, Geschichten, die wir hören &  Orte, an denen wir singen.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns außerdem gegenseitig besingen (HeilSang).

3.) Performancearbeit & Kollaboration:
An einem der Kurstage werden wir Besuch von einem/einer KünstlerIn aus einer anderen Improvisations-Sparte bekommen und werden in Cross-Over-Kollaboration mit ihm/ihr zusammen proben.
Im Hinblick auf unsere Abschlussperformance sowie generell auf „Vokal-Improvisation vor Publikum“ stellen wir uns folgende Fragen: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten bleiben?

 

ORT:
Schülerinnenruderverband
am kleinen Wannsee,
Großer Saal,
Bismarckstr. 70/72 14109 Berlin

Kursumfang:
DO 23.5.19, 14.00 – SA, 01.6.19, ca. 16.00
Willkommensdinner:

DO, 23.5.19, 19.30
Performance:
SA, 01.6., 18.00 – 19.30


Teilnahme:

995 € zzgl. Kost & Logis
Ratenzahlung möglich

Für 1 TN:
Rabatt „gegen“ Orgahilfe möglich


TeilnehmerInnen:

Mind. 10 –  Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungIntensivtag Vokalimpro für sattelfeste Improviser – CircleSong Praktika inklusiveBerlin (D)18.05.2019

Dieser Intensivtag für sattelfeste (*) Improviser,
begrenzt auf max. 12 TeilnehmerInnen,
bietet den Raum, wichtige musikalische und improvisatorische Themen aufzufrischen sowie weiterführende Inhalte zu erforschen.

Es werden neue Improformate ausprobiert sowie bekannte Settings vertieft – und es werden sich für diese Gruppenzusammensetzung als sinnvoll zeigende (neue!) Übungen aus den Themenbereichen
Intuitionsschule,
Klangfarbe(n) – Blending – Intonation,
Rhythmik – Vocal Percussion,
Mehrstimmigkeit – Polyphonie,
Soloführung (auch im Duett) – StoryTelling,
Improvisation über Akkordfolgen – Songform,
etc., angeboten.

Inhaltliche Wünsche der TeilnehmerInnen werden berücksichtigt, Fragen zu Musiktheorie, Impropraxis und Intutionsschule werden beantwortet. JedeR TeilnehmerIn wird individuell gefördert.

(*) Es sind alle gesangserfahrenen und impro-aktiven Stimmen herzlich willkommen, die aus vorausgehenden Wochenend-Workshops, dem 4-Tages-Intensivkurs, der 10-Tages-Fortbildung, dem Jahreskurs oder ähnlich umfangreichem Basis-Coaching gut und sicher mit meiner Arbeit vertraut sind.
Wenn Du nicht sicher bist, ob dieses Kursformat das richtige für Dich ist, melde Dich gerne bei mir – wir besprechen das.

Ort:
Georgensaal
Klosterstr. 66, 10179 Berlin

(Durchs Tor rechts neben Parochialkirche geradeaus bis in den Kirchgarten, dort: Eingang Glastürvorbau rechts)
.
Per BVG: U2 Klosterstraße (1 Min. zu Fuß),
Bus M48 Berliner Rathaus (4 Min. zu Fuß),
U/S/M Alexanderplatz (7-10 Min. zu Fuß)


Termin:
Samstag, 18.05.2019

Ablauf:
Intensivtag Vokalimpro, max.12 TN:
10.30 – ca. 17.30 Uhr
CircleSong Praktika, max. 40 TN, siehe hier:
(Teilnahme optional, aber erwünscht)
18.30 – ca. 21.00 Uhr

Teilnahme:
110 € – (mit und ohne CircleSong Praktika)
Ratenzahlung auf Anfrage möglich

 

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Praktika – den Mai feiern! – Jede Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin (D)18.05.2019

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto „the more, the merrier“ lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und versiert in diesem Genre.
Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je zu mehreren – in einer Stimmgruppe – loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Georgensaal
Klosterstr. 66, 10179 Berlin

(Durchs Tor rechts neben Parochialkirche geradeaus bis in den Kirchgarten, dort: Eingang Glastürvorbau rechts)
.
Per BVG: U2 Klosterstraße (1 Min. zu Fuß),
Bus M48 Berliner Rathaus (4 Min. zu Fuß),
U/S/M Alexanderplatz (7-10 Min. zu Fuß)


Ablauf:

Samstag, 18.05.2019: 18.30 bis ca. 21.00

Teilnahme:
30 € — Für Ausnahmefälle: Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 40 = Bitte voranmelden!

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Event & Workshop Improvisation „Stimme, Körper & Klang in Resonanz“ @ Jahrestagung 2019 des BV EFL: „Ist da jemand? – Resonanz mit Leib und Seele.“Suhl (D) 08.05. – 11.05.2019

Ich freue mich, auf der diesjährigen Jahrestagung des Bundesverbandes Katholischer Ehe-, Familien- & LebensberaterInnen mit meinen Kursen Vokalimprovisation „Stimme, Körper & Klang in Resonanz“ und einem CircleSong Event mit dem und für das Plenum dabei sein zu dürfen.

Rund um das Tagungsthema 2019: „Ist da jemand…? – Resonanz mit Leib und Seele“ versprechen viele spannende Workshops, Vorträge und Arbeitskreise 4 inspirierende Fortbildungstage.

Programmheft hier.

Ort:
Ringberg Hotel
Ringberg 10
98527 Suhl

Termin:
8.-11. Mai 2019

Tagungstickets: hier
Programmheft: hier

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop „Certainly Voice!“ – Course language: English – @ NOW! Festival BerlinBerlin (D) 03.05.2019

This workshop invites you to find and use the great variety of your vocal expression in connection with your musical intuition.
Inspired by your senses of perception, by movement & space, imagination & invention you will (more and more) trust in the moment, trust in your voice, trust in your ears, trust in your music…
till all thoughts and question marks fade away.

Be ready to witness sounds, melodies and rhythms effortlessly and spontaneously interweave into unique pieces of music!

_______

Check out the variety of great courses and performances
@  NOW! Festival & book your festival ticket now!

Location:
Ufer Studios
Uferstr. 8/23, Badstr. 41a
13357 Berlin

Workshop „Certainly Voice“:
Friday, May 3 2019, 16.00 – 18.30
Tickets: HERE

NOW! Festival (Workshops & Performances)
May 1 – 5 2019
Info: HERE
Festival tickets: HERE

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance „Impro PUR! – The Voice“, Duo Johanna Seiler & Silvia Pfändner @ NOW! Festival BerlinBerlin (D) 03.05.2019

Impro PUR! – The voice.
Duoperformance: Johanna Seiler, Berlin & Silvia Pfändner, Leipzig.

There will be vocal music. Varied in genre, style, mood, texture & language. That´s all we know. Nothing is prepared, every note is improvised. Be surprised with us about the unique pieces of music arising purely in the moment!

_______

Program: Moving thru doubt

„Embracing the unknown“: Joris Camelin
„Impro PUR! – The voice“: Johanna Seiler & Silvia Pfändner
„Ubiquity“: Ingo Reulecke, Klaus Janek

_______

Check out the variety of great courses and performances
@  NOW! Festival & book your festival ticket now!

Location:
Ufer Studios
Uferstr. 8/23, Badstr. 41a
13357 Berlin

Performance night „Moving thu doubt“:

„Embracing the unknown“: Joris Camelin
„Impro PUR! – The voice“: Johanna Seiler
„Ubiquity“: Ingo Reulecke, Klaus Janek

Friday, May 3 2019, 20.30
Tickets: HERE

NOW! Festival (Workshops & Performances)
May 1 – 5 2019
Info: HERE
Festival tickets: HERE

April 2019

Event Icon HeilSang VeranstaltungAbendkurs HeilSang Praktika für Frauen: Vokalimprovisation mit Thema & WidmungBerlin (D)11.04.2019

Was ist HeilSang?
HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Stimm-Improvisationen,
die einer oder mehreren empfangenden Person(en) gewidmet werden.
Die ausführenden Stimmen lassen – intuitiv geführt durch die Widmungsausrichtung und eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit – immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen.
Verwoben zu einmaligen Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis,
das selbstheilende Prozesse anregt, unterstützt und begleitet.
.
-> Mehr lesen zum Thema: Was ist HeilSang?
.

Dieser Kurs bietet einen geschützten und geführten Rahmen
für das erfahren, erforschen, vertiefen und genießen
dieser Art des widmenden Singens.
Er ist für alle interessierten Frauen mit und ohne Vorerfahrung geeignet: Jede Stimme wird ohne Schwierigkeiten gleichwertig
positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Neben des Experimentierens mit den Möglichkeiten
improvisiert-musikalischen Stimmausdrucks lassen anfängliche Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden
der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen,
dem sich dann vertrauensvoll und klar folgen lässt.

So vorbereitet wird die Gruppe immer wieder neu für abwechselnde TeilnehmerInnen singen. Die Empfangenden können diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen.
Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

-> Mehr lesen zum Thema: Heilsang erlernen, wie geht das?

ORT:
Praxis Beweggründe
Wartburgstraße 18
10825 Berlin-Schöneberg

BVG: Bayrischer Platz: U
Rathaus Schöneberg: U & Busse M46, 104

Termin: 
Donnerstag, 11.04.2019: 18.30 bis ca. 22.00

Teilnahme:
bei   5+ TN: 70 € p.P.
bei   8+ TN: 60 € p.P.
bei 10+ TN: 50 € p.P.

Teilnehmerinnen:
Min. 5, Max.12

März 2019

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Event & Workshop Vocal Improv für CliniClowns @ Bundesländertreffen der österreichischen CliniClowns 2019Wesenufer bei Linz (AT) 29.03. – 31.03.2019

Ich freue mich, auch auf dem diesjährigen
Bundesländertreffen der österreichischen CliniClowns
wieder mit meinen Kursen Vokalimprovisation für CliniClowns und mit einem CircleSong Event für und mit allen TagungsteilnehmerInnen dabei sein zu dürfen!

Die Fortbildungstage versprechen wieder viele spannende Workshops und Vorträge sowie einen inspirierenden Austausch untereinander für alle österreichischen CliniClowninnen und CliniClowns.

Ort:
4085 Wesenufer, Österreich

Termin:
29.-31. März 2019

Teilnahme am Bundesländertreffen:
nur für österreichische Clowns möglich.

Mehr Info & Anmeldung zum
Bundesländertreffen der österreichischen Cliniclowns: Hier.

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Tag A Cappella ImprovisationLinz (AT)28.03.2019

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.

Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Ort:
Ausbildungszentrum
Med Campus VI,
Paula-Scherleitner-Weg 3,
4020 Linz

Bus 45, Haltestelle: Darrgutstrasse

Ablauf:
Donnerstag, 28.03.2019: 14.00 bis ca. 21.00

Anmeldung und Logistik 
bei Günter Sichart: HIER.

Kursgebühr: Staffelpreis
bis 13 TN: 95 Euro
bis 15 TN: 90 Euro
bis 17 TN: 80 Euro
bis 20 TN: 70 Euro

TeilnehmerInnen:
Min. 7 – Max. 20

 

 

 

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 2 : A Cappella ImprovisationKöln (D)16.03. – 17.03.2019

Der Workshop A Cappella Improvisation kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 15.03., gebucht werden.

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jede/n geeignet, den/die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen, Laien und Neulinge sowie für „WiederholungstäterInnen“ – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Living Theatre Projekt
Kartäuserwall 18 (Innenhof)
50678 Köln

Ablauf:
Samstag, 16.03.2019: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 17.03.2019: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ratenzahlung möglich

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Practica“ (40 €)
am 15.03., 19.00 – 22.00+ Uhr:
Beide Kursteile: 215 € (statt 235 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 20

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE IMPROVISATION — TEIL 1: CircleSong Practica, Alle LevelKöln (D)15.03.2019

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (16.& 17.03.)

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die jeweils von den KursteilnehmerInnen und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je in einer Stimmgruppe loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Living Theatre Projekt
Kartäuserwall 18 (Innenhof)
50678 Köln

Ablauf:
Freitag, 15.03.2019: 19.00 bis ca. 22.00+ Uhr

Teilnahme:
40 €, bzw.
20 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“
am 16.+ 17.03.19

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproWien (AT)09.03. – 10.03.2019

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation.
Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören, folgen – begleiten, initiieren – führen,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen / – ImprospielerInnen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Raum 8
Schönborngasse Ecke Klesheimgasse
1080 Wien 

Ablauf:
Samstag, 09.03.2019: 10 bis ca. 17 Uhr
Sonntag, 10.03.2019: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 11 – Max. 20

Februar 2019

Event Icon Lehrveranstaltung4-Tages-Intensivkurs VokalimprovisationBielefeld (D)07.02. – 10.02.2019

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, Instant Composing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 21 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 19 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmeldung ist erfahrungsgemäß sehr zu empfehlen.

Alle auswärtigen Interessenten werden rechtzeitig vor Termin gerne mit Tipps für günstige Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, etc. unterstützt.

Ort:
Neue Schmiede
Musikzimmer, 2. Stock
Handwerker Str. 7
33617 Bielefeld

Ablauf:
DO, 07.2.19 :: 18.00 – 21.30
FR,  08.2.19 :: 11.00 – 19.00   
SA,  09.2.19 :: 11.00 – 19.00
SO,  10.2.19 :: 10.00 – 16.00

Teilnahme:
375 €, Ratenzahlung möglich
(Letzter 4-Tageskurs zu diesem Niedrigpreis)

TeilnehmerInnen:
Min. 11 bis Max. 19

Event Icon HeilSang VeranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 3: Workshop-Tag A Cappella Improvisation mit Thema und Widmung: HeilSangLeipzig (D)03.02.2019

Der Workshop-Tag „HeilSang“ ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln oder im Paket zusammen mit den beiden Kursen der Vortage, „CircleSong Practica“ am 1.2. und „A Cappella Impro“ am 2.3., gebucht werden. Die Teilnahme am ganzen Wochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Klangreisen, die einem oder auch mehreren Anwesenden gewidmet werden.

Die ausführenden Stimmen lassen, eintauchend in die innere Weisheit der Intuition und geführt über eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit, immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen. Verwoben zu einmaligen, improvisiert aus dem Moment heraus entstehenden, Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Eine genußvolles Erlebnis, das selbstheilende Prozesse in Gang setzt und eine positive Auflösung eines zugrunde gelegten Themas anstößt, bzw. in manchen Fällen sogar ganz erreicht.

Der Workshop-Tag „HeilSang“ bietet einen geschützten Rahmen für das erforschen, lernen und/oder vertiefen dieser Art improvisatorisch-sängerischer Stimmanwendung.

Die Basisthemen musikalischer Ensemble-Improvisation werden zuerst behandelt:
– Intuitives Zutrauen zum eigenen improvisatorischem Stimmausdruck, Authentizität und Präsenz.
– Musikalische Themen wie hören – folgen – begleiten, initiieren – führen – „solieren“, gleichberechtigte, gleichzeitge musikalische Kommunikation, sowie Intonation – Gesamtklang – Blending und Melodie – Harmonie – Geräusch/Perkussion – Wort/Storytelling

Anschließend schaffen Erdungs-, Feinwahrnehmungs- und Anbindungsübungen einen guter Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition, dem sich dann während der Klangreisen vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule übt die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen für die/den Empfangende/n zu singen.

Nach dieser Vorbereitungs- und Einschwingungszeit wird die Gruppe dann immer wieder neu je für eine/n Teilnehmer/in singen. Die/der Empfangende kann diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen. Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

Der Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema HeilSang anspricht. Interessenten mit und ohne Vorerfahrung werden ohne Schwierigkeiten gleichwertig positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Obwohl als Voraussetzung zur Kursteilnahme für „HeilSang“ nicht zwingend erforderlich, ist sehr empfehlenswert, am Vortag zusätzlich den Kurs „A Cappella Improvisation“ zu besuchen. Die dort behandelten musikalischen Themen und Ihre individuellen wie auch ensemblebezogenen Erfahrungen werden sich sängerisch-improvisatorisch direkt positiv auf HeilSang auswirken.
Die zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ (1.2.) ist ebenso empfehlenswert:  Ganz automatisch wird auch hier Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität geschult. Kurz: Die Bandbreite Ihres musikalischen Werkzeugkastens erweitert sich und steht Ihnen entsprechend für „HeilSang“ zur Verfügung.

Ort:
So Hong
Kochstr. 128, Gartenhaus
04277 Leipzig

Ablauf:
Sonntag, 3.2.2019: 10.00 bis ca. 17.00

Teilnahme am Einzel-WS „HeilSang“:
95 €, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 19


Paketpreise zur Kurstrilogie:

HeilSang + CircleSong Practica
+ A Cappella Impro (1.,2.,3.2.):
200 € ganze Trilogie – statt 230 €

HeilSang (3.2.) + A Cappella Impro (2.2.):
180 € beide Tage – statt 190 €

HeilSang (3.2.) + CircleSong Practica (1.2.):
125 € beide Tage – statt 135 €

 

 

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 2: Workshop-Tag A Cappella ImprovisationLeipzig (D)02.02.2019

Dieser Workshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln gebucht werden oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 1.2., und dem Workshop „HeilSang“ am Folgetag, 3.2.. Die Teilnahme am ganzen Wochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme am Workshop „HeilSang“ am Folgetag, Sonntag, 3.2.2019:
Die dort noch ausführlicher ausgelotete Intuitionsschule macht die innere Quelle wert- und urteilsfreier musikalischer Inspiration besonders deutlich spürbar und solide nutzbar. Denn auch für „rein musikalisch-künstlerisch“ oder selbstentfaltungs-“ motivierte A Cappella Improvisation ist diese Quelle im Idealfall der Herkunftsort Ihrer Musik.
Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vorabend, Freitag, 1.2.2019:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
So Hong
Kochstr. 128, Gartenhaus
04277 Leipzig

Ablauf:
Samstag, 02.02.2019: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme Einzel-WS „A Cappella Impro“:
95 Euro, Ratenzahlung möglich

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 19


Paketpreise zur Kurstrilogie:

A Cappella Impro + CircleSong Practica
+ HeilSang (1.,2.,3.02.):
200 € ganze Trilogie – statt 230 €

A Cappella Impro (2.2.) + HeilSang (3.2.):
180 € beide Tage – statt 190 €

A Cappella Impro (2.2.) + CircleSong Practica (1.2.):
125 € beide Tage – statt 135 €

 

 

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 1: CircleSong Practica, Alle LevelLeipzig (D)01.02.2019

Dieser Kurzworkshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokal-impovisation und dreht sich ganz um die chorale Improvisationsform der Circle Songs.
Er kann einzeln gebucht werden 
oder auch im Paket zusammen mit den Kurstagen „A Cappella Impro“ am 2.2. und „HeilSang“ am 3.2..
Die Teilnahme am ganzen Wochenende schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreise rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Ohne Dirigat: Enstehenlassen „leitungsloser“ CircleSongs in der Große-Gruppe

Ort:
So Hong
Kochstr. 128, Gartenhaus
04277 Leipzig

Ablauf:
Freitag, 01.02.2019: 18.30 bis ca. 21.30+

Teilnahme:
40 Euro

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Paketpreise zur Kurstrilogie:

30 € bei Paket-Buchung mit einem der beiden Kurstage „A Cappella Improvisation“ am 2.2.19 oder „HeilSang“ am 3.2.19

20 € bei Paket-Buchung zus. mit den beiden Kurstagen „A Cappella Improvisation“ und „HeilSang“ am 2.+ 3.2.19

 

Dezember 2018

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Practica „the more, the merrier“: Jede Stimme ist herzlichst willkommen!Berlin (D)01.12.2018

Dieses freudvolle musikalische Gemeinschaftserlebnis nach dem Motto „the more, the merrier“ lädt alle Stimmen herzlich ein – ob schüchtern und noch unerfahren oder bereits sicher und versiert in diesem Genre.
Freuen Sie sich auf das Entstehen vielfältiger, grooviger, spannender Musiken und den Genuss der gemeinsamen Singens! Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen Motive, die von den Anwesenden (Freiwillige 🙂 ) und/oder mir aus dem Stegreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden je zu mehreren – in einer Stimmgruppe – loopartig wiederholt nachgesungen. Auch „erstmal nur mitmurmeln“ ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Atelier für physisches Theater Berlin
Eingang links im Durchgang
zum 3. Hinterhof
Urbanstrasse 116
10967 Berlin-Kreuzberg

Öffentliche Verkehrsmittel:
5 Fuß-Min.: U Bahnhof Hermannplatz (U7/U8) & U Bahnhof Schönleinstr. (U8)
Oder: Bus M41, Haltestelle Jahnstraße oder Graefestraße


Ablauf:

Samstag, 01.12.2018: 19.00 bis ca. 21.00+

Teilnahme:
25 € – Ermäßigung auf Anfrage mögl.

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 40
= Bitte voranmelden!

November 2018

Event Icon BühnenveranstaltungStimmenkonzert Seiler ChorBerlin (D)25.11.2018

Jedes unserer A Cappella Stücke möchte eine Art Geschichte erzählen, eine bestimmte Atmosphäre vermitteln und an je unterschiedliche Herkunftsländer und Zeitepochen erinnern.
Als Genrebezeichnung für unsere Musik würde wohl am besten passen,
sie „polyphone, groove-integrierende, stilistikübergreifende Vokalmusik verschiedener Herkunftsepochen und -kontinente“
zu nennen 🙂 .

Freuen Sie sich also auf eine Reise
durch Gefühlswelten und Klanggeschichten!
Wenn Sie möchten,
werden Sie außerdem in eine spontan aus dem Moment heraus entstehende chorale Improvisation mit einstimmen können.


Die 22 SängerInnen des Seiler Chors heißen Sie herzlich willkommen!

::::::
PS:

An dieser Stelle möchte ich außerdem mal kurz „öffentlich“ bekunden, wie unheimlich glücklich und dankbar ich bin darüber,
mit welcher Offenheit & Enthusiasmus alle unsere SängerInnen jede meiner Neukompositionen für diesen Chor willkommen heißen,
mit welcher Liebe zu Musik & Detail sie diese Stücke zum Leben erwecken und
mit welcher Konzentration, Energie & Freude sie dieser Musik ihre schönen, schönen Stimmen schenken.

 

 

Ort:
Ölbergkirche
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin


Termin:

Sonntag, 25.11.2018
Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.40 Uhr

Eintritt:
Abendkasse: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro
(Kinder & Jugendl. bis 14 Jahre: 5 Euro)

Besondere Ermäßigungsanfragen und
Vorreservierungen siehe Button unten.
(Vorreservierung garantiert Einlass und
Sitzplatz. Rechtzeitiges Eintreffen ist
– da freie Platzwahl – trotzdem empfohlen!)

Event Icon BühnenveranstaltungStimmenkonzert Seiler ChorBerlin (D)24.11.2018

Jedes unserer A Cappella Stücke möchte eine Art Geschichte erzählen, eine bestimmte Atmosphäre vermitteln und an je unterschiedliche Herkunftsländer und Zeitepochen erinnern.
Als Genrebezeichnung für unsere Musik würde wohl am besten passen,
sie „polyphone, groove-integrierende, stilistikübergreifende Vokalmusik verschiedener Herkunftsepochen und -kontinente“
zu nennen 🙂 .

Freuen Sie sich also auf eine Reise
durch Gefühlswelten und Klanggeschichten!
Wenn Sie möchten,
werden Sie außerdem in eine spontan aus dem Moment heraus entstehende chorale Improvisation mit einstimmen können.


Die 22 SängerInnen des Seiler Chors heißen Sie herzlich willkommen!

::::::
PS:

An dieser Stelle möchte ich außerdem mal kurz „öffentlich“ bekunden, wie unheimlich glücklich und dankbar ich bin darüber,
mit welcher Offenheit & Enthusiasmus alle unsere SängerInnen jede meiner Neukompositionen für diesen Chor willkommen heißen,
mit welcher Liebe zu Musik & Detail sie diese Stücke zum Leben erwecken und
mit welcher Konzentration, Energie & Freude sie dieser Musik ihre schönen, schönen Stimmen schenken.

 

 

Ort:
Ölbergkirche
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin


Termin:

Samstag, 24.11.2018
Beginn: 19.00 Uhr
Einlass: 18.40 Uhr

Eintritt:
Abendkasse: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro
(Kinder & Jugendl. bis 14 Jahre: 5 Euro)

Besondere Ermäßigungsanfragen und
Vorreservierungen siehe Button unten.
(Vorreservierung garantiert Einlass und
Sitzplatz. Rechtzeitiges Eintreffen ist
– da freie Platzwahl – trotzdem empfohlen!)

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproHeidelberg (D)17.11. – 18.11.2018

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Markushaus
Rheinstr. 29/1
69126 Heidelberg

Ablauf:
Samstag, 17.11.2018: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 18.11.2018: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
190 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproMünster (D)10.11. – 11.11.2018

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Taichi-Schule
Schillerstr. 31
48155 Münster

Ablauf:
Samstag, 10.11.2018: 10 bis ca. 17 Uhr
Sonntag, 11.11.2018: 11 bis ca. 18 Uhr

Teilnahme:
185 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 20

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE, TEIL 2: Workshop A Cappella ImprovisationFlensburg (D)03.11. – 04.11.2018

Der Workshop A Cappella Improvisaton kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 2.11., gebucht werden.

Dieser Kurs ist für alle geeignet, die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt: In der Gruppe, die sich ca. zur Hälfte aus TeilnehmerInnen, die meine Arbeit bereits kennen, zusammen setzen wird, sind bis zu 8 Plätze speziell für „Erst-TeilnehmerInnen“ reserviert.
Alle Interessierten – ob Profi-MusikerIn, Laie oder Neuling –  sind gleichermaßen herzlich willkommen!
Im entstehenden Austausch wird jede Stimme individuell gefördert und je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gecoacht.
Wenn Sie unsicher sind, ob Sie im Workshop „richtig sein“ werden, melden Sie sich hier gerne zu einem kurzen Vorgespräch an.

:::::

Ziel dieses Workshops ist es, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation sowie die Ausdruckspräsenz und musikalische Vielfalt der eigenen Stimme (über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus) zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Zwischendurch eingeflochtene Elemente zum Thema „Improvisation mit Widmung“ (HeilSang) werden außerdem für eine vertiefte Anbindung an die individuelle wie kollektive musikalische Intuition sorgen.

:::::

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Ort:
Hier & Jetzt
Raum für Yoga & Ayurveda
Große Straße 31
24937 Flensburg

Ablauf:
Samstag, 03.11.2018: 11.00 bis ca. 18.00
Sonntag, 04.11.2018: 10.30 bis ca. 17.30

Kursgebühr WS „A Cappella Impro“:
185 €uro

Bei Paket-Buchung
zus. mit der „CircleSong Practica“ (40 €)
am 2.11., 18.30 – 21.30+ Uhr:
Beide Kursteile: 205 € (statt 225 €)
Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE, TEIL 1: CircleSong Practica, Alle LevelFlensburg (D)02.11.2018

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (3.&4.11.)

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

 

Ort:
Hier & Jetzt
Raum für Yoga & Ayurveda
Große Straße 31
24937 Flensburg

Ablauf:
Freitag, 02.11.2018: 18.30 bis ca. 21.30+ Uhr

Teilnahme:
40 €, bzw.
20 € bei Paket-Buchung zusammen mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“
am 3.+ 4.11.18

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 25

Oktober 2018

Event Icon LehrveranstaltungAufbau-Workshop A Cappella ImproKiel (D)27.10. – 28.10.2018

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks tiefer zu entdecken und weiter zu entfalten.

Dieser Aufbau-Workshop ist für alle geeignet, die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt:
In der Gruppe, die sich ca. zur Hälfte aus TeilnehmerInnen, die meine Arbeit bereits kennen, zusammen setzen wird, sind bis zu 8 Plätze speziell für „Erst-TeilnehmerInnen“ reserviert:
Alle Interessierten – ob Profi-MusikerIn, Laie oder Neuling –  sind gleichermaßen herzlich willkommen!
Im entstehenden Austausch wird jede Stimme individuell gefördert und je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gecoacht.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

 

Ort:
ZIL – Zentrum integrales Leben
Muhliusstr. 40
24103 Kiel

(www.mf-kiel.de)

Ablauf:
Samstag, 27.10.2018: 10.30 bis ca. 17.30
Sonntag, 28.10.2018: 10.30 bis ca. 17.30

Teilnahme:
185 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproWien (AT)13.10. – 14.10.2018

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation.
Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören, folgen – begleiten, initiieren – führen,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen / – ImprospielerInnen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Raum 8
Schönborngasse Ecke Klesheimgasse
1080 Wien 

Ablauf:
Samstag, 13.10.2018: 10 bis ca. 17 Uhr
Sonntag, 14.10.2018: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 11 – Max. 19

Event Icon BühnenveranstaltungImpro Pur im Exploratorium :: Berlin ImproVoicesBerlin (D)05.10.2018

Vielseitig, bunt und quer durch die Genres werden die 9 Stimmen der Berlin ImproVoices alle Musiken des Abends direkt aus dem Moment heraus entstehen lassen:

IMPRO PUR!

Träumen Sie, lachen Sie, schwelgen Sie, staunen Sie!

Wir,
Lydia Baldwin, Angelika Bardou, Monika Junker, Karin Perk,
Iris Rex, Manfred Effinger, Roman Hengge, Matthias Lutz &
Johanna Seiler

freuen uns auf Ihr Kommen!

Ort:
Exploratorium Berlin
Mehringdamm 55
10961 Berlin
Lage & Anfahrt: Hier.

Termin:
FR,  05.10.2018 :: 20.00 – ca. 21.30

Eintritt:
Frei! Hut freut sich auf Spenden…

September 2018

Event Icon BühnenveranstaltungImpro Pur im Georgensaal :: Berlin ImproVoicesBerlin (D)23.09.2018

Vielseitig, bunt und quer durch die Genres werden die 9 Stimmen der Berlin ImproVoices alle Musiken des Abends direkt aus dem Moment heraus entstehen lassen:

IMPRO PUR!

Träumen Sie, lachen Sie, schwelgen Sie, staunen Sie!

Wir,
Lydia Baldwin, Angelika Bardou, Monika Junker, Karin Perk,
Iris Rex, Manfred Effinger, Roman Hengge, Matthias Lutz &
Johanna Seiler

freuen uns auf Ihr Kommen!

Ort:
Georgensaal Berlin
Klosterstraße 66
10179 Berlin

Anfahrt & Lage:
S & U Alexanderplatz (8-10 MIn. Fußweg)
oder U Klosterstraße.
Toreinfahrt rechts neben Parochialkirche:
Geradeaus bis zum Kirchgarten hineinlaufen.
Rechts: Haus mit Glastürvorbau, EG rechts.

Termin:
SO,  23.09.2018 :: 20.00 – ca. 21.30

Eintritt:
Frei! Hut freut sich auf Spenden…

Event Icon BühnenveranstaltungFinale Performance des Jahreskurses Vokalimprovisation 2018Berlin (D)01.09.2018

Als Grande Finale des vorausgegangenen Jahreskurses
Vokalimprovisation 2018 präsentieren sich die 19 TeilnehmerInnen
mit einem klangvollen Stimmenkonzert:

Die variationsreichen Ensemble-Formate dieser Performance werden allesamt direkt dem Moment entspringen, nach unterschiedlichen Herkunftsländern klingen, Überraschendes bereit halten und zum schmunzeln, auf Reisen oder auch zum träumen einladen….

…. und Sie, unsere werten Gäste, werden auch die Gelegenheit haben, auf freiwilliger Basis in chorale Improvisationen aus leicht merkbaren Passagen mit einzustimmen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ort:
Ölbergkirche
Paul-Lincke-Ufer 29
10999 Berlin

Termin:
SA,  01.9.2018 :: 19.00 – 20.30
(Einlass ab 18.40 Uhr)

Eintritt:
5 Euro – Abendkasse
Bitte vorreservieren!

August 2018

Event Icon LehrveranstaltungAUSSCHREIBUNG JAHRESKURS: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATION Datum hier: Woche 3 von 3Berlin (D)26.08. – 01.09.2018

Dieser Jahreskurs Vokalimprovisation ist eine umfassende Fortbildungszeit für Improviser, die die Welt der A Cappella Improvisation ausführlich ausloten möchten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 117 „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander – allgemein, wie auch zur individuellen (Selbst-)Erfahrung, zum Performanceleben & zur Lehrarbeit.

Bei Anmeldeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Dafür stehen Coachings (auch über Skype) bzw. die kostenlose Teilnahme an einem meiner Workshops in 2017 zur Verfügung.)
Fest-Anmeldung bis spätestens 15.08.2017!


WOCHE 1, BERLIN:

Kursumfang 39 Stunden: Täglich 6 Stunden + Pausen,
Ausnahme Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag

Während dieser ersten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem weiterentwickeln und verfeinern individueller musikalischer Fähigkeiten, sowie auf dem tieferen erforschen der der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer sorgfältig und gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..
Außerdem im Paket ist das „improvisieren zu Akkordfolgen & über eine Songform“.


WOCHE 2, OSTSEE, Seminarhaus bei FLENSBURG
Kursumfang 39 Stunden: Täglich 6 Stunden + Pausen
Ausnahme Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag

Während dieser zweiten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem tieferen erforschen der improvisatorischen Inspirationsquellen, auf dem Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise von musikalischer Interaktion und Kommunikation, sowie auf dem Aspekt des „Verschenkens“ von Musik & dessen heilsamer Wirkung.
Die Übungsformate aus Woche 1 werden vertieft, neue Übungssettings kommen dazu:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, wie: Unsere Sinne, unser Körperempfinden, unser Emotionalgeflecht, die Orte (in der Natur), an denen wir singen werden, Geschichten, die wir hören werden, u.a.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns nicht nur gegenseitig besingen (HeilSang), sondern auch für Menschen und Situationen singen, die uns während der Woche begegnen.


WOCHE 3, BERLIN:
Kursumfang 37 Stunden + Performance: Tägl. 6 Std.,
Ausnahmen Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag & Samstag: 4 Stunden + Performance

Diese dritte Kurswoche fokussiert auf die Integration der Inhalte & Erfahrungen aus den beiden ersten Kurswochen. Neu dazu kommen die Themen Performance-Arbeit und Kollaboration mit Improvisations-Künstlern anderer Sparten.
Neben der weiteren Verfeinerung musikalischer und intuitionsbezogener Fähigkeiten befassen wir uns mit dem Thema Performance: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten?
Außerdem bekommen wir in dieser Woche Besuch von Künstlern anderer Improvisations-Sparten (Instrumental-Impro, Improtheater & „Körper-/Bewegungs“-Impro (Action Theater)) und werden in Cross-Over-Kollaboration zusammen mit ihnen proben.

 

DIE ZEIT ZWISCHEN DEN TREFFEN:
Für die Zeit zwischen den Treffen gebe ich der Gruppe je ein ein individuelles Übungsangebot mit nach Hause. Außerdem kann an 2 Skype-Konferenz-Videotelefonaten teilgenommen werden, die  unsere Themen lebendig halten & in der Zwischenzeit entstandene Fragen beantworten.

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 19 Improviser begrenzt.
Die Mehrzahl der Plätze ist bereits fest vergeben. Schnelles Anmelden ist deshalb sehr zu empfehlen.

Rechtzeitig vor Termin werden auf Anfrage gerne Tipps für günstige Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, etc. in Berlin gegeben. Für Woche 2 stehen auf Wunsch Shuttletransport vom & zum Bahnhof sowie weitere Logistikinformationen zur Verfügung.

Der Jahreskurs Vokalimprovisation
ist eine in sich geschlossene Fortbildung und kann nur als Ganzes belegt werden.


WOCHE 1 – Berlin

Georgensaal, Klosterstr. 66, 10179 Berlin

Anreise: SA, 17.2.18
Willkommensdinner:
SA, 17.2., 19.30
Kurs:
SO, 18.2., 10.00 – SA, 24.2., ca. 17.00
Abreise: ab SA, 24.2.18, 18 Uhr
Kost & Logis: Individuell zu buchen


WOCHE  2 – Ostsee, nahe Flensburg

Seminarhaus Grundstein-Neukirchen
www.grundstein-neukirchen.de

Anreise: SA, 26.5.18
Willkommenstreffen:
SA, 26.5., 19.30
Kurs: SO, 27.5., 10.00 – SA, 02.6., ca. 17.00
Abreise:
ab SA, 02.6.18, 18 Uhr
Kost & Logis:
Im Seminarhaus


WOCHE 3 – Berlin

Anreise: SA, 25.8.18
Willkommenstreffen:
SA, 25.8., 19.30
Kurs:
SO, 26.8., 10.00 – SA, 01.9., ca. 16.00
Performance: SA, 01.9., 19.00 – 20.30
Abreise: SO, 02.9.18
Kost & Logis: Coming soon


Teilnahme:

1890 € zzgl. Kost & Logis
Ratenzahlung möglich

Anmeldung:
Der Kurs ist leider bereits ausgebucht.
Die Warteliste für „ernsthaft interessierte“ mögliche Substitut-EinspringerInnen hat noch 3 Plätze zur Verfügung (von insgesamt 6)

TeilnehmerInnen:
Mind. 10 –  Max. 19

Juni 2018

Event Icon HeilSang VeranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 3: Workshop-Tag A Cappella Improvisation mit Thema und Widmung: HeilSangOsnabrück (D)24.06.2018

Der Workshop-Tag „HeilSang“ ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln gebucht werden oder im Paket zusammen mit den beiden Kursen der Vortage, „CircleSong Practica“ am 22.6. und „A Cappella Impro“ am 23.6.. Die Teilnahme am ganzen Wochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Klangreisen, die einem oder auch mehreren Anwesenden gewidmet werden.

Die ausführenden Stimmen lassen, eintauchend in die innere Weisheit der Intuition und geführt über eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit, immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen. Verwoben zu einmaligen, improvisiert aus dem Moment heraus entstehenden, Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Eine genußvolles Erlebnis, das selbstheilende Prozesse in Gang setzt und eine positive Auflösung eines zugrunde gelegten Themas anstößt, bzw. in manchen Fällen sogar ganz erreicht.

Der Workshop-Tag „HeilSang“ bietet einen geschützten Rahmen für das erforschen, lernen und/oder vertiefen dieser Art improvisatorisch-sängerischer Stimmanwendung.

Die Basisthemen musikalischer Ensemble-Improvisation werden zuerst behandelt:
– Intuitives Zutrauen zum eigenen improvisatorischem Stimmausdruck, Authentizität und Präsenz.
– Musikalische Themen wie hören – folgen – begleiten, initiieren – führen – „solieren“, gleichberechtigte, gleichzeitge musikalische Kommunikation, sowie Intonation – Gesamtklang – Blending und Melodie – Harmonie – Geräusch/Perkussion – Wort/Storytelling

Anschließend schaffen Erdungs-, Feinwahrnehmungs- und Anbindungsübungen einen guter Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition, dem sich dann während der Klangreisen vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule übt die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen für die/den Empfangende/n zu singen.

Nach dieser Vorbereitungs- und Einschwingungszeit wird die Gruppe dann immer wieder neu je für eine/n Teilnehmer/in singen. Die/der Empfangende kann diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen. Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

Der Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema HeilSang anspricht. Interessenten mit und ohne Vorerfahrung werden ohne Schwierigkeiten gleichwertig positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Obwohl als Voraussetzung zur Kursteilnahme für „HeilSang“ nicht zwingend erforderlich, ist sehr empfehlenswert, am Vortag zusätzlich den Kurs „A Cappella Improvisation“ zu besuchen. Die dort behandelten musikalischen Themen und Ihre individuellen wie auch ensemblebezogenen Erfahrungen werden sich sängerisch-improvisatorisch direkt positiv auf HeilSang auswirken.

Die zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ (22.6.) ist ebenso empfehlenswert:  Ganz automatisch wird auch hier Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität geschult. Kurz: Die Bandbreite Ihres musikalischen Werkzeugkastens erweitert sich und steht Ihnen entsprechend für „HeilSang“ zur Verfügung.

Ort:
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Sonntag, 24.6.2018: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme Einzel-WS „HeilSang“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Paket-Preise Wochenend-Kurstrilogie:

HeilSang + CircleSong Practica
+ A Cappella Impro (22.,23.,24.12.):
195 € ganze Trilogie – statt 225 €

HeilSang (24.6.) + A Cappella Impro (23.6.):
180 € beide Tage – statt 190 €

HeilSang (24.6.) + CircleSong Practica (22.6.):
120 € beide Tage – statt 130 €

 

 

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 2: Workshop-Tag A Cappella ImprovisationOsnabrück (D)23.06.2018

Dieser Workshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln gebucht werden oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 22.6., und dem Workshop „HeilSang“ am Folgetag, 24.6.. Die Teilnahme am ganzen Wochenende schafft (siehe auch ganz unten) einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme am Workshop „HeilSang“ am Folgetag, Sonntag, 24.6.2018:
Die dort noch ausführlicher ausgelotete Intuitionsschule macht die innere Quelle wert- und urteilsfreier musikalischer Inspiration besonders deutlich spürbar und solide nutzbar. Denn auch für „rein musikalisch-künstlerisch“ oder selbstentfaltungs-“ motivierte A Cappella Improvisation ist diese Quelle im Idealfall der Herkunftsort Ihrer Musik.
Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vorabend, Freitag, 22.6.2018:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Samstag, 23.6.2018: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme Einzel-WS „A Cappella Impro“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18


Paket-Preise Kurstrilogie: 

A Cappella Impro + CircleSong Practica
+ HeilSang (22.,23.,24.6.):
195 € ganze Trilogie – statt 225 €

A Cappella Impro (23.6.) + HeilSang (24.6.):
180 € beide Tage – statt 190 €

A Cappella Impro (23.6.) + CircleSong Practica (22.6.):
120 € beide Tage – statt 130 €

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 1: CircleSong Practica, Alle LevelOsnabrück (D)22.06.2018

Dieser Kurzworkshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation und dreht sich ganz um die chorale Improvisations-form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden oder auch im Paket zusammen mit den Kurstagen „A Cappella Impro“ am 23.6. und „HeilSang“ am 24.6..
Die Teilnahme am ganzen Wochenende schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreise rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Ohne Dirigat: Enstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs in der Große-Gruppe

Ort:
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Freitag, 22.6.2018: 18.30 bis ca. 21.30+

Teilnahme:
35 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Paketpreise zur Kurstrilogie:

25 € bei Paket-Buchung mit einem der beiden Kurstage „A Cappella Improvisation“ am 23.6.18 oder „HeilSang“ am 24.6.18

15 € bei Paket-Buchung zus. mit den beiden Kurstagen „A Cappella Improvisation“ und „HeilSang“ am 23.+ 24.6.18

 

Event Icon BühnenveranstaltungImpro Pur im Lovelite :: Berlin ImproVoicesBerlin (D)10.06.2018

Vielseitig, bunt und quer durch die Genres werden die 9 Stimmen der Berlin ImproVoices alle Musiken des Abends direkt aus dem Moment heraus entstehen lassen:

IMPRO PUR!

Träumen Sie, lachen Sie, schwelgen Sie, staunen Sie!

Wir,
Lydia Baldwin, Angelika Bardou, Monika Junker, Karin Perk, Iris Rex, Manfred Effinger, Roman Hengge, Matthias Lutz, Alan Tomlinson &
Johanna Seiler

freuen uns auf Ihr Kommen!

Ort:
Café Bühne Bar Lovelite
Haasestraße 1
10245 Berlin

Termin:
SO,  10.6.2018 :: 20.00 – 21.30

Eintritt:
Frei! Hut freut sich auf Spenden…

Mai 2018

Event Icon LehrveranstaltungAUSSCHREIBUNG JAHRESKURS: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATION Datum hier: Woche 2 von 3Raum Flensburg (D)27.05. – 02.06.2018

Dieser Jahreskurs Vokalimprovisation ist eine umfassende Fortbildungszeit für Improviser, die die Welt der A Cappella Improvisation ausführlich ausloten möchten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 117 „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander – allgemein, wie auch zur individuellen (Selbst-)Erfahrung, zum Performanceleben & zur Lehrarbeit.

Bei Anmeldeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Dafür stehen Coachings (auch über Skype) bzw. die kostenlose Teilnahme an einem meiner Workshops in 2017 zur Verfügung.)
Fest-Anmeldung bis spätestens 15.08.2017!


WOCHE 1, BERLIN:

Kursumfang 39 Stunden: Täglich 6 Stunden + Pausen,
Ausnahme Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag

Während dieser ersten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem weiterentwickeln und verfeinern individueller musikalischer Fähigkeiten, sowie auf dem tieferen erforschen der der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer sorgfältig und gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..
Außerdem im Paket ist das „improvisieren zu Akkordfolgen & über eine Songform“.


WOCHE 2, OSTSEE, Seminarhaus bei FLENSBURG
Kursumfang 39 Stunden: Täglich 6 Stunden + Pausen
Ausnahme Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag

Während dieser zweiten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem tieferen erforschen der improvisatorischen Inspirationsquellen, auf dem Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise von musikalischer Interaktion und Kommunikation, sowie auf dem Aspekt des „Verschenkens“ von Musik & dessen heilsamer Wirkung.
Die Übungsformate aus Woche 1 werden vertieft, neue Übungssettings kommen dazu:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, wie: Unsere Sinne, unser Körperempfinden, unser Emotionalgeflecht, die Orte (in der Natur), an denen wir singen werden, Geschichten, die wir hören werden, u.a.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns nicht nur gegenseitig besingen (HeilSang), sondern auch für Menschen und Situationen singen, die uns während der Woche begegnen.


WOCHE 3, BERLIN:
Kursumfang 37 Stunden + Performance: Tägl. 6 Std.,
Ausnahmen Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag & Samstag: 4 Stunden + Performance

Diese dritte Kurswoche fokussiert auf die Integration der Inhalte & Erfahrungen aus den beiden ersten Kurswochen. Neu dazu kommen die Themen Performance-Arbeit und Kollaboration mit Improvisations-Künstlern anderer Sparten.
Neben der weiteren Verfeinerung musikalischer und intuitionsbezogener Fähigkeiten befassen wir uns mit dem Thema Performance: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten?
Außerdem bekommen wir in dieser Woche Besuch von Künstlern anderer Improvisations-Sparten (Instrumental-Impro, Improtheater & „Körper-/Bewegungs“-Impro (Action Theater)) und werden in Cross-Over-Kollaboration zusammen mit ihnen proben.

 

DIE ZEIT ZWISCHEN DEN TREFFEN:
Für die Zeit zwischen den Treffen gebe ich der Gruppe je ein ein individuelles Übungsangebot mit nach Hause. Außerdem kann an 2 Skype-Konferenz-Videotelefonaten teilgenommen werden, die  unsere Themen lebendig halten & in der Zwischenzeit entstandene Fragen beantworten.

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 19 Improviser begrenzt.
Die Mehrzahl der Plätze ist bereits fest vergeben. Schnelles Anmelden ist deshalb sehr zu empfehlen.

Rechtzeitig vor Termin werden auf Anfrage gerne Tipps für günstige Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, etc. in Berlin gegeben. Für Woche 2 stehen auf Wunsch Shuttletransport vom & zum Bahnhof sowie weitere Logistikinformationen zur Verfügung.

Der Jahreskurs Vokalimprovisation
ist eine in sich geschlossene Fortbildung und kann nur als Ganzes belegt werden.


WOCHE 1 – Berlin

Georgensaal, Klosterstr. 66, 10179 Berlin

Anreise: SA, 17.2.18
Willkommensdinner:
SA, 17.2., 19.30
Kurs:
SO, 18.2., 10.00 – SA, 24.2., ca. 17.00
Abreise: ab SA, 24.2.18, 18 Uhr
Kost & Logis: Individuell zu buchen


WOCHE  2 – Ostsee, nahe Flensburg

Seminarhaus Grundstein-Neukirchen
www.grundstein-neukirchen.de

Anreise: SA, 26.5.18
Willkommenstreffen:
SA, 26.5., 19.30
Kurs: SO, 27.5., 10.00 – SA, 02.6., ca. 17.00
Abreise:
ab SA, 02.6.18, 18 Uhr
Kost & Logis:
Im Seminarhaus


WOCHE 3 – Berlin

Anreise: SA, 25.8.18
Willkommenstreffen:
SA, 25.8., 19.30
Kurs:
SO, 26.8., 10.00 – SA, 01.9., ca. 16.00
Performance: SA, 01.9., 19.00 – 20.30
Abreise: SO, 02.9.18
Kost & Logis: Coming soon


Teilnahme:

1890 € zzgl. Kost & Logis
Ratenzahlung möglich

Anmeldung:
Der Kurs ist leider bereits ausgebucht.
Die Warteliste für „ernsthaft interessierte“ mögliche Substitut-EinspringerInnen hat noch 3 Plätze zur Verfügung (von insgesamt 6)

TeilnehmerInnen:
Mind. 10 –  Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE, TEIL 2: A Cappella ImprovisationDüsseldorf (D)12.05. – 13.05.2018

Dieser Workshop kann einzeln oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 11.05. gebucht werden. Die Teilnahme an beiden Kursen schafft einen empfehlenswert runden Einblick in die Möglichkeiten der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre. (siehe auch Empfehlung unten & Paketpreis rechts)

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vortag, Freitag, 11.05.2018:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
Haus am See
Rudolf Steiner Schule Düsseldorf
Diepenstraße 15
40625 Düsseldorf

Ablauf:
Samstag, 12.05.2018: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 13.05.2018: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Bei Buchung zus. mit Circle Songs:
A Cappella Impro (12. & 13.05.) +
CircleSong Practica (11.05., 50 €)
Paketpreis: 220 €  statt 245 €

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE, TEIL 1: CircleSong Practica, Alle LevelDüsseldorf (D)11.05.2018

Dieser Workshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs mit und ohne Dirigat.
Er kann einzeln gebucht werden oder auch im Paket zusammen mit dem Wochenend-Kurs „A Cappella Impro“ am 12. &.13.5..
Die Teilnahme an allen beiden Modulen schafft einen empfehlenswert runden Einblick in die Möglichkeiten der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreis rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung „advanced“
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Ohne Dirigat: Enstehenlassen „leitungsloser“ CircleSongs in der Große-Gruppe

Ort:
Haus am See
Rudolf Steiner Schule Düsseldorf
Diepenstraße 15
40625 Düsseldorf

Ablauf:
Freitag, 11.05.2018: 18.00 bis ca. 22.00 Uhr

Teilnahme:
50 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

(25 € bei Paket-Buchung mit dem Wochenend-Kurs „A Cappella Improvisation“ am 12. & 13.05.18)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Event Icon BühnenveranstaltungÖffentliche Abschlußperformance der 10-Tages-Fortbildung VokalimprovisationBerlin (D)05.05.2018

Als Abschluß der vorausgegangenen 10-Tages-Fortbildung
A Cappella Improvisation werden sich die TeilnehmerInnen mit einem Strauß abwechslungs- und stimmreicher Improvisations- und Ensemble-Formate öffentlich präsentieren.

Die gesamte Stimmenmusik dieses Abends wird direkt aus dem Moment entspringen, nach unterschiedlichen Herkunftsländern klingen, Überraschendes bereit halten und zum schmunzeln, auf Reisen oder auch zum träumen einladen….

…. und Sie, unsere werten Gäste, werden die Gelegenheit haben, beim großen Finale auf freiwilliger Basis in eine chorale Improvisation aus leicht merkbaren Passagen mit einzustimmen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Ort:
Dock 11
Saal 2
Kastanienallee 79
10435 Berlin

Termin:
SA,  05.5.2018 :: 18.00 – 19.30
(Einlass ab 17.45 Uhr)

Eintritt:
Frei !! – Spenden „erlaubt“ 🙂
Plätze begrenzt – bitte reservieren!

April 2018

Event Icon Lehrveranstaltung10-TAGES-FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATIONBerlin (D)26.04. – 05.05.2018

Diese 10-Tages-Fortbildung Vokalimprovisation ermöglicht, das Genre der A Cappella Improvisation tiefergehend auszuloten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 50+ „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

Bei Anmeldeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Neben dem Erstgespräch stehen dafür Coachings – auch per Skype – zur Verfügung.)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

KURSINHALTE:

1.) Weiterentwickelung und Verfeinerung der individuellen musikalischen Fähigkeiten, navigieren in den der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..
Außerdem im Paket ist das „improvisieren zu Akkordfolgen & über eine Songform“.

2.) Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise der musikalischen Interaktion & Kommunikation, Erforschen verschiedener improvisatorischer Inspirationsquellen sowie des Aspektes des „Verschenken von Musik“:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, wie: Unsere Sinne (Hören, Sehen, Riechen, Tasten, Schmecken, etc.), die Orte (in der Natur), an denen wir singen werden, Geschichten, die wir hören und lesen werden.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns nicht nur gegenseitig besingen (HeilSang), sondern auch für andere Menschen, Orte und Situationen singen.

3.) Performancearbeit & Kollaboration:
An einem der Kurstage werden wir Besuch von einem/einer KünstlerIn aus einer anderen Improvisations-Sparte bekommen und werden in Cross-Over-Kollaboration mit ihm/ihr zusammen proben.
Im Hinblick auf unsere Abschlussperformance sowie generell auf „Vokal-Improvisation vor Publikum“ stellen wir uns folgende Fragen: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten bleiben?

 

 

 

 

ORT:
Berlin

Kursumfang:
DO 26.4.18, 14.00 – SA, 05.5.18, ca. 16.00
Willkommensdinner:

DO, 26.4.18, 19.30
Performance:
SA, 05.5., 18.00 – 19.30


Teilnahme:

960 € zzgl. Kost & Logis
Ratenzahlung möglich
Ermäßigung nach Vereinbarung


TeilnehmerInnen:

Mind. 10 –  Max. 19
Freie Plätze: 1

Event Icon LehrveranstaltungVokalimprovisation auf dem 5. Kongress „System & Körper“ der GST BerlinBerlin (D)19.04. – 21.04.2018

Ich freue mich, auch im Rahmen des 5. Kongresses
„System und Körper 2018“ der GST Berlin
(Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung)
wieder Kurse für A Cappella Improvisation anbieten zu dürfen.

Außerdem im Programm:
Ein Circle-Song-Event unter meiner Leitung gemeinsam mit allen Kongress-TeilnehmerInnen.

Alle Informationen zum Kongress: hier.

 

Ort:
Berlin

Kongress:
19.-21.April 2018

Infos & Anmeldung:
hier

Event Icon LehrveranstaltungFortbildung für Klinik-Clowns: Vokalimprovisation in der KlinikBregenz (AT)14.04. – 15.04.2018

Die Teilnahme an dieser Fortbildung Vokalimprovisation für Klinik-Clowns ist möglich, wenn Sie angebunden sind an die
CliniClowns Austria bzw. direkt an die CliniClowns Vorarlberg.

Teilnahmeanfragen sowie auch „Ausnahme“-anfragen von Clowns aus anderen Ländern bitte an:

Frau Brigitte Nußbaumer der Cliniclowns Vorarlberg und
Frau Verena Zorell der Cliniclowns Austria.

Ort:
Bregenz, Österreich

Ablauf:
Samstag, 14.04.2018: 12 bis ca. 20 Uhr
Sonntag, 15.04.2018: 9.30 bis ca. 16 Uhr

 

Februar 2018

Event Icon LehrveranstaltungKurs „Vokalimprovisation ohne Dirigat“ – im Rahmen von TIN, Das Improvisations Festival Düsseldorf 2018, 23.-25. FebruarDüsseldorf (D)25.02.2018

Das diesjährige TIN ImprovisationsFestivals 2018 verspricht mit seinen spannenden Kursen und tollen Konzerten wieder ein inspirierendes Wochenende für Improvisations-Begeisterte!

Am Sonntag, den 25.2.18 biete ich in diesem Rahmen folgenden Workshop an:

VOKALIMPROVISATION GANZ OHNE DIRIGAT:
Leitungslose CircleSongs in der Großgruppe & Improvisationsformate für Kleinensemble

Dieser Kurs erforscht einen Spezialbereich der choralen Improvisation: Das Entstehen lassen von ganz und gar leitungslosen CircleSongs in der Großgruppe. Den Weg hin zu diesem fast magischen musikalischen Gemeinschaftserlebnis bereiten verschiedene Übungssettings rund um das Thema chorale Improvisation, sowie auch das Ausloten diverser Improvisationsformate im Kleinensemble. Während Ihr  Vertrauen in  individuelle wie kollektive musikalische Intuition  (weiter) wächst, werden  sich außerdem die Variationsbreite  Ihres Stimmausdrucks und Ihre Fertigkeiten improvisatorischer  Interaktion wie nebenbei mühelos (weiter) ausbauen.

Freuen Sie sich auf einzigartige Musikstücke, die ganz aus der Inspiration des Momentes heraus entstehen werden!

Ob Neuling oder erfahrener  Improviser*- zu diesem Workshop sind alle Stimmen herzlich willkommen und werden individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Ort:
Düsseldorf

Festival:
23.-25. Februar 2018

Gesamtprogramm

Tickets

Event Icon LehrveranstaltungAUSSCHREIBUNG JAHRESKURS: FORTBILDUNG VOKALIMPROVISATION Datum hier: Woche 1 von 3Berlin (D)18.02. – 24.02.2018

Dieser Jahreskurs Vokalimprovisation ist eine umfassende Fortbildungszeit für Improviser, die die Welt der A Cappella Improvisation ausführlich ausloten möchten:
Motivation für Ihre Teilnahme kann „einfach“ ein ganz grundsätzlicher Weiterbildungswunsch in diesem musikalischen Genre sein,
oder auch ein spezifischeres Interesse, wie z.Bsp. am Performancezweig oder der Cross-Over-Verwendung dieser Arbeit, bzw. daran, die Vokalimprovisation in Ihren Lehr- oder therapeutischen Beruf einfließen zu lassen.

Neben der Vermittlung der Lerninhalte versprechen diese insgesamt 117 „reinen Kurs-Stunden“ plus Abschlussperformance natürlich auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander – allgemein, wie auch zur individuellen (Selbst-)Erfahrung, zum Performanceleben & zur Lehrarbeit.

Bei Anmeldeinteresse bitte ich Sie, sich zu einem kleinen Vorgespräch bei mir zu melden, in dem wir herausfinden, ob dieser Kurs ein für Sie individuell passendes Weiterbildungsformat darstellt, bzw. welche Improvisationsthemen vor Kursbeginn evt. noch erarbeitet werden müssten.
(Dafür stehen Coachings (auch über Skype) bzw. die kostenlose Teilnahme an einem meiner Workshops in 2017 zur Verfügung.)
Fest-Anmeldung bis spätestens 15.08.2017!


WOCHE 1, BERLIN:

Kursumfang 39 Stunden: Täglich 6 Stunden + Pausen,
Ausnahme Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag

Während dieser ersten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem weiterentwickeln und verfeinern individueller musikalischer Fähigkeiten, sowie auf dem tieferen erforschen der der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und Rollen.
Anhand einer sorgfältig und gruppenspezifisch zusammengestellten Auswahl aus meinem großen, über viele Jahre hinweg entwickelten Fundus an Übungssettings behandeln wir Themen wie:
Ausdruckspräsenz & stimmliche Vielfalt, tonal & harmonisch basiertes Hören, Struktur & Stilistik, Phrasierung, Melodie- & Sologestaltung, Klangfarben & Blending, (Poly-)Metrik, (Poly-)Rhythmik & Vocal Percussion, Story-Telling & Soundscapeing,
sowie Begleitfähigkeit & Rollen-Balance, etc..
Außerdem im Paket ist das „improvisieren zu Akkordfolgen & über eine Songform“.


WOCHE 2, OSTSEE, Seminarhaus bei FLENSBURG
Kursumfang 39 Stunden: Täglich 6 Stunden + Pausen
Ausnahme Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag

Während dieser zweiten Kurswoche liegt der Haupt-Fokus auf dem tieferen erforschen der improvisatorischen Inspirationsquellen, auf dem Verfeinern der Fähigkeit & Art und Weise von musikalischer Interaktion und Kommunikation, sowie auf dem Aspekt des „Verschenkens“ von Musik & dessen heilsamer Wirkung.
Die Übungsformate aus Woche 1 werden vertieft, neue Übungssettings kommen dazu:
Eine solide & dauerhafte Anbindung an die eigene und kollektive Quelle der Intuition wird gefestigt, das (gegenseitige) musikalische Vertrauen „in jeder Lage & jedem Moment“ vertieft.
Wir erforschen spezifische Inspirationsquellen, wie: Unsere Sinne, unser Körperempfinden, unser Emotionalgeflecht, die Orte (in der Natur), an denen wir singen werden, Geschichten, die wir hören werden, u.a.
Im Lichte des heilsamen „Verschenkens“ von Musik werden wir uns nicht nur gegenseitig besingen (HeilSang), sondern auch für Menschen und Situationen singen, die uns während der Woche begegnen.


WOCHE 3, BERLIN:
Kursumfang 37 Stunden + Performance: Tägl. 6 Std.,
Ausnahmen Mittwoch: 3 Stunden + freier Nachmittag & Samstag: 4 Stunden + Performance

Diese dritte Kurswoche fokussiert auf die Integration der Inhalte & Erfahrungen aus den beiden ersten Kurswochen. Neu dazu kommen die Themen Performance-Arbeit und Kollaboration mit Improvisations-Künstlern anderer Sparten.
Neben der weiteren Verfeinerung musikalischer und intuitionsbezogener Fähigkeiten befassen wir uns mit dem Thema Performance: Wie bereitet man sich in der Gruppenverbindung auf das öffentliche Präsentieren freier Stimmimprovisation vor? Was soll dem Publikum kommuniziert werden? Welches Ziel hat eine solche Veranstaltung? Wie kann ein Auftritt aus vielen kurzen Stücken einen „großen (Spannungs-)Bogen“ bilden und halten? Und vorallem: Wie kann das so wichtige „ganz bei sich, den Ensemblemitgliedern und der Musik sein“ auch in der Performance-Situation erhalten?
Außerdem bekommen wir in dieser Woche Besuch von Künstlern anderer Improvisations-Sparten (Instrumental-Impro, Improtheater & „Körper-/Bewegungs“-Impro (Action Theater)) und werden in Cross-Over-Kollaboration zusammen mit ihnen proben.

 

DIE ZEIT ZWISCHEN DEN TREFFEN:
Für die Zeit zwischen den Treffen gebe ich der Gruppe je ein ein individuelles Übungsangebot mit nach Hause. Außerdem kann an 2 Skype-Konferenz-Videotelefonaten teilgenommen werden, die  unsere Themen lebendig halten & in der Zwischenzeit entstandene Fragen beantworten.

 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 19 Improviser begrenzt.
Die Mehrzahl der Plätze ist bereits fest vergeben. Schnelles Anmelden ist deshalb sehr zu empfehlen.

Rechtzeitig vor Termin werden auf Anfrage gerne Tipps für günstige Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, etc. in Berlin gegeben. Für Woche 2 stehen auf Wunsch Shuttletransport vom & zum Bahnhof sowie weitere Logistikinformationen zur Verfügung.

Der Jahreskurs Vokalimprovisation
ist eine in sich geschlossene Fortbildung und kann nur als Ganzes belegt werden.


WOCHE 1 – Berlin

Georgensaal, Klosterstr. 66, 10179 Berlin

Anreise: SA, 17.2.18
Willkommensdinner:
SA, 17.2., 19.30
Kurs:
SO, 18.2., 10.00 – SA, 24.2., ca. 17.00
Abreise: ab SA, 24.2.18, 18 Uhr
Kost & Logis: Individuell zu buchen


WOCHE  2 – Ostsee, nahe Flensburg

Seminarhaus Grundstein-Neukirchen
www.grundstein-neukirchen.de

Anreise: SA, 26.5.18
Willkommenstreffen:
SA, 26.5., 19.30
Kurs: SO, 27.5., 10.00 – SA, 02.6., ca. 17.00
Abreise:
ab SA, 02.6.18, 18 Uhr
Kost & Logis:
Im Seminarhaus


WOCHE 3 – Berlin

Anreise: SA, 25.8.18
Willkommenstreffen:
SA, 25.8., 19.30
Kurs:
SO, 26.8., 10.00 – SA, 01.9., ca. 16.00
Performance: SA, 01.9., 19.00 – 20.30
Abreise: SO, 02.9.18
Kost & Logis: Coming soon


Teilnahme:

1890 € zzgl. Kost & Logis
Ratenzahlung möglich

Anmeldung:
Der Kurs ist leider bereits ausgebucht.
Die Warteliste für „ernsthaft interessierte“ mögliche Substitut-EinspringerInnen hat noch 3 Plätze zur Verfügung (von insgesamt 6)

TeilnehmerInnen:
Mind. 10 –  Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungKURSWOCHENENDE VOKAL-IMPRO: CircleSongs & A Cappella ImprovisationRaum Karlsruhe (D)03.02. – 04.02.2018

Dieses Kurswochenende beschäftigt sich mit 2 Ausprägungen der Vokalimprovisation – der choralen Improform der CircleSongs
und der Ensembleform der A Cappella Improvisation –
sowie mit deren Schnittmenge und Synthese.

Zu diesem Workshop sind alle Interessierten gleichermaßen herzlich willkommen: Ob Neuling oder erfahrene/r ImproviserIn – jede Stimme findet ihren Platz und wird je individuell gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert

Im folgenden sind die Kursinhalte und Möglichkeiten beider Ansätze beschrieben.

>
Chorale Improvisation – CircleSongs:
>

Für Neulinge bieten CircleSongs einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!
Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt.
Es gilt: Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene ImproviserInnen werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund um dieses Genre auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* CircleSongs mit einem/r oder mehreren Dirigenten/in
* Entstehen lassen ganz und gar „leitungsloser“ Circle Songs

>
Ensembleimprovisation – A Cappella Impro:
>

Die A Cappella Impro bietet den Raum, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern dieser musikalischen Kunstform. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

>
Nachsatz:
>

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die im Kurs gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

 

 

Ort:
FTSK, Neubau
An der Hochschule 2
76711 Germersheim

Ablauf:
Samstag, 03.02.2018: 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 04.02.2018: 10 bis 16 Uhr

Teilnahme:
Dank großzügiger Kulturförderung:
Normalpreis nur: 120 € (statt 195 €)
Studierende nur: 70 € (statt 140 €)

Januar 2018

Event Icon BühnenveranstaltungÖffentliche Abschlußperformance des 4-Tages-Intensivkurses VokalimprovisationBielefeld (D)21.01.2018

Als Abschluß des vorausgegangenen 4-Tages-Intensivkurses A Cappella Improvisation werden sich die TeilnehmerInnen mit einem Strauß abwechslungs- und stimmreicher Improvisations- und Ensemble-Formate öffentlich präsentieren.

Die gesamte Stimmenmusik dieses Nachmittags wird direkt aus dem Moment entspringen, nach unterschiedlichen Herkunftsländern klingen, Überraschendes bereit halten und zum schmunzeln, auf Reisen oder auch zum träumen einladen….

…. und Sie, unsere werten Gäste, werden die Gelegenheit haben, beim großen Finale auf freiwilliger Basis in eine chorale Improvisation aus leicht merkbaren Passagen mit einzustimmen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Ort:
Freizeit- und Kulturzentrum
Neue Schmiede
Handwerkerstr. 7
33617 Bielefeld
Musikzimmer, 2. Stock

Termin:
SO,  21.1.2018 :: 16.30 – 18.00
(Einlass ab 16.15 Uhr)

Eintritt:
Frei !! – Spenden „erlaubt“ 🙂

Event Icon Lehrveranstaltung4-Tages-Intensivkurs VokalimprovisationBielefeld (D)18.01. – 21.01.2018

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, Instant Composing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 21 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

Am Sonntag feiern wir den Kurs-Abschluss dann mit einer öffentlichen Performance, die die Lieblings-Improformate der TeilnehmerInnen vorstellen wird.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 19 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmeldung ist erfahrungsgemäß sehr zu empfehlen.

Alle auswärtigen Interessenten werden rechtzeitig vor Termin gerne mit Tipps für günstige Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, etc. unterstützt.

Ort:
Neue Schmiede
Musikzimmer, 2. Stock
Handwerker Str. 7
33617 Bielefeld

Ablauf:
DO, 18.1. :: 18.00 – 21.30   Kurs
FR,  19.1. :: 11.00 – 19.00   Kurs
SA,  20.1. :: 11.00 – 19.00   Kurs
SO,  21.1. :: 10.00 – 15.00   Kurs
SO,  21.1. :: 16.30 – 18.00   Performance

Teilnahme:
365 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 11 bis Max. 19

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproHannover (D)13.01. – 14.01.2018

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
movenyo – Studio für Tanz
Bewegung und Gesundheit
Königsworther Str. 2
30167 Hannover

Ablauf:
Samstag, 13.01.2018: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 14.01.2018: 11 bis ca. 18 Uhr

Teilnahme:
185 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 19

Dezember 2017

Event Icon HeilSang VeranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 3: Workshop-Tag A Cappella Improvisation mit Thema und Widmung: HeilSangPotsdam (D)03.12.2017

Der Workshop-Tag „HeilSang“ ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln gebucht werden oder im Paket zusammen mit den beiden Kursen der Vortage, „CircleSong Practica“ am 1.12. und „A Cappella Impro“ am 2.12.. Die Teilnahme am ganzen Wochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Klangreisen, die einem oder auch mehreren Anwesenden gewidmet werden.

Die ausführenden Stimmen lassen, eintauchend in die innere Weisheit der Intuition und geführt über eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit, immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen. Verwoben zu einmaligen, improvisiert aus dem Moment heraus entstehenden, Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Eine genußvolles Erlebnis, das selbstheilende Prozesse in Gang setzt und eine positive Auflösung eines zugrunde gelegten Themas anstößt, bzw. in manchen Fällen sogar ganz erreicht.

Der Workshop-Tag „HeilSang“ bietet einen geschützten Rahmen für das erforschen, lernen und/oder vertiefen dieser Art improvisatorisch-sängerischer Stimmanwendung.

Die Basisthemen musikalischer Ensemble-Improvisation werden zuerst behandelt:
– Intuitives Zutrauen zum eigenen improvisatorischem Stimmausdruck, Authentizität und Präsenz.
– Musikalische Themen wie hören – folgen – begleiten, initiieren – führen – „solieren“, gleichberechtigte, gleichzeitge musikalische Kommunikation, sowie Intonation – Gesamtklang – Blending und Melodie – Harmonie – Geräusch/Perkussion – Wort/Storytelling

Anschließend schaffen Erdungs-, Feinwahrnehmungs- und Anbindungsübungen einen guter Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition, dem sich dann während der Klangreisen vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule übt die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen für die/den Empfangende/n zu singen.

Nach dieser Vorbereitungs- und Einschwingungszeit wird die Gruppe dann immer wieder neu je für eine/n Teilnehmer/in singen. Die/der Empfangende kann diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen. Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

Der Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema HeilSang anspricht. Interessenten mit und ohne Vorerfahrung werden ohne Schwierigkeiten gleichwertig positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Obwohl als Voraussetzung zur Kursteilnahme für „HeilSang“ nicht zwingend erforderlich, ist sehr empfehlenswert, am Vortag zusätzlich den Kurs „A Cappella Improvisation“ zu besuchen. Die dort behandelten musikalischen Themen und Ihre individuellen wie auch ensemblebezogenen Erfahrungen werden sich sängerisch-improvisatorisch direkt positiv auf HeilSang auswirken.

Die zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ (1.12.) ist ebenso empfehlenswert:  Ganz automatisch wird auch hier Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität geschult. Kurz: Die Bandbreite Ihres musikalischen Werkzeugkastens erweitert sich und steht Ihnen entsprechend für „HeilSang“ zur Verfügung.

Ort:
Systemische Praxis Potsdam
Jägerstraße 30
14467 Potsdam

Ablauf:
Sonntag, 03.12.2017: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme Einzel-WS „HeilSang“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Paket-Preise Wochenend-Kurstrilogie:

HeilSang + CircleSong Practica
+ A Cappella Impro (1.,2.,3.12.):
195 € ganze Trilogie – statt 225 €

HeilSang (3.12.) + A Cappella Impro (2.12.):
180 € beide Tage – statt 190 €

HeilSang (3.12.) + CircleSong Practica (1.12.):
120 € beide Tage – statt 130 €

 

 

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 2: Workshop-Tag A Cappella ImprovisationPotsdam (D)02.12.2017

Dieser Workshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln gebucht werden oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 1.12., und dem Workshop „HeilSang“ am Folgetag, 3.12.. Die Teilnahme am ganzen Wochenende schafft (siehe auch ganz unten) einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme am Workshop „HeilSang“ am Folgetag, Sonntag, 3.12.2017:
Die dort noch ausführlicher ausgelotete Intuitionsschule macht die innere Quelle wert- und urteilsfreier musikalischer Inspiration besonders deutlich spürbar und solide nutzbar. Denn auch für „rein musikalisch-künstlerisch“ oder selbstentfaltungs-“ motivierte A Cappella Improvisation ist diese Quelle im Idealfall der Herkunftsort Ihrer Musik.
Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vorabend, Freitag, 1.12.2017:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
Systemische Praxis Potsdam
Jägerstraße 30
14467 Potsdam

Ablauf:
Samstag, 02.12.2017: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme Einzel-WS „A Cappella Impro“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18


Paket-Preise Kurstrilogie: 

A Cappella Impro + CircleSong Practica
+ HeilSang (1.,2.,3.12.):
195 € ganze Trilogie – statt 225 €

A Cappella Impro (2.12.) + HeilSang (3.12.):
180 € beide Tage – statt 190 €

A Cappella Impro (2.12.) + CircleSong Practica (1.12.):
120 € beide Tage – statt 130 €

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 1: CircleSong Practica, Alle LevelPotsdam (D)01.12.2017

Dieser Kurzworkshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation und dreht sich ganz um die chorale Improvisations-form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden oder auch im Paket zusammen mit den Kurstagen „A Cappella Impro“ am 2.12. und „HeilSang“ am 3.12..
Die Teilnahme am ganzen Wochenende schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreise rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Ohne Dirigat: Enstehen lassen „leitungsloser“ CircleSongs in der Große-Gruppe

Ort:
Systemische Praxis Potsdam
Jägerstraße 30
14467 Potsdam

Ablauf:
Freitag, 01.12.2017: 18.30 bis ca. 21.30+

Teilnahme:
35 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Paketpreise zur Kurstrilogie:

25 € bei Paket-Buchung mit einem der beiden Kurstage „A Cappella Improvisation“ am 2.12.17 oder „HeilSang“ am 3.12.17

15 € bei Paket-Buchung zus. mit den beiden Kurstagen „A Cappella Improvisation“ und „HeilSang“ am 2.+ 3.12.17

 

November 2017

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproMünster (D)25.11. – 26.11.2017

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Anahata Yogastudio
Beelertstiege 5 – 6
48143 Münster

Eingang: Gegenüber Ludgerikirche,
Seitengasse Fußgängerzone Ludgeristr.

Ablauf:
Samstag, 25.11.2017: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 26.11.2017: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
185 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon BühnenveranstaltungWinter-Konzert Seiler Chor – u.a. zu hören: Uraufführung Komposition „Skúndamor“Berlin (D)19.11.2017

An diesem Konzertabend werden Sie
– nach deren Welturaufführung 🙂 im Konzert des Vortages –
die Zweitpremiere meiner Komposition „Skúndamor“ miterleben!

Desweiteren werden wir neben alt-geliebten-neu-interpretierten Repertoires aus meiner Feder an diesem Konzertwochenende auch erstmals die Kompositionen „Canturiamus igitur!“ und „Uendi Mae“ einem größeren Publikum vorstellen.

Wenn Sie möchten,
werden Sie außerdem in eine spontan aus dem Moment heraus entstehende chorale Improvisation mit einstimmen können.

Wir, die 18 SängerInnen des neubesetzten Seiler Chors und ich,
freuen uns schon auf Sie!
J.S. & Chor.

Ort:
Elias-Kuppelsaal
Göhrener Str. 11 (Hinterhof)
10437 Berlin-Prenzlauer Berg

Termin:
Sonntag, 19.11.2017
Beginn: 19.30 Uhr
Einlass: 19.10 Uhr

Eintritt:
Abendkasse: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro
(Kinder & Jugendl. bis 14 Jahre: 5 Euro)

Besondere Ermäßigungsanfragen und
Vorreservierungen siehe Button unten.
(Vorreservierung garantiert Einlass und
Sitzplatz. Rechtzeitiges Eintreffen ist
– da freie Platzwahl – trotzdem empfohlen!)

Event Icon BühnenveranstaltungWinter-Konzert Seiler Chor – u.a. zu hören: Uraufführung Komposition „Skúndamor“Berlin (D)18.11.2017

An diesem Konzertabend werden Sie die Welturaufführung 🙂
meiner Komposition „Skúndamor“ miterleben!

Desweiteren werden wir neben alt-geliebten-neu-interpretierten Repertoires aus meiner Feder auch erstmals die Kompositionen „Canturiamus igitur!“ und „Uendi Mae“ einem größeren Publikum vorstellen.

Wenn Sie möchten,
werden Sie außerdem in eine spontan aus dem Moment heraus entstehende chorale Improvisation mit einstimmen können.

Wir, die 18 SängerInnen des neubesetzten Seiler Chors und ich,
freuen uns schon auf Sie!
J.S. & Chor.

 

Ort:
Großer Saal der
Brüdergemeine Herrnhuter
Kirchgasse 14 – 17
12043 Berlin-Neukölln

Termin:
Samstag, 18.11.2017
Beginn: 19.30 Uhr
Einlass: 19.10 Uhr

Eintritt:
Abendkasse: 14 Euro, ermäßigt 10 Euro
(Kinder & Jugendl. bis 14 Jahre: 5 Euro)

Besondere Ermäßigungsanfragen und
Vorreservierungen siehe Button unten.
(Vorreservierung garantiert Einlass und
Sitzplatz. Rechtzeitiges Eintreffen ist
– da freie Platzwahl – trotzdem empfohlen!)

Event Icon LehrveranstaltungAufbau-Workshop A Cappella ImproKiel (D)11.11. – 12.11.2017

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks tiefer zu entdecken und weiter zu entfalten.

Dieser Aufbau-Workshop ist für alle geeignet, die das Thema freie Stimm-Improvisation reizt:
In der Gruppe, die sich ca. zur Hälfte aus TeilnehmerInnen, die meine Arbeit bereits kennen, zusammen setzen wird, sind bis zu 7 Plätze speziell für „Erst-TeilnehmerInnen“ reserviert:
Alle Interessierten – ob Profi-MusikerIn, Laie oder Neuling –  sind gleichermaßen herzlich willkommen!
Im entstehenden Austausch wird jede Stimme individuell gefördert und je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gecoacht.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

 

Ort:
ZIL – Zentrum integrales Leben
Muhliusstr. 40
24103 Kiel

(www.mf-kiel.de)

Ablauf:
Samstag, 11.11.2017: 10.30 bis ca. 17.30
Sonntag, 12.11.2017: 10.30 bis ca. 17.30

Teilnahme:
180 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproWien (AT)04.11. – 05.11.2017

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation.
Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören, folgen – begleiten, initiieren – führen,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-MusikerInnen / – ImprospielerInnen, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Raum 8
Schönborngasse Ecke Klesheimgasse
1080 Wien 

Ablauf:
Samstag, 4.11.2016: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 5.11.2016: 11 bis ca. 18 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 11 – Max. 18

September 2017

Event Icon LehrveranstaltungWorkshops & Performances im Rahmen von MOMENT!, International Improv Festival Vienna 2017Wien (AT)28.09. – 03.10.2017

Im Rahmen des internationalen Improv-Festivals
„MOMENT! – International Improv Festival Vienna 2017“
werden – neben anderen superinteressanten, tollen Kursen mit großartigen Dozenten – mehrere Kurzworkshops A Cappella Improvisation unter meiner Leitung stattfinden.

Als Teil des Festivalensembles werde ich auch bei den Abendperformances auf der Bühne zu sehen/hören sein.

Das werden sicher herrlich inspirierende 5 Tage für alle!
Ich würde mich sehr freuen, Sie/Euch dort zu sehen!

J.S.

Ort: TAG, Wien

Festivalinfo & Anmeldung HIER

Event Icon HeilSang VeranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 3: Workshop-Tag A Cappella Improvisation mit Thema und Widmung: HeilSangLeipzig (D)17.09.2017

Der Workshop-Tag „HeilSang“ ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln oder im Paket zusammen mit den beiden Kursen der Vortage, „CircleSong Practica“ am 15.9. und „A Cappella Impro“ am 16.9., gebucht werden. Die Teilnahme am ganzen Wochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Klangreisen, die einem oder auch mehreren Anwesenden gewidmet werden.

Die ausführenden Stimmen lassen, eintauchend in die innere Weisheit der Intuition und geführt über eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit, immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen. Verwoben zu einmaligen, improvisiert aus dem Moment heraus entstehenden, Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Eine genußvolles Erlebnis, das selbstheilende Prozesse in Gang setzt und eine positive Auflösung eines zugrunde gelegten Themas anstößt, bzw. in manchen Fällen sogar ganz erreicht.

Der Workshop-Tag „HeilSang“ bietet einen geschützten Rahmen für das erforschen, lernen und/oder vertiefen dieser Art improvisatorisch-sängerischer Stimmanwendung.

Die Basisthemen musikalischer Ensemble-Improvisation werden zuerst behandelt:
– Intuitives Zutrauen zum eigenen improvisatorischem Stimmausdruck, Authentizität und Präsenz.
– Musikalische Themen wie hören – folgen – begleiten, initiieren – führen – „solieren“, gleichberechtigte, gleichzeitge musikalische Kommunikation, sowie Intonation – Gesamtklang – Blending und Melodie – Harmonie – Geräusch/Perkussion – Wort/Storytelling

Anschließend schaffen Erdungs-, Feinwahrnehmungs- und Anbindungsübungen einen guter Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition, dem sich dann während der Klangreisen vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule übt die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen für die/den Empfangende/n zu singen.

Nach dieser Vorbereitungs- und Einschwingungszeit wird die Gruppe dann immer wieder neu je für eine/n Teilnehmer/in singen. Die/der Empfangende kann diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen. Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

Der Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema HeilSang anspricht. Interessenten mit und ohne Vorerfahrung werden ohne Schwierigkeiten gleichwertig positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Obwohl als Voraussetzung zur Kursteilnahme für „HeilSang“ nicht zwingend erforderlich, ist sehr empfehlenswert, am Vortag zusätzlich den Kurs „A Cappella Improvisation“ zu besuchen. Die dort behandelten musikalischen Themen und Ihre individuellen wie auch ensemblebezogenen Erfahrungen werden sich sängerisch-improvisatorisch direkt positiv auf HeilSang auswirken.
Die zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ (15.9.) ist ebenso empfehlenswert:  Ganz automatisch wird auch hier Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität geschult. Kurz: Die Bandbreite Ihres musikalischen Werkzeugkastens erweitert sich und steht Ihnen entsprechend für „HeilSang“ zur Verfügung.

Ort:
So Hong
Gartenhaus, EG
04277 Leipzig

Ablauf:
Sonntag, 17.09.2017: 10.00 bis ca. 17.00

Teilnahme am Einzel-WS „HeilSang“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18


Paketpreise zur Kurstrilogie:

HeilSang + CircleSong Practica
+ A Cappella Impro (15.,16.,17.09.):
195 € ganze Trilogie – statt 225 €

HeilSang (15.09.) + A Cappella Impro (16.09.):
180 € beide Tage – statt 190 €

HeilSang (17.09.) + CircleSong Practica (15.09.):
120 € beide Tage – statt 130 €

 

 

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 2: Workshop-Tag A Cappella ImprovisationLeipzig (D)16.09.2017

Dieser Workshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokalimprovisation. Er kann einzeln gebucht werden oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 15.9., und dem Workshop „HeilSang“ am Folgetag, 17.9.. Die Teilnahme am ganzen Wochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme am Workshop „HeilSang“ am Folgetag, Sonntag, 17.9.2017:
Die dort noch ausführlicher ausgelotete Intuitionsschule macht die innere Quelle wert- und urteilsfreier musikalischer Inspiration besonders deutlich spürbar und solide nutzbar. Denn auch für „rein musikalisch-künstlerisch“ oder selbstentfaltungs-“ motivierte A Cappella Improvisation ist diese Quelle im Idealfall der Herkunftsort Ihrer Musik.
Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vorabend, Freitag, 15.9.2017:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
So Hong
Gartenhaus, EG
04277 Leipzig

Ablauf:
Samstag, 16.09.2017: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme Einzel-WS „A Cappella Impro“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18


Paketpreise zur Kurstrilogie:

A Cappella Impro + CircleSong Practica
+ HeilSang (15.,16.,17.09.):
195 € ganze Trilogie – statt 225 €

A Cappella Impro (16.09.) + HeilSang (17.09.):
180 € beide Tage – statt 190 €

A Cappella Impro (16.09.) + CircleSong Practica (15.09.):
120 € beide Tage – statt 130 €

 

 

Event Icon LehrveranstaltungKURSTRILOGIE IMPROVISATION, TEIL 1: CircleSong Practica, Alle LevelLeipzig (D)15.09.2017

Dieser Kurzworkshop ist Teil der Wochenend-Kurstrilogie Vokal-impovisation und dreht sich ganz um die chorale Improvisationsform der Circle Songs.
Er kann einzeln gebucht werden 
oder auch im Paket zusammen mit den Kurstagen „A Cappella Impro“ am 16.9. und „HeilSang“ am 17.9..
Die Teilnahme am ganzen Wochenende schafft einen empfehlenswert runden Gesamteinblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreise rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Ohne Dirigat: Enstehenlassen „leitungsloser“ CircleSongs in der Große-Gruppe

Ort:
So Hong
Gartenhaus, EG
04277 Leipzig

Ablauf:
Freitag, 15.09.2017: 18.30 bis ca. 21.30+

Teilnahme:
35 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Paketpreise zur Kurstrilogie:

25 € bei Paket-Buchung mit einem der beiden Kurstage „A Cappella Improvisation“ am 16.9.17 oder „HeilSang“ am 17.9.17

15 € bei Paket-Buchung zus. mit den beiden Kurstagen „A Cappella Improvisation“ und „HeilSang“ am 16.+ 17.9.17

 

August 2017

Sommerpause bei SafePlaceMusic31.08.2017

Coaching & Kurse, Bühnenveranstaltungen & Circle Song Events machen von 28.7. bis 06.9.17 Sommerpause.

Ihre Buchungsanfragen, Kursanmeldungen etc. per EMAIL werden auch in dieser Zeitspanne durchgehend beantwortet.

J.S.

Juli 2017

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 27.07.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 27.07.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 13.07.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 13.07.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance Berlin ImproVoices & Open Stage VokalimprovisationBerlin (D) 07.07.2017

 

PERFORMANCE, 20.00 Uhr: „Zum zuhören“

Die Berlin ImproVoices bestehen z.Zt. aus 8 Sängerinnen und Sängern, die meine Improschule in Berlin am weitesten ausgelotet haben:
Ich freue mich sehr, Sie/Euch hier zu deren nächster Performance einladen zu können!

Die Improvisationen des Abends werden alle direkt aus dem Moment heraus entstehen, mal im Trio, Quintett oder Vollbesetzung, mal
leichtfüßig, lustig, und groovy, mal episch, polyphon und dramatisch
…. in Stoff und Stil voll musikalischer Überraschungen.

Und zum Abschluß gibts alt bewährt einen kleinen Circle Song,
der Sie, unser Publikum zum mitsingen einlädt. (Freiwillig).

OPEN STAGE, 21.15 Uhr:  „Zum zuhören und/oder mitmachen“

Im Anschluß an den Performance-Teil des Abends ist die „Bühne“ offen zur Session für alle Stimmen, die gerne mit allerlei A Cappella Impro-Formaten in spontan vor Ort zusammengefundenen Ensemble-Formationen experimentieren möchten.
Voraussetzung zur aktiven Teilnahme ist Basis-Kenntnis meiner Arbeit, bzw. auf anderem Wege gesammelte Erfahrung mit Vokal-Impro.
Ich freue mich schon auf Ihr/Euer Kommen und auf die Musik & Kollaborationen, die entstehen werden!

Für hörende Gäste ist keine Voranmeldung notwendig:
Kommen Sie einfach vorbei!

Wer an der Open Stage Session aktiv teilnehmen möchte,
melde sich bitte kurz an.
(Button rechts.)

Neuer Ort:
Tanzstudio Danca Frevo
Raum 3, Hof III, EG
Mehringdamm 33, 10961 Berlin
(X-berg: U7/U6 Mehringdamm)

Datum:
Freitag, 07.07.2017

Ablauf:
Performance: 20.00 – ca. 21.00 Uhr
Open Stage: Ab ca. 21.15 Uhr – open end

Einlass ausschließl.: 
Performance: 19.45 – 20.00 Uhr
Open Stange: ca. 21.05 – 21.20 Uhr

Eintritt:
Frei. Spenden erlaubt 🙂

Juni 2017

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 29.06.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 29.06.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon BühnenveranstaltungWerkstatt-Konzert Seiler Chor: Premiere Neubesetzung & Uraufführung Uendi MaeBerlin (D)19.06.2017

In dieser ca. 1-stündigen Sonderperformance stellt sich erstmals unsere Ende 2016 vollzogene 19-stimmige Neu-Besetzung einem Publikum vor.

Neben alt-geliebten-aber-neu-interpretierten Repertoires
aus meiner Feder wird an diesem Abend auch die
„Welt-Uraufführung“ 🙂 meiner Komposition Uendi Mae zu hören sein.

Das Werkstatt-Konzert findet in unserem – ebenfalls neuen – wunderschönen, wohlklingenden Proberaum in Berlin-Mitte statt.

Bitte melden Sie Ihr Kommen bald an.
Es stehen nur 50 Plätze zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!
J.S. + Chor.

:::::
PS: Hier einige Audio-Mitschnitte der Neubesetzung:  Coming soon …

 

 

 

 

Ort:
Gemeindesaal
der ev. Kirchengemeinde
St.Petri-St.Marien
Klosterstraße 66, EG
(rechts neben der Parochialkirche)
10179 Berlin-Mitte

Termin:
Montag, 19.06.2017
Beginn: 20.30 Uhr
Einlass: 20.15 Uhr

Eintritt:
FREI!

Anmeldung notwendig:
Plätze begrenzt!

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 15.06.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 15.06.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproHannover (D)10.06. – 11.06.2017

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
movenyo – Studio für Tanz
Bewegung und Gesundheit
Königsworther Str. 2
30167 Hannover

Ablauf:
Samstag, 10.06.2017: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 11.06.2017: 11 bis ca. 18 Uhr

Teilnahme:
185 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 01.06.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 01.06.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Mai 2017

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproDüsseldorf (D)20.05. – 21.05.2017

Dieser Workshop kann einzeln oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 19.05. gebucht werden. Die Teilnahme an beiden Kursen schafft einen empfehlenswert runden Einblick in die Möglichkeiten der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre. (siehe auch Empfehlung unten & Paketpreis rechts)

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vortag, Freitag, 19.05.2017:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
Seminarraum „Etage“
Hoffeldstr. 83
40233 Düsseldorf

Ablauf:
Samstag, 20.05.2017: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 21.05.2017: 10 bis ca. 17 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Bei Buchung zus. mit Circle Songs:
A Cappella Impro (20. & 21.05.) +
CircleSong Practica (19.05., 40 €)
Paketpreis: 215 €  statt 235 €

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Practica, Alle LevelDüsseldorf (D)19.05.2017

Dieser Kurzworkshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder auch im Paket zusammen mit dem Wochenend-Kurs „A Cappella Impro“ am 20. & 21.05.. Die Teilnahme an allen beiden Modulen schafft einen empfehlenswert runden Einblick in die Möglichkeiten der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreis rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung „advanced“
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
– Ohne Dirigat: Enstehenlassen „leitungsloser“ CircleSongs in der Große-Gruppe

Ort:
Seminarraum „Etage“
Hoffeldstr. 83
40233 Düsseldorf

Ablauf:
Freitag, 19.05.2017: 18.30 bis ca. 21.30+ Uhr

Teilnahme:
40 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

(20 € bei Paket-Buchung mit dem Wochenend-Kurs „A Cappella Improvisation“ am 20. & 21.05.17)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 18.05.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 18.05.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon BühnenveranstaltungÖffentliche Abschlußperformance des 4-Tages-Intensivkurses VokalimprovisationBielefeld (D)14.05.2017

Als Abschluß des vorausgegangenen 4-Tages-Intensivkurses A Cappella Improvisation werden sich die TeilnehmerInnen mit einem Strauß abwechslungs- und stimmreicher Improvisations- und Ensemble-Formate öffentlich präsentieren.

Die gesamte Stimmenmusik dieses Abends wird direkt aus dem Moment entspringen, nach unterschiedlichen Herkunftsländern klingen, Überraschendes bereit halten und zum schmunzeln, auf Reisen oder auch zum träumen einladen….

…. und Sie, unsere werten Gäste, werden die Gelegenheit haben, beim großen Finale auf freiwilliger Basis in eine chorale Improvisation aus leicht merkbaren Passagen mit einzustimmen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Ort:
Freizeit- und Kulturzentrum
Neue Schmiede
Handwerkerstr. 7
33617 Bielefeld
Salon, 1. Stock

Termin:
SO,  14.5.2017 :: 16.30 – 18.00
(Einlass ab 16.15 Uhr)

Eintritt:
Frei !! – Spenden „erlaubt“ 🙂

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Session zum MitsingenBielefeld (D)12.05.2017

Singen Sie mit bei unserer CircleSong Session!

Die TeilnehmerInnen des 4-Tages-Intensivkurses sowie auch ich werden CircleSongs unterschiedlichester Stimmungen und Genres direkt aus dem Moment heraus entstehen lassen,
die ein freudvolles musikalisches Gemeinschaftserlebnis versprechen.

Ihr Mitsingen in diesen choralen Improvisationen wird immer eingebettet in die Gruppe sein (niemand „muss alleine“),
für die Umsetzung der verschiedenen, gut merkbaren Tonfolgen & Rhythmen gilt: „So nah an der Vorlage wie eben möglich“.
Perfektion ist weder gewünscht noch erforderlich. 🙂

Das heißt: Jede(r) kann problemlos mitmachen,
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Diese Session empfiehlt sich außerdem als „Schnupper-Einblick“
in meine Arbeit rund um die A Cappella Improvisation.

Ich freue mich auf Sie!

 

Ort:
Freizeit- und Kulturzentrum
Neue Schmiede
Handwerkerstr. 7
33617 Bielefeld
Musikzimmer, 2. Stock

Termin:
FR,  12.5.2017 :: 17.30 – ca. 20.00+ Uhr

Teilnahme:
10 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Anmeldung vorab erforderlich!

Event Icon Lehrveranstaltung4-Tages-Intensivkurs VokalimprovisationBielefeld (D)11.05. – 14.05.2017

Dieser 4-tägige Intensivkurs bietet den Raum, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.

Es sind alle Stimmen herzlich willkommen, die meine Arbeit bereits aus vorausgehenden Workshops oder ähnlichem Coaching kennen.
Alle Interessierten, die noch nicht mit mir gearbeitet haben, melden sich bitte hier zu einem kleinen Vorgespräch an – und können anschließend auch zur Teilnahme zugelassen werden.

Mein Anliegen ist es, die TeilnehmerInnen in den 4 Tagen in tiefere Schichten dieses Vokal-Genres hineinzuführen – betreffend Ausdruckspräsenz & stimmlicher Vielfalt, betreffend des (gegenseitigen) musikalischen Vertrauens, betreffend der Anbindung an die eigene und kollektive intuitive Quelle, betreffend Improvisation mit Thema (Ort, Wort, Bild, Sprache, Mensch), etc.,
und natürlich zur Verfeinerung des musikalischen Könnens  (Harmonik, Stilistik, Klangfarben, Rhythmik, Phrasierung, tonal basiertes, strukturelles Hören und Blending, Melodie- und Sologestaltung, Begleitfähigkeit und Rollen-Balance, Story Telling, Vocal Percussion, Soundscapeing, u.a.)

Außerdem versprechen diese 22 „reinen Kurs-Stunden“ plus Pausen natürlich ganz automatisch auch einen inspirierenden improvisatorisch-sängerisch-menschlichen Austausch zwischen den Teilnehmenden untereinander.

Den zweiten Kurstag beschließt eine CircleSong-Practica:
Der Rahmen dieser öffentlichen Veranstaltung, die Gäste dazu einlädt, in großer Runde Circle Songs mitzusingen, bietet den KursteilnehmerInnen eine wunderbare Übungsplattform, sich in dieser choralen Form der Improvisation auszuprobieren: Denn sie werden an diesem Abend – mit unterstützendem Coaching – das entstehen-lassen und anleiten der Circle Songs übernehmen.

Am Sonntag feiern wir den Kurs-Abschluss dann mit einer öffentlichen Performance, die die Lieblings-Improformate der TeilnehmerInnen vorstellen wird.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 18 Improviser begrenzt.
Frühzeitiges Anmeldung ist erfahrungsgemäß sehr zu empfehlen.

Alle auswärtigen Interessenten werden rechtzeitig vor Termin gerne mit Tipps für günstige Unterkunft, öffentliche Verkehrsmittel, Einkaufsmöglichkeiten, etc. unterstützt.

Ort:
Freizeit- und Kulturzentrum
Neue Schmiede
Handwerkerstr. 7
33617 Bielefeld
Musikzimmer, 2. Stock

Ablauf:
DO, 11.5. :: 18.00 – 21.30   Kurs
FR,  12.5. :: 11.00 – 17.00   Kurs
FR,  12.5. :: 17.30 – 20.00   CirleSongs
SA,  13.5. :: 11.00 – 19.00   Kurs
SO,  14.5. :: 10.00 – 15.00   Kurs
SO,  14.5. :: 16.30 – 18.00   Performance

Teilnahme:
355 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop A Cappella Impro SpezialBerlin (D)06.05. – 07.05.2017

Der Workshop „A Cappella Impro Spezial“ kann einzeln oder im Paket zusammen mit der „CircleSong Practica“ am Vorabend, 05.05., gebucht werden.

Ob noch keine, wenig oder viel Erfahrung – alle Stimmen sind herzlich willkommen und werden individuell gemäß anstehender Themen und Lernschritte gefördert.
Im Idealfall haben Sie im voraus bereits Johanna Seilers Arbeit zu A Cappella Improvisation und auch HeilSang kennengelernt.
Notwendig für die Teilnahme ist das aber nicht: Wenn Sie unsicher sind, ob Sie im Workshop „richtig sein“ werden, melden Sie sich hier gerne zu einem kurzen Vorgespräch an.

Ziel dieses Workshops ist es, die musikalische Kunstform der A Cappella Improvisation sowie die Ausdruckspräsenz und musikalische Vielfalt der eigenen Stimme über die Basisthemen musikalischer Interaktion hinaus zu erforschen und weiterzuentwickeln.
Mehr Info zu den Entfaltungsmöglichkeiten hier.

Speziell an diesem Kurs ist, dass zwischendurch auch Elemente aus der Intuitionsschule des HeilSang sowie einige Klangreisen eingeflochten sein werden.

Diese Herangehensweise strebt als Idealbild eine musikalische Synthese dieser 2 Anwendungsarten der Stimm-Improvisation an, die der Musik der A Cappella Improvisation wie ganz nebenbei mehr Tiefe, Anbindung und „besonders häufige Sternstunden“ schenkt – sowie auf der anderen Seite den Klangreisen des HeilSang größere musikalische Fundiertheit und Versiertheit verleiht.

Ort:
Berlin-Kreuzberg
Genaue Location wird
noch bekannt gegeben.

Ablauf:
Samstag, 06.05.2017: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 07.05.2017: 11 bis ca. 18 Uhr

Teilnahme:
180 €, Ermäßigung nach Vereinbarung
(Max. 18 Teilnehmer)

Bei Paket-Buchung
zusammen mit der „CircleSong Practica“
am 05.5., 18.30 – 21.30 Uhr:
Beide Kurse: 195 € (statt 215 €)

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Practica, Alle LevelBerlin (D)05.05.2017

Dieser Kurzworkshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Impro Spezial“ (06.+07.5.).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Leitungsloses Entstehenlassen von Circle Songs

Ort:
Berlin-Kreuzberg
Genaue Location wird
noch bekannt gegeben

Ablauf:
Freitag, 05.05.2017: 18.30 bis ca. 21.30+

Teilnahme:
35 €, bzw.
15 € bei Paket-Buchung zus. mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro Spezial“
am 06.+07.5.17

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 25

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig) Ausnahme-Location: Bitte anmelden!Berlin (D) 04.05.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

AUSNAHME-LOCATION, nur
für diesen einen Termin:

Musikzimmer
RostockerStr. 36
10553 Berlin-Moabit
(Ringbahn & Bus TXL: Beusselstr.,
Busse 123, M27: Turmstr./Beusselstr.,
Bus 101: Waldstr.)

Termin:
Donnerstag, 04.05.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Bitte zu diesem Termin bis 3.5. abends anmelden!!

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

April 2017

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) --> NEUE ADRESSE !!! 20.04.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

!! NEUER ORT !! :
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 20.04.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance Berlin ImproVoices & OPEN STAGE VOCAL IMPROV SESSIONBerlin (D) --> NEUE ADRESSE !!! 07.04.2017

PERFORMANCE, 20.00 Uhr: „Zum zuhören“

Die Berlin ImproVoices bestehen z.Zt. aus 8 Sängerinnen und Sängern, die meine Improschule in Berlin am weitesten ausgelotet haben:
Ich freue mich sehr, Sie/Euch jetzt zu deren nächster Performance in meinem Studio einladen zu können!

Die Improvisationen des Abends werden alle direkt aus dem Moment heraus entstehen, mal im Trio, Quintett oder Vollbesetzung, mal
leichtfüßig, lustig, und groovy, mal episch, polyphon und dramatisch
…. in Stoff und Stil voll musikalischer Überraschungen.

Und zum Abschluß gibts alt bewährt einen kleinen Circle Song,
der Sie, unser Publikum zum mitsingen einlädt. (Freiwillig).

OPEN STAGE, 21.15 Uhr:  „Zum zuhören und/oder mitmachen“

Im Anschluß an den Performance-Teil des Abends ist die „Bühne“ offen zur Session für alle Stimmen, die gerne mit allerlei A Cappella Impro-Formaten in spontan vor Ort zusammengefundenen Ensemble-Formationen experimentieren möchten.
Voraussetzung zur aktiven Teilnahme ist Basis-Kenntnis meiner Arbeit, bzw. auf anderem Wege gesammelte Erfahrung mit Vokal-Impro.
Ich freue mich schon auf Ihr/Euer Kommen und auf die Musik & Kollaborationen, die entstehen werden!

Für hörende Gäste ist keine Voranmeldung notwendig:
Kommen Sie einfach vorbei!

Wer an der Open Stage Session aktiv teilnehmen möchte,
melde sich bitte kurz an.
(Button rechts.)

Neuer Ort:
Tanzstudio Danca Frevo
Raum 3, Hof III, EG
Mehringdamm 33, 10961 Berlin
(X-berg: U7/U6 Mehringdamm)

Datum:
Freitag, 07.04.2017

Ablauf:
Performance: 20.00 – ca. 21.00 Uhr
Open Stage: Ab ca. 21.15 Uhr – open end

Einlass ausschließl.: 
Performance: 19.45 – 20.00 Uhr
Open Stange: ca. 21.05 – 21.20 Uhr

Eintritt:
Frei. Spenden erlaubt 🙂

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) --> NEUE ADRESSE !!! 06.04.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

!! NEUER ORT !! :
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 06.04.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

März 2017

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Practica, Alle LevelRaum Flensburg (D)31.03.2017

Dieser Kurzworkshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder im Paket zusammen mit Kurswochenende „A Cappella Improvisation“ (01.&02.4.)

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Abend einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung
* Entstehen lassen „leitungsloser“ Circle Songs

:::::::::::::

Shuttle-Transport von und zum Bahnhof kann auf rechtzeitige Anfrage hin organisiert werden.

Ort voraussichtl.:
Seminarhaus Grundstein Neukirchen e.V.
Neukirchen 85, 24972 Steinbergkirche
Anfahrt + Übernachtungsmöglichkeiten: hier

Ablauf:
Freitag, 31.03.2017: 18.30 bis ca. 21.30+ Uhr

Teilnahme:
35 €, bzw.
15 € bei Paket-Buchung zus. mit dem Kurs-Wochenende „A Cappella Impro“ am 1.+ 2.4.17

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 25

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) --> NEUE ADRESSE !!!23.03.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

!! NEUER ORT !! :
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 23.03.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal,
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproAttnang-Puchheim (A)17.03. – 18.03.2017

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
4800 Attnang-Puchheim
Oberösterreich

Info, Anmeldung & genaue Kurslocation bei:
Uwe Marschner: uwe.marschner@aon.at

Ablauf:
Freitag, 17.03.2017: 16.30 bis ca. 21.30
Samstag, 18.03.2017: 9.30 bis ca. 17.30

Teilnahme:
120 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) --> NEUE ADRESSE !!!09.03.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

!! NEUER ORT !! :
SafePlaceMusic im Bewegungsraum
im Hof gleich rechts: Aufg. A, 2. St.
Möckernstr. 68, 10965 Berlin-Xberg
(U7/S1/S2 Yorckstr., U6 Mehring-
damm, Bus M19 Katzbachstraße)

Termin:
Donnerstag, 09.03.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
25 Euro pro Mal
Ermäßigung nach Vereinbarung

Event Icon HeilSang VeranstaltungWorkshop-Tag HeilSang / Sound HealingOsnabrück (D)05.03.2017

Der Workshop-Tag „HeilSang“ kann einzeln oder im Paket zusammen mit den beiden Kursen der Vortage, „CircleSong Practica“ am 3.3. und „A Cappella Impro“ am 4.3., gebucht werden. Die Teilnahme an allen 3 Kursen (siehe auch ganz unten) als Trilogie schafft einen empfehlenswert besonders runden Einblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Klangreisen, die direkt einem oder auch mehreren Anwesenden gewidmet werden.

Die ausführenden Stimmen lassen, eintauchend in die innere Weisheit der Intuition und geführt über eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit, immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen. Verwoben zu einmaligen, improvisiert aus dem Moment heraus entstehenden, Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Eine genußvolles Erlebnis, das selbstheilende Prozesse in Gang setzt und eine positive Auflösung eines zugrunde gelegten Themas anstößt, bzw. in manchen Fällen sogar ganz erreicht.

Der Workshop-Tag „HeilSang“ bietet einen geschützten Rahmen für das erforschen, lernen und/oder vertiefen dieser Art improvisatorisch-sängerischer Stimmanwendung.

Die Basisthemen musikalischer Ensemble-Improvisation werden zuerst behandelt:
– Intuitives Zutrauen zum eigenen improvisatorischem Stimmausdruck, Authentizität und Präsenz.
– Musikalische Themen wie hören – folgen – begleiten, initiieren – führen – „solieren“, gleichberechtigte, gleichzeitge musikalische Kommunikation, sowie Intonation – Gesamtklang – Blending und Melodie – Harmonie – Geräusch/Perkussion – Wort/Storytelling

Anschließend schaffen Erdungs-, Feinwahrnehmungs- und Anbindungsübungen einen guter Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition, dem sich dann während der Klangreisen vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule übt die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen für die/den Empfangende/n zu singen.

Nach dieser Vorbereitungs- und Einschwingungszeit wird die Gruppe dann immer wieder neu je für eine/n Teilnehmer/in singen. Die/der Empfangende kann diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen. Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

Der Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema HeilSang anspricht. Interessenten mit und ohne Vorerfahrung werden ohne Schwierigkeiten gleichwertig positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Obwohl als Voraussetzung zur Kursteilnahme für „HeilSang“ nicht zwingend erforderlich, ist sehr empfehlenswert, am Vortag zusätzlich den Kurs „A Cappella Improvisation“ zu besuchen. Die dort behandelten musikalischen Themen und Ihre individuellen wie auch ensemblebezogenen Erfahrungen werden sich sängerisch-improvisatorisch direkt positiv auf HeilSang auswirken.
Die zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ (3.3.) ist ebenso empfehlenswert:  Ganz automatisch wird auch hier Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität geschult. Kurz: Die Bandbreite Ihres musikalischen Werkzeugkastens erweitert sich und steht Ihnen entsprechend für „HeilSang“ zur Verfügung.

Ort:
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Sonntag, 05.03.2017: 10.00 bis ca. 17.15

Teilnahme am Einzel-WS „HeilSang“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Bei empfohlener Paket-Buchung:

HeilSang (05.03.) + A Cappella Impro (04.03.):
180 € beide Tage

HeilSang (05.03.) + CircleSong Practica (03.03.):
120 € beide Tage

HeilSang + CircleSong Practica
+ A Cappella Impro (3.,4.,5.03.):
195 € ganze Trilogie

TeilnehmerInnen:
Min. 9 – Max. 18

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Tag A Cappella ImprovisationOsnabrück (D)04.03.2017

Dieser Workshop kann einzeln oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vortag, 3.3., und dem Workshop „HeilSang“ am Folgetag, 5.3., gebucht werden. Die Teilnahme an allen 3 Kursen (siehe auch ganz unten) als Trilogie schafft einen empfehlenswert besonders runden Einblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme am Workshop „HeilSang“ am Folgetag, Sonntag, 5.3.2017:
Die dort noch ausführlicher ausgelotete Intuitionsschule macht die innere Quelle wert- und urteilsfreier musikalischer Inspiration besonders deutlich spürbar und solide nutzbar. Denn auch für „rein musikalisch-künstlerisch“ oder selbstentfaltungs-“ motivierte A Cappella Improvisation ist diese Quelle im Idealfall der Herkunftsort Ihrer Musik.
Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vortag, Freitag, 3.3.2017:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Samstag, 04.03.2017: 11.00 bis ca. 18.15

Teilnahme Einzel-WS „A Cappella Impro“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Bei empfohlener Paket-Buchung:
A Cappella Impro (04.03.) + HeilSang (05.03.):
180 € beide Tage

A Cappella Impro (04.03.) + CircleSong Practica (03.03.):
120 € beide Tage

A Cappella Impro + CircleSong Practica
+ HeilSang (03.,04.,05.03.):
195 € ganze Trilogie

TeilnehmerInnen:
Min. 9 – Max. 18

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Practica, Alle LevelOsnabrück (D)03.03.2017

Dieser Kurzworkshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder auch im Paket zusammen mit den Kurstagen „A Cappella Impro“ am 4.3. und „HeilSang“ am 5.3.. Die Teilnahme an allen 3 Kursen als Trilogie schafft einen empfehlenswert besonders runden Einblick in die 3 Hauptaspekte der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreise rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Nachmittag einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung

Ort:
Waldorf Kindergarten
Langenkamp 13A
49082 Osnabrück

Ablauf:
Freitag, 03.03.2017: 18.30 bis ca. 21.30+

Teilnahme:
35 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

(25 € bei Paket-Buchung mit einem der beiden Kurstage „A Cappella Improvisation“ am 4.3.17 oder „HeilSang“ am 5.3.17

15 € bei Paket-Buchung zus. mit den beiden Kurstagen „A Cappella Improvisation“ und „HeilSang“ am 4.+ 5.3.17)

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 25

Februar 2017

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance Berlin ImproVoices & OPEN STAGE VOCAL IMPROV SESSIONBerlin24.02.2017

PERFORMANCE, 20.00 Uhr: „Zum zuhören“

Die Berlin ImproVoices bestehen z.Zt. aus 8 Sängerinnen und Sängern, die meine Improschule in Berlin am weitesten ausgelotet haben:
Ich freue mich sehr, Sie/Euch jetzt zu deren nächster Performance in meinem Studio einladen zu können!

Die Improvisationen des Abends werden alle direkt aus dem Moment heraus entstehen, mal im Trio, Quintett oder Vollbesetzung, mal
leichtfüßig, lustig, und groovy, mal episch, polyphon und dramatisch
…. in Stoff und Stil voll musikalischer Überraschungen.

Und zum Abschluß gibts alt bewährt einen kleinen Circle Song,
der Sie, unser Publikum zum mitsingen einlädt. (Freiwillig).

OPEN STAGE, 21.15 Uhr:  „Zum zuhören und/oder mitmachen“

Im Anschluß an den Performance-Teil des Abends ist die „Bühne“ offen zur Session für alle Stimmen, die gerne mit allerlei A Cappella Impro-Formaten in spontan vor Ort zusammengefundenen Ensemble-Formationen experimentieren möchten.
Voraussetzung zur aktiven Teilnahme ist Basis-Kenntnis meiner Arbeit, bzw. auf anderem Wege gesammelte Erfahrung mit Vokal-Impro.
Ich freue mich schon auf Ihr/Euer Kommen und auf die Musik & Kollaborationen, die entstehen werden!

Für hörende Gäste ist keine Voranmeldung notwendig:
Kommen Sie einfach vorbei!

Wer an der Open Stage Session aktiv teilnehmen möchte,
melde sich bitte kurz an.
(Button rechts.)

Neuer Ort:
SafePlaceMusic bei transformberlin
im Aqua Carré, Raum 214,
Aufgang D, 2. Stock (Klingel!)
Lobeckstr. 30 – 35, 10969 Berlin
(Kreuzberg: U8, M29 Moritzplatz)

Datum:
Freitag, 24.02.2017

Ablauf:
Performance: 20.00 – ca. 21.00 Uhr
Open Stage: Ab ca. 21.15 Uhr – open end

Einlass: (Flur-Klingel: 214)
Regulär: 19.50 Uhr & 21.00 Uhr
(20.00 – 21.00: Einlass notfalls
während der Applaus-Pausen,
21.15 – 22.00: Einlass jederzeit)

Eintritt:
Frei. Spenden erlaubt 🙂

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 23.02.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin:
Donnerstag, 23.02.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
20 Euro pro Mal

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D) 09.02.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin:
Donnerstag, 09.02.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
20 Euro pro Mal

Januar 2017

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproKiel (D)28.01. – 29.01.2017

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
ZIL – Zentrum integrales Leben
Muhliusstr. 40
24103 Kiel

(www.mf-kiel.de)

Ablauf:
Samstag, 28.01.2017: 10.30 bis ca. 17.30
Sonntag, 29.01.2017: 10.30 bis ca. 17.30

Teilnahme:
180 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D)26.01.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin:
Donnerstag, 26.01.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
20 Euro pro Mal

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D)12.01.2017

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende,
von Jan. bis Juli 17 immer in geraden Kalenderwochen*,
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.

Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl die 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

ORT:
SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin:
Donnerstag, 12.01.2017: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
20 Euro pro Mal

Dezember 2016

Winterpause bei SafePlaceMusic23.12.2016 – 08.01.2017

Coaching & Kurse, Bühnenveranstaltungen & Circle Song Events machen von 23.12.16 bis 08.01.17 Winterpause.

Das Büro ist durchgehend für Sie besetzt.

J.S.

Event Icon HeilSang VeranstaltungAbendkurs HeilSang / Sound HealingBerlin (D)22.12.2016

HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Klangreisen, die direkt einem oder auch mehreren Anwesenden gewidmet werden. Die ausführenden Stimmen lassen, eintauchend in die innere Weisheit der Intuition und geführt über eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit, immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen. Verwoben zu einmaligen, improvisiert aus dem Moment heraus entstehenden, Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Ein genussvolles Erlebnis, das selbstheilende Prozesse in Gang setzt und eine positive Auflösung eines zugrunde gelegten Themas anstößt, bzw. in manchen Fällen sogar ganz erreicht.

>

Dieser 3-stündige Abend-Kurs „HeilSang“ bietet einen geschützten Rahmen für das erforschen, lernen und vertiefen dieser Art improvisatorisch-sängerischer Stimmanwendung:

Neben des Experimentierens mit den Möglichkeiten stimmlich improvisatorisch musikalischen Ausdrucks lassen verschiedene Erdungs- und Feinwahrnehmungsübungen einen guten Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition entstehen, dem sich dann während der Klangreisen vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule übt und vertieft die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen für die Empfangende(n) zu singen.
Mehr lesen hier.

So vorbereitet und „eingeschwungen“ wird die Gruppe dann u.a. immer wieder neu für eine oder mehrere TeilnehmerInnen singen. Die Empfangenden können diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen. Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.
Mehr lesen hier.

>

Der Workshop ist für jeden geeignet, den die Themen Vokal-Improvisation und HeilSang ansprechen. InteressentINNen mit und ohne Vorerfahrung werden ohne Schwierigkeiten gleichwertig positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

 

ORT:
SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin: 
Donnerstag, 22.12.2016: 18.30 bis ca. 21.30

Teilnahme:
bei 3+ TN: 50 € p.P.
bei 5+ TN: 45 € p.P.
bei 7   TN: 40 € p.P.

Teilnehmerinnen:
Min. 3, Max. 7

 

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D)15.12.2016

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese regelmäßig 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende
(September – Dezember: In den geraden Kalenderwochen*)
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.
Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl diese 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

NEUER ORT:
Gleiche Adresse, anderer Raum:

SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin:
Donnerstag, 15.12.2016: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
20 Euro pro Mal

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproHannover (D)03.12. – 04.12.2016

Ziel des Kurses ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.

Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.


Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. 
Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

 

Ort:
Kundalini Yoga Zentrum BLISS
Limmerstraße 29
30451 Hannover

Ablauf:
Samstag, 03.12.2016: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 04.12.2016: 11 bis ca. 18 Uhr

Teilnahme:
180 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D)01.12.2016

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese regelmäßig 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende
(September – Dezember: In den geraden Kalenderwochen*)
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.
Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl diese 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

NEUER ORT:
Gleiche Adresse, anderer Raum:

SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin:
Donnerstag, 01.12.2016: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
20 Euro pro Mal

November 2016

Event Icon LehrveranstaltungWochenend-Workshop A Cappella ImproDüsseldorf (D)26.11. – 27.11.2016

Dieser Workshop kann einzeln oder im Paket zusammen mir der „CircleSong Practica“ am Vortag, 25.11. gebucht werden. Die Teilnahme an beiden Kursen schafft einen empfehlenswert runden Einblick in die Möglichkeiten der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre. (siehe auch Empfehlung unten & Paketpreis rechts)

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme an der „CircleSong Practica“ am Vortag, Freitag, 25.11.2016:
Die CircleSong Practica schult ganz automatisch Ihr Gehör für Mehrstimmigkeit, Harmonik und Intonation, Ihr Gefühl für musikalische Struktur und Phrasenbildung, sowie Ihre Ausdruckspräsenz und intuitive Entscheidungs-Spontaneität. Sie fördert damit die Erfahrung in Themen, die auch in der freien A Cappella Improvisation nützliche und unabdingbare Begleiter sind.

Ort:
Seminarraum „Etage“
Hoffeldstr. 83
40233 Düsseldorf

Ablauf:
Samstag, 26.11.2016: 11 bis ca. 18 Uhr
Sonntag, 27.11.2016: 11 bis ca. 18 Uhr

Teilnahme:
195 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Bei Buchung zus. mit Circle Songs:
A Cappella Impro (26. & 27.11.) +
CircleSong Practica (25.11., 40 €)
Paketpreis: 215 €  statt 235 €

TeilnehmerInnen:
Min. 10 – Max. 18

Event Icon LehrveranstaltungCircleSong Practica, Alle LevelDüsseldorf (D)25.11.2016

Dieser Kurzworkshop dreht sich ganz um die chorale Improvisations-
form der Circle Songs. Er kann einzeln gebucht werden
oder auch im Paket zusammen mit dem Wochenend-Kurs „A Cappella Impro“ am 26. & 27.11.. Die Teilnahme an allen beiden Modulen schafft einen empfehlenswert runden Einblick in die Möglichkeiten der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre (siehe auch Paketpreis rechts).

Neulinge sind in der CircleSong Practica gleichermaßen willkommen wie erfahrene Vocal Improviser – und werden je gemäß Wunsch bzw. Erfahrungslevel individuell gefördet:

 Für Neulinge bietet dieser Nachmittag einen idealen, weil genußvollen und gleichzeitig „gefahrlosen“ 🙂 Einstieg ins (improvisierte) Singen. Auch ohne jede stimmliche/musikalische Vorerfahrung ist sofortiges mitmachen problemlos: Die verschiedenen kurzen Motive, die jeweils von mir oder fortgeschrittenen Teilnehmern aus dem Stehgreif gefunden werden, sind leicht erfassbar und werden dann immer in Gruppen loopartig wiederholt nachgesungen. Auch mitmurmeln ist übrigens völlig erlaubt und tut dem Spaß keinen Abbruch!

Das Mitsingen dieser Pattern verschiedener Tonfolgen, Rhythmen und Stilistiken eingebettet in der Gruppe, das Kennenlernen der Dirigat-Zeichen und überhaupt das sehen und hören, wie diese CircleSongs so aufgebaut werden können, schaffen ganz automatisch während des Tuns die Basis-Erfahrung in diesem Genre. Grundlagen der Ensemble-Improvisation werden gelegt, Fragen gerne beantwortet, Hilfestellung gegeben und natürlich auch gerne Wünsche berücksichtigt, evt. doch schon gleich mal selber ein solch kleines Motiv oder gar ein Solo improvisatorisch zu finden…. 🙂 – Alles in Ihrem Tempo.
Nix muß, viel darf.

WiederholungstäterInnen und fortgeschrittene Improviser werden je gemäß individuellen Levels gefördert, die verschiedenen Themen rund ums Genre CircleSong auszuprobieren:
– Selbst finden einzelner Pattern
– Impro Solo („einfach mal lossingen und ausprobieren“), bzw.
– Sologestaltung advanced (Phrasierung, Spannungsbogen, Stilistik, Ausdruck)
– Aufbau eigener, ganzer CircleSongs:
* Melodik/Rhythmik/Harmonik (basic und advanced)
* kompositorisches Hören einbringen (advanced)
* Weiterführung zu Polyrhythmus, Tonart-, Tempo-, Taktart-, Stilistikwechsel im Stück, etc. (advanced)
– Dirigat:
* Umsetzung der Basis-Zeichengebung
* Möglichkeiten und Umsetzung weiterführender Zeichengebung

Ort:
Seminarraum „Etage“
Hoffeldstr. 83
40233 Düsseldorf

Ablauf:
Freitag, 25.11.2016: 18.30 bis ca. 21.30+ Uhr

Teilnahme:
40 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

(20 € bei Paket-Buchung mit dem Wochenend-Kurs „A Cappella Improvisation“ am 26. & 27.11.16)

TeilnehmerInnen:
Min. 12 – Max. 25

Event Icon HeilSang VeranstaltungWorkshop-Tag HeilSang / Sound HealingLeipzig (D)20.11.2016

Der Workshop-Tag „HeilSang“ kann einzeln oder im Paket zusammen mit dem Kurs „A Cappella Improvisation“ am Vortag, 19.11., gebucht werden. Die Teilnahme am ganzen Kurswochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert besonders runden Einblick in diese beiden schwerpunktlichen Anwendungsbereiche der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

HeilSang sind aus der Inspiration des Moments geschöpfte Klangreisen, die direkt einem oder auch mehreren Anwesenden gewidmet werden.

Die ausführenden Stimmen lassen, eintauchend in die innere Weisheit der Intuition und geführt über eine vertrauensvolle gegenseitige Bezogenheit, immer wieder neue Melodien, Harmonien, Rhythmen und Geräusche entstehen. Verwoben zu einmaligen, improvisiert aus dem Moment heraus entstehenden, Sound-Gefügen wirken sich solche Klangbehandlungen wohltuend auf alle Anwesenden aus: Eine genußvolles Erlebnis, das selbstheilende Prozesse in Gang setzt und eine positive Auflösung eines zugrunde gelegten Themas anstößt, bzw. in manchen Fällen sogar ganz erreicht.

Der Workshop-Tag „HeilSang“ bietet einen geschützten Rahmen für das erforschen, lernen und/oder vertiefen dieser Art improvisatorisch-sängerischer Stimmanwendung.

Zuerst werden kurz die Basisthemen musikalischer Ensemble-Improvisation behandelt, um intuitives Zutrauen zum eigenen improvisatorischem Stimmausdruck, zur individuellen Authentizität, sowie auch zum Gruppenklang zu entwickeln oder zu stärken.

Anschließend schaffen Erdungs-, Feinwahrnehmungs- und Anbindungsübungen einen guter Kontakt zum Leitfaden der individuellen und gemeinsamen Intuition, dem sich dann während der Klangreisen vertrauensvoll folgen lässt. Diese Art Intuitionsschule übt die Fähigkeit, möglichst ohne Einmischung des Egos und in Bewusstheit über das Verhalten von Eigenresonanzen und Projektionen für die/den Empfangende/n zu singen.

Nach dieser Vorbereitungs- und Einschwingungszeit wird die Gruppe dann immer wieder neu je für eine/n Teilnehmer/in singen. Die/der Empfangende kann diesen Sound Healings ein vorher genanntes (oder auch nur still gedachtes) persönliches Anliegen zugrunde legen. Im Anschluß ist jeweils Zeit, das Erlebte zu besprechen. Eventuell angestoßene innere Prozesse werden bis zu ihrer Abrundung begleitet.

Der Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema HeilSang anspricht. Interessenten mit und ohne Vorerfahrung werden ohne Schwierigkeiten gleichwertig positive Beiträge zum Gruppengeschehen leisten können.

Obwohl als Voraussetzung zur Kursteilnahme für „HeilSang“ nicht zwingend erforderlich, ist sehr empfehlenswert, am Vortag zusätzlich den Kurs „A Cappella Improvisation“ zu besuchen. Die dort behandelten musikalischen Themen und Ihre individuellen wie auch ensemblebezogenen Erfahrungen werden sich sängerisch-improvisatorisch direkt positiv auf Ihre musikalische Manövrierfähigkeit bei HeilSang auswirken.

Ort:
Nia-Studio
Hohe Straße 9
04107 Leipzig

Ablauf:
Sonntag, 20.11.2016: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme am Einzel-WS „HeilSang“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Bei empfohlener Paket-Buchung:
HeilSang (20.11.) + A Cappella Impro (19.11.):
180 € beide Tage

TeilnehmerInnen:
Min. 9 – Max. 18

Event Icon LehrveranstaltungWorkshop-Tag A Cappella ImprovisationLeipzig (D)19.11.2016

Dieser Workshop kann einzeln oder im Paket zusammen mit dem Workshop „HeilSang“ am Folgetag, 20.11., gebucht werden. Die Teilnahme am ganzen Kurswochenende (siehe auch ganz unten) schafft einen empfehlenswert besonders runden Einblick in diese beiden schwerpunktlichen Anwendungsbereiche der Stimm-Improvisation, wie ich sie lehre.

Ziel des Kurses „A Cappella Improvisation“ ist, die Stimme, ihre individuelle Schönheit und kraftvolle Authentizität, sowie den Facettenreichtum ihres musikalischen Ausdrucks (wieder) zu entdecken und/oder weiter zu entfalten.
Melodien, Geräusche und Rhythmen, aus der Inspiration des Moments entstanden, werden sich schon nach kurzer Zeit im Ensemble und Solo zu einzigartigen Musikstücken verweben.
Verschiedene Übungsformate bringen uns auf den Weg hin zum Kern der musikalischen Kunstform der A Cappella Improvisation. Wir erfühlen die der Musik immanenten Gesetzmäßigkeiten und erfahren immer deutlicher und vertrauensvoller, dass unsere Intuition diesen mühelos und bereitwillig folgen möchte.
Dabei üben wir an den Themen und Rollen musikalischer Interaktion:
(Zu-)hören – folgen – begleiten,
initiieren – führen – solieren,
gleichzeitig-gleichwertige Kommunikation,
Melodie – Harmonik – Rhythmik/Groove – Wort/StoryTelling,
Intonation – Gesamtklang – Blending…
… und genießen natürlich die Freude am Singen.

Eine starke Verbindung zur eigenen authentische Ausdrucksfähigkeit zu schaffen und sie als Ressource nutzen zu können, ist nicht nur fürs musizieren und improvisieren von großem Wert. Die gesammelte Erfahrung ist ins alltägliche Leben hinein übertragbar – als positiver Einfluß auf Selbstbild, Selbstvertrauen, Klarheit, Präsenz und Ausstrahlung.

Dieser Workshop ist für jeden geeignet, den das Thema freie Stimm-Improvisation reizt. Profi-Musiker, Laien und Neulinge – alle Interessierten sind gleichermaßen willkommen. Jede Stimme wird individuell je gemäß anstehender Schritte und Lernthemen gefördert.

Empfehlung: Zusätzliche Teilnahme am Workshop „HeilSang“ am Folgetag, Sonntag, 20.11.2016:
Die dort noch ausführlicher ausgelotete Intuitionsschule macht die innere Quelle wert- und urteilsfreier musikalischer Inspiration besonders deutlich spürbar und solide nutzbar. Denn auch für „rein musikalisch-künstlerisch“ oder selbstentfaltungs-“ motivierte A Cappella Improvisation ist diese Quelle immer der ideale Herkunftsort Ihrer Musik.

Ort:
Nia Studio
Hohe Straße 9
04107 Leipzig

Ablauf:
Samstag, 19.11.2016: 11.00 bis ca. 18.00

Teilnahme Einzel-WS „A Cappella Impro“:
95 €, Ermäßigung nach Vereinbarung

Bei empfohlener Paket-Buchung:
A Cappella Impro (19.11.) + HeilSang (20.11.):
180 € beide Tage

TeilnehmerInnen:
Min. 9 – Max. 18

Event Icon BühnenveranstaltungPerformance Berlin ImproVoices & OPEN STAGE VOCAL IMPROV SESSIONBerlin18.11.2016

PERFORMANCE, 20.00 Uhr: „Zum zuhören“

Die Berlin ImproVoices bestehen z.Zt. aus 9 Sängerinnen und Sängern, die meine Improschule in Berlin am weitesten ausgelotet haben:
Ich freue mich sehr, Sie/Euch jetzt zu deren nächster Performance in meinem Studio einladen zu können!

Die Improvisationen des Abends werden alle direkt aus dem Moment heraus entstehen, mal im Trio, Quintett oder Vollbesetzung, mal
leichtfüßig, lustig, und groovy, mal episch, polyphon und dramatisch
…. in Stoff und Stil voll musikalischer Überraschungen.

Und zum Abschluß gibts alt bewährt einen kleinen Circle Song,
der Sie, unser Publikum zum mitsingen einlädt. (Freiwillig).

OPEN STAGE, 21.15 Uhr:  „Zum zuhören und/oder mitmachen“

Im Anschluß an den Performance-Teil des Abends ist die „Bühne“ offen zur Session für alle Stimmen, die gerne mit allerlei A Cappella Impro-Formaten in spontan vor Ort zusammengefundenen Ensemble-Formationen experimentieren möchten.
Voraussetzung zur aktiven Teilnahme ist Basis-Kenntnis meiner Arbeit, bzw. auf anderem Wege gesammelte Erfahrung mit Vokal-Impro.
Ich freue mich schon auf Ihr/Euer Kommen und auf die Musik & Kollaborationen, die entstehen werden!

Für hörende Gäste ist keine Voranmeldung notwendig:
Kommen Sie einfach vorbei!

Wer an der Open Stage Session aktiv teilnehmen möchte,
melde sich bitte kurz an.
(Button rechts.)

Neuer Ort:
SafePlaceMusic bei transformberlin
im Aqua Carré, Raum 214,
Aufgang D, 2. Stock (Klingel!)
Lobeckstr. 30 – 35, 10969 Berlin
(Kreuzberg: U8, M29 Moritzplatz)

Datum:
Freitag, 18.11.2016

Ablauf:
Performance: 20.00 – ca. 21.00 Uhr
Open Stage: Ab ca. 21.15 Uhr – open end

Einlass:
Regulär: 19.50 Uhr & 21.00 Uhr
(20.00 – 21.00: Einlass notfalls
während der Applaus-Pausen,
21.15 – 22.00: Einlass jederzeit)

Eintritt:
Frei. Spenden erlaubt 🙂

Event Icon Fortlaufende KurseOffene Gruppe Improvisation (14-tägig)Berlin (D)17.11.2016

Vokalimprovisation für Beginner und Fortgeschrittene:

Diese regelmäßig 14-tägig stattfindenden Donnerstag-Abende
(September – Dezember: In den geraden Kalenderwochen*)
beschäftigen sich mit den diversen Formaten und musikalisch-stimmlichen Themen der Ensemble-Improvisation.
Auf Wunsch der Anwesenden kann auch das Impro-Thema HeilSang  einbezogen werden.
Regelmäßiges Erscheinen ist – obwohl natürlich empfehlenswert – nicht erforderlich.

Neue Teilnahmeinteressenten/-tinnen, die meine Arbeit bereits in Workshops oder Einzelcoachings kennengelernt haben, können gerne „einfach so“ und ohne Vorabsprache vorbeikommen.
Alle Interessierten, die noch keine Vorerfahrung mit meiner Arbeit haben, melden sich bitte kurz vorab bei mir und können anschließend die Gruppe kennenlernen und/oder auch direkt teilnehmen.

* Obwohl diese 14-tägige Termin-Abfolge nur im seltenen Ausnahmefall unterbrochen wird, empfiehlt sich besonders für „unregelmäßige Teilnehmer“, kurz nachzufragen, ob Ihr/Dein Wunschtermin stattfindet.

NEUER ORT:
Gleiche Adresse, anderer Raum:

SafePlaceMusic im Aqua Carré
Raum 214, Aufgang D, 2. Stock,
Klingel im 2.St.: „TransformBerlin“
Lobeckstr. 35, 10969 Berlin-Xberg
(U8 Moritzplatz)

Termin:
Donnerstag, 17.11.2016: 19.30 – 21.30 Uhr

Teilnahme:
20 Euro pro Mal